Wie macht sich Diabetes bei Kleinkindern bemerkbar?

4 Antworten

Bei Kleinkindern ist die am häufigsten vorkommende Form Diabetes Typ I, was sich durch ein verstärktes Durstgefühl (Polydipsie), infolgedessen ein gesteigerter Harndrang. Hinzu kommt ein starker Gewichtsverlust innerhalb kürzester Zeit. Weitere Symptome sind Juckreiz, schlechte Wundheilung, Müdigkeit & Abgeschlagenheit.

Wenn Sie sich sorgen, dass ihr Kind Diabetes haben könnte, dann suchen Sie doch am Besten einen Arzt auf. Dieses wird den Blutzucker Ihres Kindes bestimmen und in Abhängigkeit davon, ob es nüchtern war, oder nicht, lässt sich ganz schnell der Verdacht klären.

4

oh Gott, Deutsch will gelernt sein! Entschuldigung ;)

bitte dazudenken:

ein "äußert" nach Harndrang, Dieser statt "Dieses"

0

Gewichtsverlust, die Kindern müssen oft aufs Klo und haben starken Durst. Das sind Zeichen die man eindeutug erkennt auch wenn sich das Kind noch nicht richtig verständigen kann.

Also, nach deinen Fragen hier zu urteilen, vermutest du bei deinem Kind etwa alle drei Wochen eine neue Krankheit. Ich meine es nicht böse, aber bei deinen geringen Kenntnissen, rate ich eigenen von Diagnoseversuchen dringend ab.

Dann lesen sich für mich deine Fragen nach bestimmten Erkrankungen stets so, als möchtest du, dass dein Kind etwas möglichst spektakuläres hat. Bist du im Buch der Krankheiten gerade beim D angekommen?

Wenn ein Baby medizinische Hilfe benötigt, ist ein Arzt der einzig richtige Ansprechpartner. Der geht übrigens anders herum vor. Er sieht sich die Symptome genau an, und ordnet die dann einer oder mehreren möglichen Krankheit zu, macht dazu die nötigen Untersuchungen, und legt sich dann fest.

Wie behandelt man durch Aufregung bedingte Verstopfung bei einem Kind?

Mein Sohn (7) ist vor einer Reise immer sehr aufgeregt. Und während des Urlaubes kann er dann nicht aufs Klo gehen. Einmal war das so schlimm (da hat er über eine Woche nicht Groß machen können), dass wir mit ihm zu einem Arzt gehen mussten, der ihm dann einen sanften Einlauf gemacht hat.

Zu Weihnachten wollen wir die Eltern meiner Frau besuchen und zwei Wochen dort bleiben. Jetzt würde ich gerne wissen, ob wir vorbereitend etwas tun können, um meinem Sohn den Stuhlgang zu erleichtern - oder ob wir bei meinen Schwiegereltern evt. irgendwelche Hausmittel anwenden können. Abführmittel aus der Apotheke wollen wir nicht geben.

Vielleicht hättet ihr ja ein paar Tipps für uns :-)

...zur Frage

Wer kennt sich mit Schulangst aus?

Die Tochter einer Freundin von mir hat seit ca. 3 Wochen panische Schulangst entwickelt. Sie kann es sich selbst nicht iwrklich erklären. Sie ist eine eigentlich sehr gute Schülerin und hat daher keinen Grund zur Sorge und muss sich auch nicht stressen. Aber eben seit den letzten 3 Wochen ist ihr abends immer übel und sie hat sich immer von der Schule wieder abholen lassen. Was habt ihr für Tipps, eine solche Angst zu überwinden? Sie ist schon bei der Schulpsychologin gewesen. Aber vielleicht könnt ihr auch für ihre Eltern noch Tipps geben?

...zur Frage

Hepatitis B mit hoher Viruslast. Wie groß ist die Gefahr einer chronischen Infektion?

Hallo an alle, die helfen können. Vor knapp eineinhalb Monaten wurde eine Hepatitis B festgestellt. Ich habe eine sehr hohe Viruslast. Über dem maximal messbaren Wert.

In diesen knapp 7 Wochen wurde 2 mal Blut abgenommen und getestet. Die Werte haben sich nicht verändert. Da habe ich jetzt doch große Sorge. Meine Fragen - Wie hoch ist die Gefahr einer chronischen Hep B? - Wie schnell sollten sich die Werte nach unten ändern?

Ich bin in sehr sehr guter Behandlung und habe einen tollen Arzt. Dennoch wende ich mich auch an die Fachwissenden und Betroffenen in diesem Forum, da mich doch die Sorge umtreibt, mein Leben durch eigene Schuld so in Gefahr gebracht zu haben.

...zur Frage

„MedAT“ hat jemand Erfahrung damit?

Servus!

Ich hoffe, in diesem Forum finden sich Menschen, die mir einen klugen Ratschlag zum Thema „MedAT“ geben können. Im nächsten Jahr ziehen meine Eltern nach Österreich um. Ich möchte nah zu ihnen sein und muss daher meine Pläne wegen des Medizinstudiums ändern. Meine Frage ist, in welchen Medizinuniversitäten ich diesen Test durchmachen kann und ob es dazu Vorbereitungskurse existieren?

...zur Frage

nicht sichtbares Blu im Urin-keine Ursache gefunden

Guten Tag

ich weiß das sie keine Diagnosen stellen können, aber vlt können sie mir einen Tip geben, was ich als nächstes tun sollte?

ich bin 45 Jahre und hatte im Mai meine erste Prostatauntersuchung. Alles i.o. Allerdings wurde nicht sichtbares Blut im Urin Festgestellt, der heute noch immer ist.

Ultraschall, Blasenspiegelung, CT alles I.O. ich habe keinerlei Beschwerden .

Welchen Weg sollte ich nun gehen?

...zur Frage

Kann es Wechselwirkungen zwischen manchen Medikamenten und der Sonne geben ?

Meine Eltern fliegen Anfang des Jahres in die Tropen. Mein Vater bekommt wegen seines erhöhten Blutdruckes ein Herz-Kreislauf-Medikament. (Ich weiß gerade den Namen nicht). Könnt ihr mir sagen, ob es stimmt, dass manche Medikamente die Empfindlichkeit der Haut gegenüber UV-Strahlen erhöhen können? Gehören Blutdruckmedikamente auch dazu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?