Wie oft soll man die Ohren putzen?

3 Antworten

Ja, das ist zu viel. Wie kommst Du denn bloss auf die Idee, man müsse täglich mit nem Ohrstäbchen im Gehörgang herumfuhrwerken?!

Lass Dir gesagt sein: wenn Du so weiter machst, hast Du bald

  • einen Ohrschmalzpfropf da, wo das Stäbchen nicht mehr hinkommt, und/oder

  • eine Reizung (Austrocknung) Deines Gehörgangs, die zu einer unangenehmen Entzündung führen kann.

Das Ohrenschmalz existiert bei allen Säugetieren. Es befeuchtet die Haut im Gehörgang und dient der Entfernung von Staub, Schmutz, abgestorbenen Hautzellen und Fremdmaterialien aus dem Ohr. Es enthält außerdem Lysozym und andere Stoffe, die Bakterien bekämpfen sowie Insekten davon abhalten sollen, in den Gehörgang vorzudringen. Fehlt dieser Schutz, zum Beispiel durch häufiges Waschen oder Schwimmen, kann dies zu starken Ohrenschmerzen führen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Cerumen

Ich war heute beim HNO Arzt. Man soll maximal 1 mal im Monat das Ohr putzen. Die Gehörgänge reinigen sich selbst. Einzig und allein sollte die Ohrmuschel regelmäßig gereinigt werden. Ich habe meine Ohren täglich mit Wattestäbchen geputzt und habe nun ne Entzündung.

Mit Wattestäbchen Ohren sauber machen solltest du überhaupt nicht.

Zum einen kann sich der bereits erwähnte Pfropf bilden, der dann vom HNO-Arzt entfernt werden muss.

Zum anderen kannst du auch nicht ausschließen, das Trommelfell dabei zu verletzen.

Apfel essen und dann Zähne putzen

Ich kann es mir nicht abgewöhnen....Abends bekomme ich oft Hunger auf einen Apfel und so mache ich mir häufig kurz vor dem Schlafen Apfelstücken. Nach dem Verzehr putze ich mir dann meist unmittelbar die Zähne? Ist das wirklich so schädlich? Wie lange sollte man denn mit dem Putzen warten? Reicht es nicht aus zwischen dem Apfel essen und dem Zähneputzen einfach den Mund mit Mundwasser auszuspülen?

...zur Frage

Symtome bei MANDELSTEINEN...was hilft????

Hallo,

Ich hoffe Ihr könnt' mir helfen. Leider spielt mein Körper schon seit längerem verrückt, ohne wirklichen Befund. Nun zu meinen Beschwerden: Mein Hals steckt oft mit festem Schleim zu, habe oft Anzeichen einer Erkältung, mein RECHTER Nasenrachen sitzt oft zu, habe einen angeschwollenden Lymphknoten auf der RECHTEN Seite am Kieferknochen/Ohr, meine Ohren sitzen oft zu und meine Zunge ist immer extrem belegt, zudem habe ich IMMER das Gefühl, hinter meinen RECHTEN Mandeln setzt sich immer schleim und ein Fremdkörper!!!! Etwas besser wird es, wenn ich regelmäßig eine Nasendusche benutze. Nachdem ich schon öfter solche kleine stinkende Bröckchen ausgehustet hab, habe ich mir auch aus meiner RECHTEN Mandel etwas ausdrücken können... Es wird aber nicht besser und hab das Gefühl, da steckt ein richtig dicker Brocken drin, der nicht raus will und es stinkt extrem!!!

Können all' diese Symtome wirklich nur von Mandelsteine kommen???? Und was kann man dagegen tun...außer regelmäßig Zähne putzen und Listerine benutzen???

...zur Frage

Watte von Wattestäbchen im After...schlimm?

Hallo!

Oh man ist mir das unangenehm, aber was solls.

Ich habe gestern die Diagnose bekommen das ich leichte Hämorrhoiden habe und mir gleich ne Salbe in der Apotheke gekauft. Da ich das zum ersten mal gemacht habe und da nicht mit dem Finger in den After wollte, habe ich einfach etwas Creme auf ein kleines Wattestäbchen gegeben um mich einzucremen. Nun ja, die Watte ist dann leider abgegangen und in meinem After verschwunden.

Ich will da jetzt nicht herumbohren anfangen, also meine Frage nun:

Ist das gefährlich? Ist ja auch irgendwo ein Fremdkörper, auch wenns nur ein kleines Stück Watte ist.

Soll ich auf den nächsten Stuhlgang warten oder muss ich da jetzt zum Arzt gehen?

PS: War schon auf Klo, ging natürlich nichts...

Lg

...zur Frage

Muss ich bei Hausstaub-Allergie ständig putzen?

Meine Tochter hat eine Hausstaub-Allergie. Sie wacht nachts manchmal auf und ihr Gaumen und ihre Ohren jucken. Ich lüfte jetzt ihre Bettdecke oft. Muss ich die Wohnung jetzt versuchen steril zu halten oder ist ein bisschen Dreck sogar gesund?

...zur Frage

Ist es schlecht nach dem Zähneputzen noch Tee zu trinken?

Ich putze manchmal relativ früh am Abend schon Zähne, damit ich nicht so viel esse ;-) Allerdings habe ich dann schon noch Durst und würde auch gerne mal noch einen Tee trinken. Ist das nach dem Zähneputzen schlecht, also müsste ich danach eigentlich nochmal putzen?

...zur Frage

Zugefallene Ohren, bereits beim Arzt gewesen

Hallo,

seit einigen Tagen fallen mir dauernd die Ohren zu, so ähnlich wie im Flugzeug. Habe das Gefühl, dass es morgens immer am schlimmsten ist, sich im Laufe des Tages dann aber meist bessert. Auch ist mir oft schummerig, ich denke aus diesem Grunde.

Gestern war ich dann deswegen beim HNO. Der entfernte mir riesige Mengen Ohrenschmalz und ging davon aus, dass die Sache so gegessen ist. Er konnte also keine Entzündung oder sonstiges feststellen. Jedoch konnte ich nur auf einem Ohr eine Verbesserung feststellen, und heute morgen waren meine Ohren so zu, wie nie, und es wird auch den ganzen Tag nicht besser.

Was kann das sein, wenn der Arzt doch so gar nichts weiter feststellen konnte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?