Wie merke ich, dass ich eine Thrombose habe?

1 Antwort

Ich kann derzeit nur aus Erfahrung sagen: Ich habe es gemerkt, nachdem ich Sontagsmorgens nach dem Aufstehen vor dem Badspiegel einen Wahnsinnswadenkrampf bekam, der sich nicht im Laufe des Tages löst, auch nicht am nächsten Tag ... Daher bin ich 24 Stunden später vorsichtig zu meinem Othopäden, der alles andere ausschließen konnte und von dort zum Angiologen der die Thrombos bestätigte. Bei mir handelt es sich um eine Tiefenthrombose.

Bei mir war's ähnlich - nur das der krampfartige Schmerz sich etwas langsamer entwickelte. Nach einer Woche wunderte ich mich dann, dass der "Krampf "(beziehungsweise die Überreste davon) einfach nicht weggehen wollten. Irgendwann waren die Schmerzen dann doch wieder weg - und kamen zwei Monate später um so schlimmer zurück. Daraufhin bin ich dann zum Arzt gegangen, wo die Unterschenkelvenenthrombose diagnostiziert wurde.

0

Kann durch krampfadern auch eine Thrombose entstehen?

Ist eine Thrombose arteriell bedingt oder können auch durch Krampfadern (also Venenbeschwerden) Thrombosen ausgelöst werden? Wie sind da die Risikofaktoren?

...zur Frage

Schmerzen im Bein - Keine Thrombose?

Hallo, ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Seit etwa 2 Jahren habe ich immer mal wieder Schmerzen im rechten Bein. Es zieht über die Wade und die Kniekele hoch bis in die Ober/Innen-Schenkel. Natürlich war ich damals auch beim Arzt mit meinem Verdacht auf eine Thrombose. Es wurde auch (mehrmals) ein Ultraschall gemacht, aber stets mit dem Ergebnis, ich hätte keine Thrombose und mein Blutfluss würde super funktionieren. Kurz danach meldete ich mich in einem Fitnessstudio an und begann mindestens 2-3 mal die Woche Krafttraining zu machen. Die Schmerzen in den Beinen verschwanden anschließend völlig. Nun aber, wenn ich mal 1 Woche keinen Sport gemacht habe, treten die Schmerzen wieder auf. Es sind ganz genau die gleichen Schmerzen, wie sie vor 2 Jahren aufgetreten sind (bevor ich mit dem Sport begonnen habe) und ich frage mich wirklich, woran das liegt. Eine Thrombose wurde ja schließlich damals schon ausgeschlossen... Bin auch nicht übergewichtig und rauche nicht.

Wisst ihr, woher die Schmerzen noch kommen könnten?

Mir ist auch eingefallen, dass ich vor 4 Jahren mal das Bein gebrochen hatte (knapp unter der Kniekele). Es ist aber damals wohl gut verheilt. Könnte das auch mit den Schmerzen zusammenhängen?

...zur Frage

Hallo ich bin männlich 29 Jahre 1,85, 70kg und raucher, ich habe schmerzen innen im Oberschenkel. Meistens im liegen und sitzen könnte es eine Thrombose sein?

Linker und rechter Fuß sehen gleich aus.

...zur Frage

Schmerzen in der Kniekehle, kann das eine Thrombose sein?

Habe seit ein paar Wochen jetzt schon Schmerzen in der Kniekehle man könnte es als ziehen beschreiben nach oben in den Oberschenkel. Ich merke es extrem wenn ich mich bewegt habe und danach auch noch wenn ich den Fuß hochlege. Am nächsten Tag sind die Schmerzen wieder weg bis zur nächsten Bewegung. Hatte bisher noch keine Zeit zum Arzt zu gehen, habe mir jetzt aber überlegt ob das vielleicht eine Thrombose sein könnte? Auf was könnten meine Symptome noch hinweisen?

...zur Frage

Kann sich eine Haemoride selbstständig zurückbilden

Wegen einiger Symptome, habe ich den Verdacht, Haemoriden, bzw. eine Haemoride zu haben.

Es gibt ja scheinbar einiges an Mitteln dagegen, auch operativer Natur.

ISt es denn auch möglich, dass sich eine Haemoride eigenständig zurückbildet, oder ist in jedem Fall eine Behandlung nötig?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?