Wie radikal sollte man die Ernährung umstellen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ewig dauern ist relativ. Normalerweise futtert man sich überflüssige Kilos ja auch über einen längeren Zeitraum an.

In der Tat, hungern ist ganz verkehrt und gibt deinem Körper die grundfalschen Signale. Der Jojo-Effekt ist vorprogrammiert, wenn du versuchst, sehr schnell in sehr kurzer Zeit abzunehmen.

Ganz einfach gesagt, wenn du abnehmen willst, musst du deinem Körper weniger Brennstoff zur Verfügung stellen, als er täglich braucht.

Um das zu erreichen gibt es einen Unzahl an Wegen, Methoden und Hilfsmittelchen. Dem einen liegt es mehr, Punkte oder Kalorien zu zählen, der andere versucht es mit Trennkost, Glyx-Diät, Schlank im Schlaf, Low-Carb usw. usw.

Dann gibt es noch die Gruppe derer, die mithilfe diverser Drinks und Shakes versuchen, die Pfunde zu bezwingen (find ich persönlich am ungeeignetsten)

Meiner Meinung nach hilft aber das beste Abnehmprogramm nichts, wenn man sich nicht einfach auch mal mit vernünftiger und gesunder Ernährung beschäftigt und dauerhaft seine Ernährungsgewohnheiten umstellt. Dann kommt das mit der Abnahme im Grunde von ganz allein.

Und Abnehmen hat eine Menge mit Selbstbeobachtung und auch einiges mit Disziplin aber nichts mit Selbstkasteiung zu tun.

Es gibt im Netz etliche Seiten und Foren, wo duch dich noch genauer über Ernährung und die verschiedenen Ernährungsprogramme informieren kannst. Und, was auch nicht schlecht ist, dich mit anderen Leuten direkt austauschen kannst.

Das würde hier doch etwas den Rahmen sprengen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abnehmen sollte man IMMER langsam, sonst hat man die Pfunde alsbald wieder drauf. Weniger Essen ist ja ok. aber vor allem das Richtige. Vitamine (Gemüse, Obst), Vollkornprodukte ist auch ok. aber nicht den "Körper geiseln". Das hilft nicht und führt nur zu Gereiztheit und sogar Kopfschmerzen. Ernährung generell überdenken und ggf. umstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stimmt, wenn man abnehmen will, möchte man Erfolge sehen. Schleppt sich die Gewichtsreduktion ewig hin, kann es sein, dass man den Mut verliert. Dennoch ist es wichtig, nichts übers Knie zu brechen, sonst ist der Jojo Effekt vorprogrammiert. Drei Mahlzeiten pro Tag genügen. Dein Körper soll sich ruhig daran gewöhnen, nicht ständig mit Futter verwöhnt zu werden, er soll ja auch Kalorien verbrennen. Das tut er eher, wenn ihm nicht zu viel Brennstoff angeboten wird. Und natürlich viel Bewegung einplanen, das hilft den Stoffwechsel und damit die Gewichtsreduktion zu beschleunigen. Viel Erfolg wünsch ich dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ernähren das der Körper nicht unterernährt ist allein was Obst und gemüse angeht. Um schneller Gewicht zu verlieren musst du dich sportlich betätigen wie z.b. Rad fahren oder laufen gehen. Was das essen angeht ob mehr oder weniger hängt davon ab wie schwer du körperlich arbeiten musst. Bist du hart am arbeiten oder betreibst viel Sport muss du auch mehr essen als wenn du en ganzen Tag nur zu Hause rum sitzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möglichst wenig radikal und auch nicht einseitig, sondern eine vernünftige Ernärung ist hierzu sinnvoll;

Und abnehmen tut dauerhaft über längere Zeit nur der, der mehr Energie verbraucht als er sich zuführt...

Radikalverzicht auf gewisse Dinge führt meist zu Heißhunger auf dieselben - und das rächt sich unter Umständen auf recht drastische Weise;

also eher mit Maß und Ziel auf die goldene Mitte achten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?