Wie schnell entwickelt sich eine Nikotinsucht?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei ein bis zwei Zigaretten am Tag besteht höchstens eine Gewohnheit, aber noch keine Sucht. Gewohnheiten kann man ablegen, wenn man den Willen dazu hat. Bei einer Sucht braucht man Hilfe und kann es meist allein nicht schaffen. Ich kenne das aus eigener Erfahrung, denn ich habe auch mal so angefangen. Ein paar Zigaretten am Tag, meist in einer Ruhephase mit einer Tasse Kaffee verbunden oder einem Glas Wein. Als es dann aber immer mehr wurden, habe ich von einem Tag zum anderen Schluss gemacht und hatte nie irgendwelche Entzugserscheinungen.

Ein Kumpel von mir raucht immer mal wieder, wenn er Stress hat und kann dann für mehrere Monate gar nicht rauchen. Ich denke, dass es Menschen gibt, die ganz gut aufhören können, andere leider gar nicht. Das hängt von der Person ab. Eine Sucht kann sich erschreckend schnell entwickeln.

Hallo jacquie,

ich schätze die Sucht fängt schon mit der ersten Zigarette an. Denn Deine Freundin wird jedesmal wenn es Stress gibt zu r Zigarette greifen. Egal ob der privat oder im Arbeitsleben ist. Natürlich kann man bei einem Konsum von wenigen Zigaretten eher aufhören. Es gehört aber schon viel Selbstbeherrschung dazu von Heute auf Morgen auf zu hören.

Deine Freundin sagt - um etwas runter zu kommen- um nicht zu zunehmen ....

Nun Heute Nacht WDR (Domian) hat eine Frau erzählt wie sie auf ihre COPD -Erkrankung reagiert. Ihr wurde angeraten unbedingt mit dem rauchen aufzuhören! Sie rauchte jeden Tag 40 Zigaretten. Nun wartet sie regelrecht auf den Tod. Ihr Problem ihr Mann raucht auch.

Nun müsste man einmal eine Zeitreise machen wie es bei Deiner Freundin in ein paar Jahrzehnten aussieht. Dann kann man erst sagen - wie es wirklich aussah. (Schwangerschaft....)

VG Stephan

Ist das Passiv-Rauchen von E-Zigaretten eigentlich schädlich?

Hallo Community,

gestern bin ich mit einer Freundin zusammengesessen, die früher viel geraucht hat. Jetzt möchte sie das einschränken bzw. ganz aufhören und hat sich eine dieser E-Zigaretten gekauft. Das Zeug riecht ja ganz gut nach Vanille, aber ich frage mich, ob das wirklich so unschädlich ist, wie sie behauptet. Ich meine, da werden irgendwelche Aromastoffe elektrisch aufgeheizt, so dass sie Rauchwölkchen abgeben, und die atmet man dann ein ... auch als jemand, der nur danebensitzt, bekommt man ja eine ganze Menge ab von dem Zeug. Habt ihr irgendwelche Erfahrungen damit?

LG, Leila

...zur Frage

Aufhören mit Rauchen: wie lange dauert die Regeneration des Körpers?

Guten Tag, Habe mir fest vorgenommen mit dem Rauchen GANZ aufzuhören.Ich bin/war kein "richtiger" Raucher. Ich habe so Ca 6-8 Monate geraucht, und auch nur ca 4 Zigaretten pro Woche. Es war aber flexibel, mal habe ich eine Woche geraucht und eine Woche mal gar nicht. Also ganz unterschiedlich.

Jetzt ist meine Frage, wie schnell ist die Regeneration bei dem Körper/Lunge/Herz.

Die Atmung ist mir besonders wichtig. Wie lange wird es dauern, bis ich wieder sehr gut einatmen kann? Denn jetzt ist es etwas schwerer (das einatmen) Es Ist nur schwerer, wenn ich daran denke, aber ich glaube das ist nur eine blöde Angewohnheit. Ich weiß aber nicht warum ..

Würde mich über Antworten freuen. Lg

...zur Frage

Rauchen aufhören in Schwangerschaft - schnell oder langsam?

Ich habe gestern erfahren, dass ich schwanger bin. Nun bin ich leider starke Raucherin, so etwa eine Schachtel. Hab heute schon extra weniger geraucht, bislang erst drei Stück. Hab bei der Frauenärztin leider nicht daran gedacht, zu fragen, ob ich nun besser von heute auf morgen aufhören oder lieber langsam reduzieren sollte. Hab mal irgendwo gehört, dass das Baby einen Entzug mitmacht, wenn ich von sofort aufhöre, stimmt das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?