Wie richtig neu starten nach Schlemmertag?

1 Antwort

Zunächst erst mal meinen Glückwunsch, dass Du es aus der Anorexie heraus geschafft hast, und alles Gute für das neue Jahr.

Das Essen solltest Du eher eiweis- und fettlastig gestalten, weniger kohlenhydratlastig. Natürlich nicht übertreiben, auch die Kohlenhydrate braucht der Körper, aber in aller Regel sind in vielen Speisen diese KH versteckt und werden unbemerkt ausreichend aufgenommen. Wenn Du doch mal was Süßes naschst, oder zum Mäcces gehst (Schlemmertag?), ist das nicht schlimm, es darf nur nie zur Gewohnheit werden.

Mit eiweis- und fettlastig meine ich, dass Du wenig hochkonzentrierte KH zu Dir nehmen solltest beim Muskelaufbau, denn die KH fördern eher nur den Fettansatz.

Auf Youtube habe ich für Dich ein geeignetes Video herausgesucht, dort siehst Du, wie Du ohne Fitnessstudio Muskeln aufbaust, allein nur mit Deinem eigenen Körpergewicht als Widerstand. Und das Schöne an dieser Art des Trainings ist, dass Du durch den Muskelaufbau ja immer schwerer wirst, dadurch wird das Training immer effizienter, weil ja mit zunehmendem Gewicht der Widerstand für die Muskeln wächst. Lass all die Sachen weg, die im Anfang allzu schwierig für Dich sind, - ich kenne Deine körperl. Verfassung nicht.

https://www.youtube.com/watch?v=pXFwv0GXFMU

Lass Dich nicht - , von wem auch immer - , dazu verleiten, Eiweißshakes zu trinken. Wenn Du reichlich Fisch, Hühnchen, Rindfleisch zu Dir nimmst, oder eben auch zusätzlich Hülsenfrüchte als Gemüse, sowie Käse usw. (Milchprodukte in Vollfettstufe) isst, dann hast Du Eiweiß satt aufgenommen. Viel hilft nicht viel, also diese ganzen Muskelaufbausachen, die im I-Net oder in Gyms angeboten werden, die helfen mehr dem Anbieter als Dir. Wenn Du keine Ahnung hast, was für Dich allg. gesunde Gerichte sind, dann orientiere Dich mit Deinem Speiseplan an dieser Seite:

https://www.paleo360.de/paleo-rezepte-finder/

Dort findest Du neben diesen Rezepten auch Erklärungen für Muskelaufbau und die dazu passende Ernährung:

https://www.paleo360.de/fitness-sport/der-optimale-paleo-ernaehrungsplan-fuer-muskelaufbau/

Noch ein Tipp: Bevor Du ein Training beginnst, leg Dir einen tabellarischen Plan dafür an. Auf dem Plan solltest Du festhalten, welche Übung Du wie oft geschafft hast, schreib auch (wenn möglich) den Puls nach der Übung dazu. Du wirst durch diese Aufzeichnungen Deinen Trainingserfolg auch optisch feststellen und das ist eine tolle Motivation. Die Motivation ist sehr wichtig, denn viele Beginner werden oft nach kurzer Zeit bereits wieder zum Aufhörer, - was doch sehr schade ist. Zum Schluss: Deine Muskeln werden Dir zu Beginn sehr oft signalisieren, dass diese ungewohnte Belastung zu hoch war, dieses Signal ist der Muskelkater. Lass unbedingt diesen Muskelkater ausheilen, erst wenn alle Katerbeschwerden komplett weg sind, wieder die nächste Trainingseinheit beginnen. Auch wenn dies zu Beginn nervig werden sollte, ist es für die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Muskeln sehr wichtig. Denn das Katergefühl ist nichts anderes, als microfeine Verletzungen in den einzelnen Muskelzellen, die müssen komplett ausheilen. Werden sie aber im Heilungsprozess durch ein erneutes (verfrühtes) Training gestört, kann es passieren, dass die Muskeln nie ihre optimale Leistung erreichen. Du würdest die Muskeln "kaputt" trainieren. Viele Sportler sind immer noch der Meinung, man solle in den Kater hineintrainieren, dann ginge der Kater schneller weg, weil dann die Milchsäure herausgespült würde, und die Muskeln würden noch besser aufgebaut. Das ist eine Meinung aus dem letzten Jahrhundert und ist längst widerlegt, - hat sich leider noch immer nicht zu allen herumgesprochen.

So, das war´s auch schon in gewohnter Kürze;-)) Viel Erfolg wünsch ich Dir

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?