Wie oft darf ich MCP-Tropfen einnehmen?

1 Antwort

Hallo SjDa87!

"Bei Bedarf" heißt: so oft es notwendig ist!! Über die empfohlene, tägliche Höchstmenge informiert der Beipackzettel. Solltest Du aber damit nicht ausreichende Linderung der Beschwerden erreichen, dann musst Du nochmal zum Arzt. Dann brauchst Du vielleicht ein anderes Präparat, oder der Arzt legt eine andere Dosierung fest.

Gute Besserung wünscht walesca

Pantoprazol - Nebenwirkungen?

Guten Abend! Wer kann mir einen Rat geben? Ich nehme seit einigen Wochen wegen Magenproblemen und sehr starkem Sodbrennen Pantoprazol, welches mir von meinem Hausarzt verschrieben wurde. Seit einigen Tagen habe ich die Tabletten aber abgesetzt, weil sie den Wirkstoff "Aluminiumsalz" enthalten, der nach neuesten Erkenntnissen Demenz auslösen kann und die Calciumaufnahme in die Knochen wird behindert. Seit 3 Tagen habe ich aber wieder starke Beschwerden - Sodbrennen usw. Ich bin unsicher, ob ich die Tabletten wieder einnehmen sollte oder nicht? Außerdem leide ich an Arthrose und muss gelegentlich Ibuprophen einnehmen (Ich nehme sie nur, wenn ich sehr starke Schmerzen habe). In der Apotheke gibt es auch andere Medikamente gegen die Magenbeschwerden, leider enthalten auch diese Aluminium ... Was ist eure Meinung?

...zur Frage

Schwankgefühl,appetitlosigkeit und Schwäche

Hallo... Ich erzähle mal die ganze Geschichte.
Vor ungefähr 4 Wochen haben die Beschwerden angefangen. Ich hatte ganz am Anfang ein Tunnelblick Nach 2 Tagen hat dann dieses eigenartige Schwindel/schwank Gefühl angefangen. Am Anfang hab ich es einfach ignoriert doch dann wurde es immer schlimmer und ich fuhr zum Arzt (nach c.a. einer Woche) dieser meinte, dass ich irgendetwas mit dem Magen habe und verschrieb mir mcp Tropfen. Sie haben wunderbar geholfen sofort nach dem einnehmen der Tropfen gings mir schon viel besser und mein Magen fing an laut zu knurren. Danach hatte ich 10 Tage Ruhe und dann kamen wieder die selben symptome wieder: Appetitslosigkeig, eigenartiges schwindel bzw. Schwankgefühl. Somit nahm ich wieder die Tropfen doch die haben dann auf einmal gar nicht geholfen. Ich ging zum anderem Arzt der machte ein Bluttest, Dauer-EKG und als das zu nichts führte eine Magenspiegelung die mich auch nicht weiter geführt hat. Danach war ich beim HNO-Arzt der konnte auch nichts feststellen. Insgesamt fühle ich mich schon den 11 Tag so schlecht ich kann nicht mal zur Schule! Ich finde es sehr eigenartig, dass die Tropfen bei den gleichen Symptomen nicht helfen ich habe schon 5 Kilo abgenommen... Ich bin wirklich verzweifelt ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen...

...zur Frage

darf ich das medikament "Lora ADGC" als Myasthenia gravis - Patient einnehmen ?

hallo,

ich habe myasthenia gravis ich habe in letzter zeit verstärkte allergische reaktionen ( hausstaubmilben und katze ) mein HNO arzt hat gesagt dass ich das medikament einnehmen soll wenn ich stärkere beschwerden haben sollte. nur bin ich mir jetzt nicht sicher. der apotheker meinte dass ich das medikament einnehmen darf (er hat nachgeguckt) und der arzt auch. aber ich hab trotzdem angst dass nebenwirkungen auftreten. im internet steht auch dass das medikament bei myasthenie nebenwirkungen verursachen kann.und ich habe ja so ein heftchen, wo drin steht welche medikamente ich nehmen darf und welche nicht. und da steht : unproblematisch sind: Antihistaminica : (substanzen gegen allergische reaktionen): fenistil, hismanal, tavegil, telfast. heißt es wohl das ich Lora ADGC nicht einnehmen darf ?meine mama meinte , die haben nicht alle aufgezählt weil es noch viel mehr gibt. und der apotheker ja gesagt hat dass icch die nehmen darf. wisst ihr das genau ? habt ihr erfahrungen ? hat auch jemand von euch myasthenia ? bitte helft mir, ich muss auch was gegen die beschwerden tun. umsonst hätte es der arzt mir nicht verschrieben. aber wieso steht es da so ? wenn dann muss ich sie noch heute abend einnehmen .

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?