Wie oft sollte man Muttermale beim Hautarzt untersuchen lassen?

1 Antwort

Eigentlich ist eine jährliche Untersuchung empfohlen, ab 35 zahlt das auch die Krankenkasse. Ich habe nicht so viele Muttermale und gehe darum nicht so häufig hin. Ein Freund von mir muss 1x im Jahr erscheinen und wenn er auffällige Muttermale hat, müssen diese Entfernt oder 1/4 jährig kontrolliert werden. Einmal im Jahr ist glaube ich der richtige Tonus, man darf ja nicht vergessen, dass manche Muttermale selbst nicht selbst entdeckt werden. Durch das abfotografieren können Veränderungen schnell bemerkt werden. Viele Ärzte bieten das an. Hautkrebs ist gut heilbar, darum sollte man untersuchungen nicht unterlassen. Es besteht schließlich die Chance auf frühzeitiges Entdecken.

Danke Dir! Lieber Gruß Petra

0

Gefährliche Muttermale mit 21?

Ich habe ein paar besorgniserregende Muttermale, bekomme aber leider erst spät einen Hautarzttermin. Ich bin 21 Jahre alt und ein Heller Hauttyp (Typ 2). Ich hatte schon des öfteren Sonnenbrand, meide die Sonne jedoch meistens und besuche auch keine Solarien. Ich hab schon im Internet recherchiert und meine Hausärztin mal schnell drübergucken lassen (hat sie aber nur oberflächlich gemacht). Sie sagte der Leberfleck am Rücken hat verschiedene Färbungen und sollte mal untersucht werden (verschiedenfarbig, symmetrisch, ca 0,6cm Durchmesser, leicht erhaben). Könnte sich auch durch den letzten Sonnenbrand vllt etwas entzündet haben. Ausserdem fällt der am Kopf auf (0,6cm Durchmesser, ziemlich erhaben, Farbe schwer zu sagen, da er unter den Haaren liegt und auch Haare draus wachsen). Dann habe ich ein kleines Knötchen am Dekoltee (ziemlich erhaben, hellbraun mit schwarzen Fleckchen, 0,3 cm Durchmesser). Und zu guter letzt einen ovalen an der Leiste (fast schwarz, 0,6cm Länge, nicht erhaben, raue Oberfläche).

Meine Frage: Muss ich große Angst haben, dass ich vielleicht vom schwarzen Hautkrebs betroffen bin? Und was, wenn es bereits zu spät ist? Ich habe alle dieser Muttermale schon sehr sehr lange und sie nie ernsthaft beobachtet. Könnt ihr mich beruhigen oder aufklären bis ich endlich meinen Hautarzttermin habe?

...zur Frage

Muttermale auf Schamlippe?

Ich muss vorab sage, dass ich zu Hypochondrie neige. Deshalb hoffe ich, dass ihr mich beruhigen könnt. Heute habe ich beim Duschen zufällig festgestellt, dass ich zwei kleine(1mm) große, hellbraune Flecken im Intimbereich habe. Einmal zwischen inneren und äußeren Schamlippen und einmal auf dem Rand der inneren Schamlippen. Ich neige zu vielen Muttermalen, theoretisch sehen die im Intimbereich ähnlich aus wie viele, die ich z.B. auf den Beinen habe. Jetzt meine Frage: Kommen Muttermale im Intimbereich überhaupt vor? Muss ich von etwas schlimmerem ausgehen, oder sind Muttermale am Wahrscheinlichsten? Ich war erst vor drei Woche beim Frauenarzt, damals wusste ich aber noch nichts von den Flecken, er hat aber auch nichts erwähnt. Ich bin 29 Jahre alt. Vielen lieben Dank im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?