Wie schaffe ich es mein Essverhalten zu ändern?

2 Antworten

Finde heraus, was dich dazu angetrieben hast. Versuche das in den Griff zu kriegen und besuche darauf bestenfalls eine Klinik, die für Essgewohnheiten spezialisiert ist.

Vielleicht solltest Du mal darangehen zu erforschen, warum Du Dich damals mit 17 unwohl gefühlt hast - normal ist das ja nicht. Und es kommt auch nicht von alleine.

Hattest Du ein besonderes Erlebnis? Hat Dich jemand gehänselt? Oder was getan? Hattest Du ein dünnes Vorbild? Warst Du verliebt? Oder hat Dich etwas aus der Schule oder Vorträgen soweit gebracht? Oder aus der Familie, eine Änderung? Gespräche mit Eltern? Jugendgruppe? Zweifelhafe Aktivitäten? Dummer Spaß?

Das solltest Du als erstes angreifen, denn sonst geht es Dir zwischendurch immer wieder mal besser und dann wieder rückwärts, wenn Du nicht an die Wurzel herangehst, verstehst Du?

Manchmal haben Fressanfälle auch körperliche Ursachen. Vieles ist aber Kopfsache. Ob Du selbst dazu stehst oder nicht. Frage DIch doch auch mal: was kann allerschlimmstens passieren, wenn Du .... oder wenn Du nicht...

Ich bin gerade auch am Zunehmen. Ok, im Moment geht das irgendwie nicht anders, dann versuche ich eben, die positiven Seiten davon zu sehen. Gestern abend hatte ich so ein hohles Gefühl im Bauch (zu früh gegessen), dann bin ich halt um Mitternacht noch mal hoch für ein Käsebrot (obwohl ich eigentlich keine Käse vertrage, aber ok, dafür habe ich Nasentropfen am Bett). Soll ich mich jetzt darüber ärgern? Über mangelnde Selbstkontrolle klagen? Nein, ich habe jeden Bissen genossen, das war so richtig lecker! Und hinterher habe ich mich wohlgefühlt ;-)

es wäre wenigstens schön wenn ich mich danach gut fühle ich fühle mich aber nach wie vor nach jeden Essen schlecht:/Aber danke für deine Antwort:)

1
@Gaenseblumee

Warum fühlst Du DIch schlecht? Gedanken oder Körper? Falsches Essen oder Essen an sich?

0
@Hooks

ich habe danach immer ein schlechtes Gewissen dass ich was gegessen habe und das Gefühl einfach KOntrolle über mich selber zu haben,also es sind meistens Gedanken aber bei mir ist das immer so,dass wenn ich mir zu viele Gedanken mache und es mir seelisch nicht gut geht,dass das ganze mir immer auf den Körper schwingt,mir ist das immer extrem übel

1

Ich kann nichts mehr essen! Hilfe!

Hallo zusammen, Ich bin weiblich und 15 Jahre alt. Seit ca 2 Monaten esse ich nur noch sehr selten. Ich esse Tage lang nichts. Wenn ich versuche zu essen wird mir übel, schon der Geruch von Essen macht es mir schwer. Vor 2 Monaten wog ich noch über 60 Kilogramm, jetzt stehe ich zwischen 51-52 Kilo (160cm groß). Mir ist des Öfteren schwindelig und besonders beim laufen wird mir ab und an schwarz vor Augen. Erst letzte Woche musste ich mich nach dem Essen übergeben. Meine Haut zeigt auch schon Irritationen, sie trocknet völlig aus und fängt an sich extrem zu Schälen. Ich habe ständig einen komischen Geschmack im Mund. Ich zittere oft, mal ist mir kalt, dann plötzlich warm. Es ist unerträglich und der Alltag ist für mich kaum noch zu überwinden, weil mir bereits schon alles weh tut. Meine Familie sieht das locker, aber ich habe langsam Panik.. Mein Essverhalten wurde durch kein Liebeskummer oder ähnliches ausgelöst. Ich wäre sehr dankbar für einen Ratschlag.

...zur Frage

Wie kann ich meine innere Leere füllen?

Ich habe im Moment ein richtiges Stimmungstief. Leider stelle ich bei mir fest, dass ich dieses Loch mit Essen stopfe. Was kann ich machen, damit ich mir das wieder abgewöhne. Ich habe im Moment oft das Gefühl alleine dazustehen und keinen richtigen Rückhalt zu bekommen. Außerdem macht mir der Gedanke an die Zukunft Angst: ich weiß nicht, ob ich jemals in dem Beruf arbeiten kann, den ich gerne ausüben würde, dann weiß ich nicht, ob ich überhaupt dafür geeignet bin und privat läuft es auch nicht so, wie ich mir das wünschen würde.

Was kann ich machen, damit ich diese Leere anders füllen kann? Damit ich mich wieder besser fühle.

...zur Frage

Vertrage in letzter Zeit immer weniger Lebensmittel, was kann ich tun?

Ich war bereits beim Arzt, es wurde aber nichts gefunden. In letzter Zeit bekomme ich häufig nach dem Essen Durchfall oder mir wird übel, vor allem wenn ich Fertigprodukte esse, aber nicht nur. Ich habe schon angefangen mir aufzuschreiben was ich esse, ein klares Muster kann ich bislang aber nicht erkennen, laut Arzt ist auch organisch alles in Ordnung. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir einen Rat geben was ich noch machen könnte?

...zur Frage

Seit einigen Tagen Fressanfälle - warum?

Ich esse eigentlich sonst immer gesund und ausgewogen und normal, aber in letzter Zeit habe ich immer wieder Fressanfälle, also ich kann dann gar nicht aufhören zu essen und selbst wenn ich eigentlich vollgefressen hole ich mir noch etwas und noch etwas ohne darüber nachzudenken. Woher kann das kommen? Und wie bringe ich das wieder unter Kontrolle? Kann das eine Art Essstörung sein?

...zur Frage

Essstörung behandeln ohne Therapie?

Guten Abend,

ich denke, dass ich ungefähr seit einem viertel Jahr eine Essstörung entwickelt habe. Ich möchte hier keinen Roman schreiben; also erkläre ich mein Essverhalten nur kurz.

Es fing damit an, dass ich mich gesünder ernähren; sprich mehr Obst und Gemüse, mehr Wasser, weniger Zucker und ungesunde Fette. Außerdem fing ich an, mehr Sport zu treiben. Ist ja eigentlich auch gut so.

Irgendwie hat es sich jedoch soweit entwickelt, dass ich mittlerweile kaum noch esse. Jedenfalls kann ich vor 19:00 Uhr gar nichts essen (das hat sich einfach so entwickelt, und jetzt komm ich davon nicht mehr los), und dann esse ich meistens Salat, Obst oder Reiswaffeln. Ich trinke nur schwarzen Kaffee und Wasser. Außerdem treibe ich jeden Tag 20-30 Minuten Sport.

Ich habe auch Zeiten, in denen ich mehrere Tage gar nichts esse und nur trinke. In Gesellschaft esse ich auch überhaupt nicht mehr.

Mittlerweile wiege ich nur noch 40,4 Kilogramm bei einer Größe von 1,56 Metern und bin 16 Jahre alt.

Dass das alles nicht gesund ist weiß ich selbst, und ich möchte versuchen, da irgendwie heraus zu kommen.

Also; hat jemand von euch eine Essstörung ohne die Hilfe eines Arztes überwunden? Es würde mir ungemein helfen.

Danke im Vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?