Wie schnell vergeht die Kurzatmigkeit nach dem Rauchen aufhören?

1 Antwort

Hallo dopecheker, ich habe vor 7 Monaten aufgehört mit dem Laster. Habe, bevor ich jetzt hier sitze und schreibe, mir die Listen der Verbesseungen von Gastfrage und Evestie genau durchgelesen. Ich muss sagen, dass sich bei mir kein einziger dieser Punkte gebessert hat, wie auch, ich hatte keine Probleme. Ausnahme ist der finanzielle Aspekt (ca 170 €/Mon.) und die Stinkeklamotten. Die Kurzatmigkeit, um auf die Frage zu kommen, habe ich jetzt erst seit ein paar Wochen bekommen. Seit ich nicht mehr rauche, habe ich 15 Kilo zugenommen, obwohl ich ganz bewusst keine Süssigkeiten esse. Ich könnte ständig essen, selbst wenn der Bauch schon prall ist, die Gier nach Herzhaftem bleibt, es ist zum Kot....! ( Ach,...dabei fällt mir ein, ein bischen Bulumie schadet nie ) Mittlerweile muss ich 95 Kilo die Treppen hoch stemmen, da bin ich am Jappsen, hatte ich vorher als Raucher nicht. Bevor jetzt die gesammelte Gemeinde der militanten Nichtraucher über mich herfällt: JA, ES IST VIEL GEÜNDER NICHT ZU RAUCHEN, aber wenn man als Raucher keine Probleme hatte, aber jetzt als Nichtraucher, ist es schon verdammt schwierig andere zu überzeugen, Nichtraucher zu werden. Dennoch unterstütze ich jeden, der es versucht, mache aber auch auf die negativen Aspekte aufmerksam wie Fresssucht, Gewichtszunahme oder eben die Luftnot bei Anstrengung. Es kommt natürlich auf die Ausgangslage an. Hat man bereits spürbare Probleme, ist es viel leichter, aber auch noch viel nötiger, aufzuhören. Haben Evestie und Gastfrage auch eine Quelle mit Ratschlägen, wie man das ständige Hungergefühl los wird? Das wäre toll. LG, Herbert

Hallo, Winherby, herzlichen Glückwunsch zu Deinem Entschluss! Daß Du jetzt schnaufen musst und früher nicht, liegt an den 15 kg, die Du tagtäglich zusätzlich mit Dir rumschleppst. Ich denke, das ist Dir klar.

Da ich Dich bzw. Deinen Tagesablauf nicht näher kenne, hier nur mal so ein paar Denkanstöße: http://www.expli.de/anleitung/ursachen-hilfe-gegen-staendiges-hungergefuehl-hunger-1555/

Wenn Du mal nach "Fressanfälle" googelst, bekommst Du nicht nur den Eindruck, mit Deinem Problem nicht allein zu sein, sondern auch viele Tipps. Welche davon für Dich passen, kannst nur Du wissen.

Nicht der schlechteste wäre, Dir einzugestehen, daß Du Dir eine Essstörung zugelegt hast, und professionelle Hilfe zu suchen.

Ich wünsch Dir, daß Du bald alles wieder im Griff hast. :o)

0
@evistie

Hallo evistie, ja, das Jappsen kommt durch das Übergewicht, wollte dies in meiner Antwort eigentlich auch so rüberbringen, ist wohl nur suboptimal gelungen. Danke Dir für den Link und sonstige Tipps, werde das bald mal durchlesen. Immerhin ist es nun seit ca. 6 Wochen bei den 15 Kilo geblieben, hatte schon Angst, das ginge so immer weiter mit der Gewichtszunahme. Aber was ist das doch ätzend mit diesem Gewicht, wenn man sein Leben lang ideal- bis normalgewichtig war. Und wenn ich dann in "Menschen bei Maischberger" sone fette 100+ Kg Bauchtänzerin sehe, die behauptet sich pudelwohl zu fühlen, poooh, der könnt ich ja grad so eine rein hauen für so eine freche Lüge in aller Öffentlichkeit. Aber ich bin zuversichtlich, das Gewichtsproblem noch in den Griff zu kriegen. LG, Herbert

0

Hallo Herbert, erstmal Respekt, was du geschafft hast! Der Grund niemals mit dem Rauchen aufzuhören, war für mich genau der, was du beschreibst. Ich bin jedoch durch, wie ich finde, glückliche Umstände seit Oktober zum Dampfer geworden. Ich will hier nicht behaupten, das sei eine gesunde Lösung, aber trotz der durch die Tabaklobby inszenierten Gefährlichkeitsdrohungen, bin ich überzeugt, das es lange nicht so schädlich ist, wie das Rauchen und die hier erwähnten Verbesserungen habe ich selbst erleben dürfen. Die Liquide gibt es auch ohne Nikotin, die meisten sind einfach lecker und ich finde, sie sind ein prima Schnuller ersatz und vielleicht ist es was für dich. Denn ich denke wirklich, das Übergewicht der Gesundheit auch gar nicht gut tut. LG

http://www.steamo.de/

0
@Pfefferminz

Na Dankeschön für den Tipp, haste Dir den MP3 Beitrag auch mal angehört?. Chemisch-toxikologisch nicht untersucht ! ist dieses chem. Gemisch. Dieser Disconebel mit Duftstoffen reizt Atemwege. Habe nur den halben Beitrag gehört, das reichte mir schon. Habe das Empfinden, dass hier die Pest gegen Cholera getauscht wird. Also da rauche ich lieber richtige Zigaretten weiter, da weis ich wenigstens, was ich für Gifte inhaliere. Habe nun nach 40 ! Jahren aufgehört mit dem Rauchen, komme mir fast wie Joopi vor, aber in der Zeit wusste ich immerhin welche Gifte ich da in mich reinziehe. Und jetzt den Belzebub mit dem Teufel austreiben? Der Tipp von Dir war von Dir sicher gut gemeint aber: Nein danke, da schnauf ich lieber mit 15 Kilo zuviel die Treppen hoch.

0

Was möchtest Du wissen?