Wie oft soll man die Ohren putzen?

3 Antworten

Ja, das ist zu viel. Wie kommst Du denn bloss auf die Idee, man müsse täglich mit nem Ohrstäbchen im Gehörgang herumfuhrwerken?!

Lass Dir gesagt sein: wenn Du so weiter machst, hast Du bald

  • einen Ohrschmalzpfropf da, wo das Stäbchen nicht mehr hinkommt, und/oder

  • eine Reizung (Austrocknung) Deines Gehörgangs, die zu einer unangenehmen Entzündung führen kann.

Das Ohrenschmalz existiert bei allen Säugetieren. Es befeuchtet die Haut im Gehörgang und dient der Entfernung von Staub, Schmutz, abgestorbenen Hautzellen und Fremdmaterialien aus dem Ohr. Es enthält außerdem Lysozym und andere Stoffe, die Bakterien bekämpfen sowie Insekten davon abhalten sollen, in den Gehörgang vorzudringen. Fehlt dieser Schutz, zum Beispiel durch häufiges Waschen oder Schwimmen, kann dies zu starken Ohrenschmerzen führen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Cerumen

Ich war heute beim HNO Arzt. Man soll maximal 1 mal im Monat das Ohr putzen. Die Gehörgänge reinigen sich selbst. Einzig und allein sollte die Ohrmuschel regelmäßig gereinigt werden. Ich habe meine Ohren täglich mit Wattestäbchen geputzt und habe nun ne Entzündung.

Mit Wattestäbchen Ohren sauber machen solltest du überhaupt nicht.

Zum einen kann sich der bereits erwähnte Pfropf bilden, der dann vom HNO-Arzt entfernt werden muss.

Zum anderen kannst du auch nicht ausschließen, das Trommelfell dabei zu verletzen.

Was möchtest Du wissen?