Wie riskant sind diese Krankheiten für einen 76 jährigen ?

3 Antworten

Ich hatte nach meiner Herzklappen OP, einen leichten Delir gehabt, das war abr nach einiger zeit wieder ganz verschwunden, ich war zu dem Zeitpunkt 10 Jahre jünger als dein Opa.

Ich denke das der Harnweginfekt nicht eine große Gefahr ist, er muss nur Behandelt werden.

Hallo,

Dein Opa ist natürlich schon sehr vorgeschädigt (Krankheiten) hinzu kommt das Alter und die OP /Narkose .Alles zusammen begünstigt natürlich ein postoperatives Durchgangssyndrom/Delier. Dieses kann auch über Wochen anhalten auf Grund der ungünstigen Voraussetzungen. Der Harnwegsinfekt ist sicherlich nicht gerade fördernd wegen der aufsteigenden Infektionsgefahr aber ich bin mir sicher das dein Opa medizinisch gut versorgt wird.Zumal man ja das Durchgangssyndrom erkannt hat. Bitte beachte auch das dein Opa eine schlechtere Wundheilung hat durch den Diabetes und auch eine Nierenschädigung (Dialyse) und das sind auch alles Faktoren die den gesamten  Zustand deines Opas beeinflussen.

Ich wünsche Dir das es deinem Opa bald wieder besser geht .

LG bobbys ;)

Wenn es sich nur um einen Harnwegsinfekt (Entzuendung) handelt, was bei Maenner selten, aber schmerzhaft ist, ist es nicht so tragisch. In diesem Alter kann der Harnwegsinfekt auch durch eine vergroesserte Prostata entstanden sein. Bedeutend schlimmer ist da ein Harnblasenkarzinom. Aber all die oben genannten Sympyome sind weitaus schlimmer als ein Harnwegsinfekt.

Was möchtest Du wissen?