Wie schütze ich mein Herz?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo rulamann! Ja, wir können alle aktiv etwas für unsere Herzgesundheit tun , auf sein Herz zu achten mit einer gesunden Lebensweise ist gar nicht schwer und man kann damit einigen Krankheiten vorbeugen.

Regelmässige Bewegung, am besten an frischer Luft ist wichtig, eine gesunde Ernährung( besonders gut ist die mediterrane Ernährung,( viel Fisch gedünstet, Oliven, Tomaten, Olivenöl), wenig tierische Fette und Fast Food, ab und zu ein Glas Rotwein.

Mir persönlich gefällt diese Seite sehr gut, dort findest du ein paar leckere Rezepte, die man leicht zubereiten kann.

http://www.vitafil.de/167/alles-gute-fur-ihr-herz-mit-diesen-nahrungsmitteln-bleibt-es-gesund

Danke für all die Antworten, sie waren alle hilfreich.

Viele Grüße rulamann

1
@rulamann

Ein herzliches DANKESCHÖN für den Stern, darüber freue ich mich sehr !!! LG

2

Es kommt zuerst einmal darauf an,ob es angeborene Herzfehler sind und wodurch das Herz gefährdet ist. Wenn es die Durchblutung ist oder auch die Herzkranzgefäße, kann man schon allerhand durch gesunde Ernährung und viel Bewegung, moderates Sporttreiben, viel trinken tun. Meine Mutter hat immer Weißdornsaft getrunken und es hat ihr gut getan. Aus meiner Sicht ist aber auch die Folge von An- und Entspannung sehr wichtig und dass man eine gewisse Gelassenheit üben muss. Den meisten Stress erlegen wir uns selbst auf. Zuviel Ehrgeiz und Perfektionismus wirkt sich immer negativ auf das Herz und die Gesundheit allgemein aus.

Hallo Rulamann,

du kannst ein Herz schützen, indem du dich Gesund ernährst, am Besten fürs Herz ist die Mediterrane Küche, esse mindestens einmal die Woche fetten Seefisch, achte auf gesunde Fette, mache Ausdauersport,, nicht Rauchen, auf den Blutdruck achten. Vermeide nach Möglichkeit Stress, und erlerne Entspannungsübungen

Wenn du das alles machst, brauchst du keine Pillen und dein Herz bleibt lange Gesund

Mit welcher Kleidung am effektivsten vor Mücken schützen?

Mit welcher Kleidung kann man sich am besten vor Tropenmücken schützen? Ich plane einen Urlaub und werde auch mehrere Tage in kompletter Wildbahn campen. Leider gibt es dort auch viele Malariamücken. Ich werde natürlich Mückenspray verwenden. Mit welcher Kleidung schütze ich mich am besten?

...zur Frage

Wie Ansteckung vermeiden?

Mein Freund liegt mit einer fiesen Grippe flach. Hat auch ziemlich hohes Fieber. Gibt es irgendeine Möglichkeit wie ich mich davor schütze mich bei ihm anzustecken? Ist ziemlich schwierig, da wir in einem Bett schlafen etc. Oder gibts es irgendwelche Tricks wie man sich trotzdem vor der Grippe schützen kann? Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Mein Freund ist krank - wie schütze ich mich?

Mein Freund hat sich eine Erkältung eingefangen und hustet ganz stark. Besonders schlimm ist es nachts. Wir teilen uns ein Schlafzimmer. Ich möchte mich nicht bei ihm anstecken. Wie kann ich mich schützen? Muss ich auf der Couch schlafen?

...zur Frage

Was gehört alles in eine Reiseapotheke fürs Bergwandern auf Korsika?

Hallo, was gehört nach eurer Meinung in eine Reiseapotheke, wenn man nur Bergwandern geht? Wir wollen die GR 20 auf Korsika wandern. Dann sind wir 14 Tage nur am wandern und übernachten entweder in einer Hütte oder in unserem Zelt. Was würdet ihr an Medikamente etc. mitnehmen auch mit Blick auf einen leichten Rucksack, wo jedes Gramm zählt....

...zur Frage

Wie schütze ich mich gegen Läuse?

Hallo Leute, meine Schwester hat Läuse und ich möchte mich mit allen Mitteln dagegen schützen! Mir reichen auch irgendwelche Haushaltstipps. Läusemittel-klar, aber gibt es auch was anderes?

...zur Frage

Hat schweres Einatmen und prickeln an der Zungenspitze für wenige Sekunden etwas mit Hashimoto oder Bluthochdruck zu tun?

Bei mir wurden nach einer hypertensiven Krise gleichzeitig eine leichte Tachykardie(90-105 Schläge pro Sekunde waren bis Medikation für mich normal), schwere arterielle Hypertonie und eine autoimmune Schilddrüsenunterfunktion festgestellt. Da der Blutdruck wohl schon länger erhöht war, hat man eine beginnende hypertensive Herzerkrankung festgestellt, es ist aber noch alles weich und funktioniert normal.

Gegen den Bluthochdruck bekomme ich nun Metoprolol 100 mg (1-0-1) und Lercanidipin 10 mg(1-0-0). Für die Schilddrüse nehme ich morgens ein Mal 50 µg L-Thyrox.

Nun ist es so, dass ich über den Tag verteilt öfters das Gefühl habe, dass das Einatmen mit mehr Kraft verbunden ist, dass ich also die Luft nicht so leicht einsauge wie normalerweise. Ich habe dabei keine Schmerzen, aber vielleicht ein klein wenig das Gefühl, dass sich meine Brust enger anfühlt oder zumindest als läge ein kleines Gewicht darauf. Gleichzeitig spüre ich ein Prickeln an der Zungenspitze. Der Zustand geht meist nach ein paar Minuten, manchmal erst nach einer Stunde weg.

Ich möchte noch dazu sagen, dass ich den Zustand nach der Erhöhung der L-Thyrox-Dosis nun öfter spüre als vorher. Bei 25µg hatte ich das Gefühl vorwiegend abends, wenn mein Blutdruck etwas höher war. Nun tritt das auch über den ganzen Tag verteilt auf.

Da die Diagnosen und Medikamente nun fast alle zusammen kamen, kann ich nicht differenzieren, ob das nun mit der Erkrankung zusammenhängt oder mit einem der Medikamente. Kennt das Gefühl vielleicht jemand oder weiß jemand, womit es zu tun haben könnte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?