Wie muss ich ein Kinderzimmer „allergiefrei“ einrichten?

1 Antwort

Am besten wäre Laminat oder Fliesen,keine Teppiche und Kuscheltiere.Es gibt auch spezielle Bettbezüge,um die Matratze einzupacken.Gut geeignet sind auch Latexmatratzen.Ansonsten regelmäßig staubwischen und saugen/wischen.

Wohnungen mit Nachtspeicherheizungen,was muss man beachten?

Hallo liebe Community; Da ich demnächst umziehen möchte und ich mir die nächsten Tage Wohnungen ansehe,die Nachtspeicheröfen haben,habe ich ein wenig bedenken,mal hört man nur gutes,mal wieder schlechtes wie Asbestgefahr usw...Ich weiss nur die eine wohnung ist in einem Haus von 1953 müssen die vermieter nicht irgendwie in der heutigen Zeit darauf achten das von den Öfen keine gefahr mehr ausgeht? Wie ist das mit den kosten und allgemein mit der gesundheit? Manche wohen mit diesen Heizungen schon seit über 20j.in einer Wohnung und beklagen sich nicht.Ich bin nur etwas skeptisch... Vielen dank für Rat:-)

...zur Frage

Bei Allergie Teppich lieber aus Wolle oder Polyester?

Ich habe eine Hausstauballergie und beziehe bald eine neue Wohung. Die ist komplett mit Laminat und Fliesen ausgestattet. Aber um es etwas wohnlicher zu haben möchte ich doch einen Teppich vor die Couch legen. Stelle mir nur die Frage ob da eine Synthetikfaser oder Wolle oder Baumwolle besser ist? Womit würde ich weniger Probleme bekommen?

...zur Frage

30 Jahre alter Staub! Was tun?

Hey

Folgendes Problem tut sich auf:

Wir sind Ende des Jahres zu den Eltern meines Partners gezogen. Unser Apartment war zu klein, die 2 Katzen mussten raus und finanziell war es gerade schwierig.

Nun die Wohnung seiner Eltern:

Anfangs dachten wir, wenn alle anpacken bekommen wir das ganze rasch in den Griff...

So war es jedoch leider nicht.

Das Haus ist groß und aufgrund der massiven Bauweise und wenigen Fenster recht dunkel. Die Tapeten sind Braun, der Teppichboden ist braun. Die vorhandenen Möbel sind dunkel und die Lampen nur spärlich vorhanden.

Seit die Eltern vor der Geburt meines Freundes das Haus bezogen haben, haben sie nichts an der Wohnsituation geändert. Die braunen Tapeten vom Vorbesitzer und die 70ger Jahre Blümchentapeten hängen noch an den Wänden. Die meisten Tapeten blättern teilweise schon ab oder haben sich an den Seiten aufgerollt. Der Teppichboden im Erdgeschoss war mal hellbraun, nun ist er olivbraun, verdreckt und staubig. Der Urin von 3 (2 bereits verstorbenen) Hunden hat sich darauf verewigt. Gesaugt wurde scheinbar nie und der Staubsauger im Keller ist ebenfalls von einer dicken Staubschicht bedeckt. Wenn ich Staub sage meine ich damit eine dicke Schicht die man teilweise Teppichartig von der Einrichtung ziehen kann. Der Dackel den sie Haben wird nie gewaschen oder geschoren. Ab und an hängt getrockneter Kot in seinem Fell am Po. Die Eltern heben das Tier immer auf die Muffige Couch wo is sich dann reibt und wälzt. Eine Zeit lang haben sie den Hund der kaum noch laufen kann unmittelbar vor die Haustüre pinkeln lassen, denn das war ja bequem. Es stank auf dem Gehweg extrem nach urin und die Steine haben sich leicht rosé gefärbt. Eines der Kinderzimmer konnten wir renovieren, jedoch nur mit Atemmaske, denn der Staub war überall, Kleidung und Hände fast grau-schwaz. Es gibt 2 Kühlschränke und einen Gefrierschrank. Voll mit Lebensmitteln und er wird ständig voller gestopft. Mit 30% Produkten. Alles wird eingefrohren, dann irgendwann aufgetaut und mindestens 2 Wochen zusammen mit (seltener Frischer Wurst) in einem Behältniss im Kühlschrank gelagert. Oft sind abgelaufene Soßen, Eier, Würste und anderes auf dem Tisch. Die Kräuter und Gewürze, Schokosoßen oder Erdnussbutter (on Mass) in der Küche sind Teilweise seit 5-8 Jahren abgelaufen. Gegessen wird das trotzdem! Hat ja bis jetzt nicht geschadet also wesshalb sollte das nun schlimm sein. Es geht endlos so weiter, leider bietet die Zeichenbegrenzung zu wenig Platz.

Ehe die Frage aufkommt. Ausziehen ist eine Option aber aufgrund der finanziellen und Gesundheitlichen Situation sehr schwierig und dazu kommt die Verantwortung für die Tiere. Wie geht man mit Menschen um die dreckige Dinge aus wirklich dreckigem Müll wühlen und es behalten wollen. Ist das noch Messi oder überhaupt? Oder ist das Psychisch krank??? Was wenn man den Menschen helfen möchte, was tun????

Wie geht man mit diesen Leuten um? Wenn man fast jeden Tag von neuem am selben Punkt anfängt?

...zur Frage

Welches Klima ist bei Hausstaubmilbenallergie am besten?

Meine Tochter 4,5jahre leidet unter Asthma und hat eine starke Hausstaubmilbenallergie! Mir wurde in einer Asthmaschulung erzählt das ich mit ihr nicht an die See darf. Stimmt das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?