Wie schnell wirkt Johanniskraut bei einer depressiven Verstimmung?

1 Antwort

Johanniskraut braut schon seine Zeit, ich halte 2-4 Wochen für realistisch. Aber man darf nicht zwischendrin Tabletten absetzen oder vergessen, das verzögert die Wirkung noch weiter. In dem Fall zählt Therapietreue mehr denn je. Nur richtig eingenommene Medikamente können richtig wirken.

Depressive Verstimmung, wenn krank. Normal?

Ich hab an mir jetzt schon häufiger bemerkt, dass ich, wenn ich krank bin bzw krank werde an leichten depressiven Verstimmungen leide. Bin dann total unmotiviert und lustlos und seh vieles schwärzer als sonst. Ist das normal, wenn man krank ist oder wird? Oder ist das eher ungewöhnlich? Sollte ich mir sorgen machen? Und was kann man dagegen tun?

...zur Frage

Jetzt schon mit Johanniskraut anfangen?

Ich hatte letzten Winter leichte Winterdepressionen. Dadurch war ich auch oft krank. Ich habe dafür Johanniskraut verschrieben bekommen, was auch gut geholfen hat. Jetzt ist es ja noch nicht so dunkel und mir geht es auch noch ganz gut. Aber sollte/könnte ich damit jetzt schon anfangen, damit die Depressionen gar nicht erst wieder auftreten?

...zur Frage

Johanniskraut oder 5 HTP?

Ich habe mich im Internet sehr ausführlich über 5 HTP (5-Hydroxitryptophan) und Johanniskraut informiert. Mir stellt sich nun aber die Frage, welches langfristiger, besser und effektiver wirkt und welches ich auch in ausreichender Dosis in einer Apotheke kaufen kann.

Kurz zu mir: Ich bin 17 Jahre alt und leide an Panikattacken, Angst und Depressionen (ja,diagnostizierte). Mein Arzt sieht allerdings keine Notwendigkeit in Mediamenten. Ich würde es also gerne auf „natürlicherem“ Wege probieren.

DANKE!

Grüße aus Bayern,

Amelia

...zur Frage

Dauer einer depressiven Verstimmung ?

Hallo, Wie man an meinen bereits gestellten Fragen sieht, wurde vor ca. einer Woche von meinem Arzt eine depressive Verstimmung festgestellt. Seitdem nehme ich jeden morgen eine Neuroplant aktiv. Die Symptome dieser Verstimmung (Kopfzwicken, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Appetitlosigkeit, das Gefühl nicht richtig da zu sein, Hypochondrie etc.) habe ich schon seit ca. 3 Wochen jetzt. Ich vermute es kommt von meinem Schulstress mit Vorabi, lernen und nebenbei noch arbeiten. Nun frage ich mich jedoch, wie lange dauert so eine Verstimmung ? Zudem ist mein Zimmer im Keller und dementsprechend etwas dunkler, kann es auch an dem "Lichtmangel" liegen ? Verbringe schließlich meine meiste Zeit hier. Und irgendwie fürchte ich mich vor dem Beginn der Schule wieder..weil ich nicht weiß, wie es mir dann da geht.. Und ab wann meint ihr, sollte man sich "professionelle" Hilfe, in Form eines Psychaters holen ? Oder soll ich jetzt erstmal auf die Wirkung des Neuroplants "warten" und schauen, wie es ist, wenn die Schule wieder beginnt? Bin echt sehr schlecht im "krank sein", daher meine Fragen dazu :D Hoffe ihr könnt mir helfen oder habt Ideen :) Vielen dank !

...zur Frage

Wie gut wirkt Cistus auf das Immunsystem?

Wer hat das schon ausprobiert wie gut Cistus zur Stärkung des Immunsystems wirkt? Kann man das bedenkenlos anwenden?

...zur Frage

Welche Farben helfen bei Depressionen?

Ich habe schon oft gelesen, dass Farben unterschiedliche Wirkung aufs Gemüt haben können und eine Lichttherapie auch bei Depressionen angewandt wird. Eine liebe Freundin leidet auch an Depressionen und wir haben überlegt, ob es ihr helfen kann, wenn wir ihre Wohnung farblich umgestalten. Welche Farben wären da geeignet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?