Wie oft kann Herpes wiederkommen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hatte die ersten Herpesbläschen auf der Lippe bekommen da war ich 16 Jahre alt.Seit dieser Zeit,ich bin nun mittlerweile 43,bekomme ich sie in regelmässigen Abständen immer wieder.Bei mir meistens bei starker Sonneneinstrahlung,also leider im Urlaub.Deswegen,ich würde niemals ohne Lippenherpesrcreme in Urlaub fahren.

Der kann jede Zeit kommen. Er ist immer in dir drinne und kann sich jeden Moment hervorheben.

Lg

Es bleibt ein ganzes Leben. Das Virus, wenn es einmal aufgetreten ist, bleibt im Körper und kommt immer wieder zum Vorschein. Vorzugsweise natürlich, wenn das Immunsystem nicht ganz auf Vordermann ist. Das kann auch dann passieren, wenn uns etwas psychisch stresst.

dehnungsstreifen hautrisse richtig schlimm

Hallo Folgendes und zwar war ich fast mein ganzes leben lang dick wog bei einer Größe von 165cm 95 kg gewogen. Irgendwann hats klick gemacht und hab innerhalb von 8 mon 30 kg abgenommen. Ich weis das war zu schnell aber ich hab eig nox gemacht ned gehungert oder so. So dass Problem ich habe überall dehnungsstreifen an den armen in den kniekehlen am bauch am Rücken einfach überall :'( was kann ich tun welchen sport soll ich machen und kann manns überhaupt noch retten??? Bitte helft mir!! Bin 19 und weiblich :)

...zur Frage

Kann Untergewicht auch so gesundheitsschädlich sein wie Übergewicht ?

Viele ernste Krankheiten und Belastungen im Alltag etc lassen sich ja auf starkes Übergewicht hinausführen . Nun meine Frage : Kann auch Untergewicht so gesundheitsschädlich sein ,dass es zu ernsten Krankheiten kommen kann ?

Ich weiß ,dass ein Mittelding das Beste ist ,jedoch hört man auch oft ,dass leicht Übergewichtige Menschen am längsten Leben :)

...zur Frage

Meine Mutter hat eine Persönlichkeitsstörung Hilfe was tun`?

Sie leidet seit Jahren an einer Persönlichkeitsstörung und macht meinem Vater, meinen Geschwistern und mir das Leben schwer. Sie behauptet Dinge die gar nicht wahr sind und schreit herum das es die ganze Nachbarschaft hört. Wenn man zu ihr spricht reagiert sie gar nicht. Sie weigert sich wieder in die Klinik zu gehen. oft behauptet sie das mein Vater eine andere Frau hat, und meine Schwester ihm Frauen nach Hause bringt was völlig Irre ist . ich hatte schon oft die Idee die Polizei zu rufen habe aber Angst das sie sich auch gegen mich stellt. Brauche unbedingt hilfe

...zur Frage

Trotz mehrfacher Ablationen immer wieder Probleme.

Hallo,

bin 52 Jahre alt und habe seit 2 1/2 Jahren Vorhofflimmern und Flattern,seit dieser Zeit habe ich mittlerweile 5 Ablationen erhalten,die letzte war jetzt am Dienstag dieser Woche. Der Erfolg dieser Ablationen hält bei mir nicht lange dann beginnen die Probleme wieder.Medikamente vertrage ich schlecht bis gar nicht. Ich habe mein ganzes Leben sehr viel Sport betrieben,die letzten 15 Jahre extremen Ausdauersport,man sagte mir dass das mit ein Grund wäre für die Störungen. Mein Professor meinte dass in 5-10% der Fälle mehrfach Ablationen nötig sind um die Probleme in den Griff zu bekommen. Hat jemand unter euch ähnliche Erfahrungen gemacht und mehrere Ablationen gebraucht bis es allmählich besser wurde?

Gruß Gerd

...zur Frage

Wie schaffe ich es mit meinem Tinnitus zu leben und glaubt ihr, dass es irgendwann ein Heilmittel geben wird?

Hallo ich bin 16 Jahre alt und war eigentlich immer eine lebensfrohe, glückliche Person...bis zum Mai letzten Jahres. Eines Abends bin ich mit meinen Freunden auf eine Party gegangen. Die Musik war sehr laut und als ich nach Hause gegangen bin, hatte ich auf dem linken Ohr ein Völlegefühl und hörte ein permanentes tiefes Brummen. Als es nach zwei Tagen nicht weg war bin ich zum HNO. Der hat einen Hörsturz diagnostiziert und mir Cortison-Tabletten verschrieben. Mit diesen Tabletten ist es besser geworden. Ich habe wieder normal gehört. Das Brummen war noch da, aber viel leiser und es hat mich nicht so sehr gestört. Im Sommer war dann eigentlich alles gut. Im Herbst 2015 habe ich aber ungefähr im Oktober wieder angefangen Geräusche zu hören. Jedoch nicht im Ohr sondern im Kopf. Die Geräusche sind mir bis heute geblieben. Ich kann nicht genau beschreiben wie sie sich anhören. Jedoch ist der tiefe Brummton verschwunden...stattdessen höre ich ein hohes Zischen..Ich war nochmal beim HNO habe Cortison bekommen, doch gebessert hat sich nichts. Dann habe ich es auch mit Akupunktur versucht, aber auch das hat nichts geholfen.... Dieser Tinnitus belastet mich sehr, da ich nur noch daran denke, auch wenn ich ihn mit anderen Geräuschen maskieren kann. Und ich habe keine Ahnung wie ich es schaffen soll mein ganzes Leben mit diesen Geräuschen im Kopf zu leben...

...zur Frage

sind solche Selbstgespräche noch normal oder überschreite ich die Grenze?

zugegeben, JEDER! führt irgendwann mal ein gespräch mit sich selbst und gesund ist das ja auch bis zu einem Gewissen punkt. Ich allerdings, führe Gespräche die mir mittlerweile echt sorgen bereiten.. Ich rede stundenlang laut vor mich hin mit personen die nicht anwesend sind, die ich aber kenne. Ich denke mir gespräche aus die dann so stattfinden könnten und das mache ich jeden Tag sobald ich alleine bin.. und zwar schon seit ich in der Pupertät bin... In meiner Vergangenheit ist einiges passiert also dachte ich an "verarbeitung" aber doch nicht über jahre hinweg? das ganze ging oft so weit das meine Mutter (als ich noch zuhause wohnte) irgendwann in mein zimmer kam und mich fragte mich wem ich mich denn unterhalte weil ich so laut lachen und reden würde... haltet ihr das noch für Normal? Ich ertappe mich öfter dabei und so richtig bewusst wird es mir dann meistens erst wenn mir der hals vor lauter reden schon weh tut.. ich wiederhole viele "ausgedachte" gespräche zb auch immer wieder ... ich danke für eure Antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?