Wie schädlich sind ältere Kontaktlinsen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich arbeite selbst als Optikerin und habe ja nichts davon, wenn ich dir jetzt Firlefanz erzählen würde:

Die Tageslinsen sind für eine Tragedauer von maximal 8 Stunden gemacht, sie verlieren ihre Sauerstoffdurchlässigkeit und verhindern dadurch, dass ausreichend Sauerstoff an das Auge gelangen kann. Mit der Zeit können sich darum Einsprossungen von Gefäßen (Vascularisation) bilden, die auch den klaren Teil der Hornhaut durchlaufen. Damit wird das Sehvermögen geschwächt. Das ist es definitiv nicht wert. Zudem können sich auf den Linsen Bakterien vermehren, die nicht durch Reinigung entfernt werden können, da diese Linsen nicht mechanisch gereinigt werden können.

Sind dir die Tageslinsen zu teuer (sie sind auf die Dauer definitiv teurer als Monats- oder Jahreslinsen) solltest du den Linsentyp wechseln.

Austauschlinsen sollten aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht über den vom Hersteller angegebenen Zeitraum getragen werden. Sie können nicht wie herkömmliche Linsen intensiv gereinigt werden, weil sie dem nicht auf Dauer standhalten können. Folglich bilden sich Ablagerungen auf den Linsen, wodurch die Infektionsgefahr steigt. Zu alte Linsen reduzieren den Tragekomfort.


Häufigster Nutzungsfehler ist die zu lange Tragedauer von Austauschlinsen (Tages-/Wochen-/Monatslinsen). Nach Ablauf der Nutzungszeit wird das Auge erheblich schlechter mit Nährstoffen versorgt, wodurch die unten genannten Risiken entstehen.

Risiken und Nebenwirkungen

Die häufigste Nebenwirkung ist die Überempfindlichkeit: Es werden keine Linsen mehr vertragen, was die Betroffenen oft als „trockene Augen“ beschreiben. Anzeichen für beginnende Überempfindlichkeit sind: Beschwerden unter Einfluss von Klimaanlagenluft oder Zigarettenrauch. Der Grund ist meistens exzessives Tragen der Kontaktlinsen, schlechte Hygiene und falsch angepasste Kontaktlinsen. Deshalb sollte das Tragen von Kontaktlinsen gelegentlich unterbrochen werden. Aus diesem Grund ist auch eine Reservebrille sinnvoll. Falsch angepasste Kontaktlinsen können die Versorgung der Hornhaut mit Nährstoffen einschränken. Auch das Infektionsrisiko ist erhöht.

Um Nebenwirkungen zu vermeiden, sollte auf ein Mindestmaß an Hygiene geachtet werden: Reinigung der Hände vor jeder Linsenberührung, ausschließlich Verwendung von geeigneter Speziallösung und regelmäßiger Austausch des Linsenbehälters. Da Chlor und Mikroben die Funktion von Kontaktlinsen beeinträchtigen, wird beim Schwimmen die Verwendung von Tageslinsen oder Schwimmbrillen empfohlen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Kontaktlinse

Was möchtest Du wissen?