Wie soll man auf Anraten des Arztes mit Attest kündigen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie dir schon geraten wurde: Arbeitsamt aufsuchen, Situation schildern und beraten lassen. Wenn du ein gutes Verhältnis zu deinem Arbeitgeber hast, dann kannst du auch mit ihm darüber sprechen. Auf keinen Fall selbst kündigen. Wenn es aus gesundheitslichen Gründen ist und das vom Arzt bestätigt wurde, dann bekommst du auch keine Sperrfrist, aber wie schon gesagt: der erste Anlaufpunkt ist das Arbeitsamt. Mach am besten telefonisch einen Termin aus, da verkürzt sich die Wartezeit.

Hallo!

Ich glaube mit deiner Frage wärst du besser in einem Rechts-Forum aufgehoben. Denn bei deiner Frage geht es ja nicht in erster Linie um gesundheitliche Fragestellungen sondern formale/rechtliche.

Viel Erfolg und alles Gute! Lexi

Ohne "Wenn und Aber": Geh' zuerst zur Arbeitsagentur und lass' Dich dort beraten, um eine Sperrzeit zu vermeiden!!!! Das rät Dir jemand, der im Sozialamt und im Jobcenter gearbeitet hat.

Lass dich mal bei der Agentur für Arbeit beraten. Kreuzkampus hat schon recht mit seiner Empfehlung.

Was möchtest Du wissen?