Wie nehme ich am besten 3 Kilo ab bis Weihnachten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Versuche es mal mit viel Ausdauertraining. Am besten 5x in der Woche joggen oder walken oder steppen für 60 Minuten.

In der Weihnachtszeit mit einer Ernährungsumstellung anfangen zu wollen, halte ich für unmöglich. :o) Aber wenn Du nicht nur für das gewisse Kleid abnehmen willst, wird es darauf hinauslaufen.

Was Du jetzt "brauchst", ist eine Crashdiät, die nicht allzu ungesund ist. Dafür - und nur dafür, nicht generell! - empfehle ich, auf diese Shakes umzusteigen, die man anstatt einer Mahlzeit zu sich nimmt. Almased oder anderes - lass Dich in der Apotheke beraten.

Das würden dann harte drei Wochen werden, aber denk an das Kleid! ;o)

Frage Beantworten Button geht grad nicht: Schreib ich hier rein. Ich empfehle die foreveryoung Diät nach Dr. Strunz. Eiweiß-Shake mit Gemüse. Da kann man in 2 Wochen bis zu 10 kg abnehmen, je nach Ausgangsgewicht. Also 3 kg nimmst da in jedem Fall ab - und du brauchst dazu nicht bis Weihnachten. Ich habe mit dieser Diät selbst 20 kg abgenommen in kurzer Zeit und halte seither mein Gewicht - das ist nun 3 Jahre aus. Ich habe allerdings auch begonnen Sport zu treiben und meine ganze Lebens- und Ernährungsweise umgestellt. Ich bin 45 und fühle mich wieder wie 25. Kann das nur jedem empfehlen. Egal was Du machst - ich wünsch Dir viel Erfolg - alles ist möglich - man muss nur wollen - lass Dich nicht draus bringen - du schaffst das! Wenn Du weitere Hilfe brauchst, dann meld Dich einfach ... Herzliche Grüße, Ursula

0

warum habe ich manchmal das gefühl das ich wie bekifft bin?

hallo, ich bin depressiv-schizophren erkrankt, mein vater hatte schon Schizophrenie und ich habe ca. 6 jahre fast regelmäsig canabis zu mir genommen, doch ich hatte bereits bevor alldem Momente wo ich dachte dass ich in einer anderen welt leben würde ! das kiffen hat es verstärkt!

bin dan vor ca. 3 jahren erkrankt und nehme seit dem keine Drogen mehr! habe starke medikamende bekommen, doch bis jetzt langsam reduziert (vom Arzt aus) !

mir geht es eigentlich auch besser, nahe zu wie bevor ich gekifft habe ! doch ich merke, das ich ab und zu das gefühl habe wie bekifft zu sein ! mal stärker, mal schwecher, vorallem wenn es zu weihnachten oder größere Veranstaltungen geht, oder wenn es viel stress auf einmal aufkommt !

auch in meinen träumen erlebe ich die wildesten dinge (weltundergang, Tod von menschen, aber auch in anderen welten etc....) wenn ich dann aufwache komme ich mir bekifft vor, als wenn ich es real erlebt hätte !

hoffe es kann einer mir was dazu schreiben !!!

...zur Frage

Können zu enge Hosenbünde Gesundheitsschäden auslösen?

Hab leider ein Jeanses, die mir jetzt am Bund jetzt zu eng sind. Hab die paar mal getragen aber beim Sitzen gehts gar nicht mehr. Werd die auch nciht mehr tragen. Aber ich habe nun gelesen, dass die Inkontinenz auslösen können und auch Atembeschwerden.

Kann ich irgendwelche Langzeitschäden bekommen haben durch das Tragen dieser Hosen??

...zur Frage

Wie nehme ich gesund und angenehm ein paar Kilos ab?

Hallöchen :)

Ich bin 21 Jahre alt und bin ca. 1,64 m groß. Mein Gewicht ist derzeit zwischen 69 und 70 kg

Ich muss sagen, das ist bis jetzt mein highscore, dennso viel habe ich bis jetzt noch nie gewogen.

Ich würde gerne etwas abnehmen, nicht viel, nur um die 5 kg. Könnt ihr mir Tipps geben? Ich beschreibe euch kurz meinen Alltag:

7 Uhr aufstehen 7:30 Uhr aus dem Haus bis 9 Uhr unterwegs zur Arbeit bis 18 Uhr Arbeit 19 Uhr wieder zu Hause

Es dürfe wirklich keine komplizierten Gerichte sein und teuer dürfen diese auch nicht sein, da ich noch Azubine bin.

Sport fange ich ab Mai wieder an, derzeit leider nicht möglich bzgl. Hüftdysplasie.

Bitte teilt mir mit, wie ihr schnell ein paar Pfunde losgeworden seid. Würde mich freuen :) Bis dann

...zur Frage

Warum nehme ich nicht ab obwohl ich Sport mache und einen Kalorien Grundumsatz von 1200 kcal als Maßstab nehme?

Hallo ich möchte 2 Kilo abnehmen, bin zwar im Moment keinesfalls übergewichtig, aber um die Hüften hat sich ein wenig nerviger Büro-Sitz-Speck angesammelt. Diesen würde ich gerne noch los werden. Ich fahre jeden Tag 13 km Fahrrad und treibe 2-3 Mal Sport die Woche (meistens Joggen 8kim, 45 Minuten). Unter der Woche versuche ich ca. 1300kcal zu essen und alles was ich durch Bewegung verbrenne noch zusätzlich zu essen. Außerdem achte ich darauf möglichst wenig Kohlenhydrate zu mir zu nehmen, da ich denke dass das hauptsächlich ansetzt. Leider merke ich nicht, dass ich dünner werde, meine Beine sind zwar muskulöser, aber ich habe auch eher an Gewicht zugenommen als abgenommen. Hat jemand einen Tipp woran das liegen könnte und warum mein Körper anscheinend eher schneller was ansetzt als bei anderen Menschen?

...zur Frage

Wie werde ich schnell ein paar Kilos los?

Ich hab eigentlich keine Figurprobleme. Aber über den Winter lege ich immer 3-4 Kilos zu. Was ja eigentlich nicht schlimm ist, denn die nehme ich auch immer wieder ab. Allerdings muss ich diesmal schnell sein. Ich muss nämlich in 5 Wochen in mein Kostüm passen. Bislang bekomme ich nicht mal den Reißverschluss des Rocks zu. Ich bin kein Fan von Crash-Diäten, aber ich kann mir nichts Neues mehr kaufen. Wie bekomme ich also 3-4 Kilo schnell wieder runter?

...zur Frage

Verspannungen im Rücken und evtl. Bandscheibenvorfall, Fettsucht?

Ich nehme schon seit Weihnachten Schmerzmittel ein weil ich so starke Rückenschmerzen habe, ich war schon bei einem Orthopäden und bei einer Schmerzambulanz, ich habe schon zehn Kilogramm abgenommen, also von 142 auf 132kg, ich weiß dass ist immer noch zu viel, aber wie kann ich diese Schmerzen loswerden, der Arzt sagte dass ich einfach starke Verhärtungen im Rücken habe und daher die Schmerzen kommen, er sagte aber auch dass das auch Normalgewichtigen passieren kann, aber schlimm war es nie als ich noch normales Gewicht hatte, ich habe mich viel zu wenig bewegt, ich bin oft die meiste zeit im Bett gewesen wegen Depressionen und wegen meiner Schizoprenie, ich will jetzt wieder voll durchstarten, ich will abnehmen und ich will arbeiten, aber ganz einfach ist das nicht, aber es bleibt mir garnichts anderes übrig weil es keine IV-Pension mehr befristet gibt, der Staat baut schön langsam das Sozialsystem ab und will einsparen wo es geht.

Wie soll ich vorgehen um meine Schmerzen loszuwerden, ich nehme Proxen und Mexalen, beide sind nicht ideal, aber ich will keine Opioide nehmen, ich will doch nicht noch süchtig werden.

Der Arzt sagte auch dass es nicht wichtig sei ob ich genau wüsste ob es ein Bandscheibenvorfall wäre, weil es ja keinen Unterschied macht in der Behandlung, das finde ich dämlich, ich glaube ich sollte mal in die CT-Röhre.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?