Wie rechnet man den BMI aus??

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ob man das wirklich sagen kann ist ein bisschen umstritten, da der BMI nur das Gewicht und die Körpergröße in Bezug setzt, nicht aber den Muskel- oder Fettanteil im Körper. Der BMI errechnet sich so: BMI= Gewicht (kg): Körpergröße zum Quadrat; (m) Bsp: wenn eine Frau eine Köpergröße von 1,7m hat und 70kg wiegt hat sie einen BMI von 24. Der normale BMI hängt vom Alter ab:
19-24 Jahre: 19-24

25-34 Jahre: 20-25

35-44 Jahre: 21-26

45-54 Jahre: 22-27

55-64 Jahre: 23-28

>64 Jahre: 24-29

Der sog. BMI ist nur einer - von mehreren Aspekten innerhalb der ärztlichen Anemnese, der berücksichtigt werden muß. Mit ihm alleine ist noch wenig ausgesagt- mit Außnahme von krassen Fällen- ob jemand wirklich übergewichtig ist. Zu berücksichtigen sind in der Anamnese genetisch-hereditäre Faktoren, d.h. die familiäre Anlage. (Bis zu 10 Einheiten über dem BMI gelten als noch absolut im Normalbereich). Wichtig ist, dass gerade was Frauen - aber auch zunehmend Männer betrifft - wir in einer Kulur des extremen Hungerideals/ Waschbrettbauches leben und das Selbstwertgefühl dementsprechend angegriffen wird, wenn man diese Ideale allzuleicht verinnerlicht.

Was möchtest Du wissen?