Wie oft Tetanus-Impfung auffrischen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Bakterie “Clostridium tetani” ist in jeder Umgebung in Form von Sporen anzutreffen (Erde, Humus, fast in allen Oberflächen von Objekten, usw.). Das erhöhte Risiko existiert speziell bei Menschen, die sich nie gegen Tetanus haben impfen lassen, wenn Verletzungen mit Verschmutzungen vorliegen, wie Fremdkörper auf Basis Erde, Holz, Metal, u.a. Es existiert das Tetanus-Risiko bei jeder Verletzung, deshalb sollte die Auffrischung alle 10 Jahre vorgenommen werden, um eine Krankheit zu verhindern!

Man sollte die Tetanus-Impfung alle 10 Jahre auffrischen. Ich hatte auch lange Zeit die Auffrischung vergessen. Dann hatte ich einen Zeckenbiss und da kam dann letztendlich raus, dass ich keinerlei Tetanus-Schutz mehr habe. Ich musste dann die komplette Grundimmunisierung machen, also 3 Spritzen. Die ersten beiden waren glaube ich innerhalb von 4 Wochen und die dritte dann nochmal nach einem halben Jahr.

Die Tetanus-Impfung sollte alle 10 Jahre aufgefrischt werden, es ist also wirklich an der Zeit, dass du zum Arzt gehst. Möglicherweise muss wegen der langen Pause die Grundimmunisierung wiederholt werden. Jede Verletzung, die du dir zuziehst ist ohne Impfschutz ein Risiko.

Wenn irgend jemand sagt, dass Dein Leben von dieser Impfung abhängen würde, würdest Du es machen oder ihn vielleicht fragen: "Wieso? Wer behauptet denn dies? Ich habe mich jetzt 30 Jahre nicht impfen lassen, und ich lebe immer noch." Ich glaube, dass der Großteil der Impfungen, vor allem die Tetanusimpfung, ein großer Fake ist!

Auskunft 30.11.2009, 07:53

Sollen Polio, Masern, Keuchhusten, Tetanus etc. stattdessen etwa mit homöopathischen Mitteln geheilt werden??

0

Was möchtest Du wissen?