Wie schafft man es mit Schizophrenie zu leben?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da kannst du nur ausprobieren, was dich entspannt und dir gut tut. Atemtechniken, Autogenes Training, Dynamische Entspannung, Musiktherapie usw..

Such dir etwas aus, was du für gut hältst und dann mache es täglich zu einer bestimmten Zeit, z.B. abends nach der Arbeit oder vorm Schlafengehen.

Wichtig ist auch immer die Regelmäßigkeit. Man muss etwas mindestens 21 Tage machen, um herauszufinden, ob es positiv ist oder nichts bringt. Manchmal kann es auch zu Beginn etwas schlimmer werden.

Als ich z.B. mit der Bauchmassage begonnen habe, stand ich erstmal 2 Tage wie unter Strom, dann war das Gefühl weg und meine Zuckungen auch. Ich mache sie bis heute jeden Morgen und fühle mich sehr gut damit. Zuckungen habe ich keine mehr.

Achte auch auf die Wirkungen, die das Medikament haben kann. Manche Medikamente vertragen sich auch gut. Wichtig, wenn du Unverträglichkeiten merkst, gehe sofort zu deinem Psychologen, Therapeut oder Psychiater.

Woher ich das weiß:Recherche

Es wird schwierig und die Ärzte können dir höchstens nur sehr starke Medikamente verschreiben

Die Medikamente nehme ich ja, aber diese sind so schlimm, dass mein Leben einfach nicht mehr wirklich Spaß macht.

0

Was möchtest Du wissen?