Wie lange Weisheitszahn-Schmerzen?

2 Antworten

Raus damit. Das ist ein Überbleibsel, als der Mensch ein Affe war. Das brauen wir nicht mehr, da unser Gebiss sich zurück gebildet hat. Du kannst nur Probleme mit der Zahnwurzel bekommen. Eine Woche dicke Bache, aber keine Schmerzen musst du beim Ziehen aushalten. Ich hatte als Kind keine Narkose sondern nur örtliche Betäubung. Wachst du aus der Narkose auf, hast du keine Betäubung. Mir hat mein Onkel dazu geraten. Sein Kollege hat das Elfenbein raus gezogen. Nach kurzem Schmerz wurde der Zahn aufgebohrt und von innen betäubt. Dann war Ruhe. Aber das Bohren merkt man nicht, wenn schon Vorbetäubt ist. Wie gesagt, hast halt nur eine Woche dicke Backe und solltest Suppe schlürfen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Meine Mutter ist Schmerzärztin, habe selbst Erfahrung

Naja, raus kommen sowieso alle 4 Weisheitszähne, bloß das dauert eben noch. Vor der OP hab ich keine Angst, bin froh wenn es soweit ist. Mich nervt gerade einfach nur, daß mein einer wachsender weisheitszahn schmerzen bereitet.

0
@uma11

Du brauchst keine Angst zu haben. Wenn der Zahn raus muss, weil die Zahnwurzel vereitert ist, dann musst du Angst haben. Dann muss auch indirekt betäubt werden, also erst der Zahn aufgebohrt werden. So wirkt die Betäubung direkt. Ich muss mit 12 Jahren 1 mal im Jahr zum Zahnarzt oder ich bin an heilig Abend bei meinem Onkel auf dem Stuhl. Mit Pech kann ich das Fastenbrechen vom Weihnachtsfasten dann abends vergessen. Angst vorm Arzt solltest du nicht haben. Aber du solltest Angst haben vor der Dusseligkeit, dass man sich nicht behandeln lässt. Meine Weisheitszähne sind draußen. Ich habe keine Beschwerden mehr. Was ist mit dir?

0
@kllaura

Ich glaube du hast da etwas falsch verstanden. Meine Zähne kommen auf jeden Fall raus und das möchte ich auch so, bloß ich habe eben noch keinen Termin gemacht, weil die Praxis zurzeit Urlaub hat in der ich meine Zähne ziehen lassen möchte. Und da kriegt man nicht innerhalb von einer Woche einen Termin, deswegen war meine Frage, wie ich die Zeit mit den Schmerzen gut überbrücken kann, bzw wie lange das anhält.

0
@uma11

Mache den Termin. Gut ist, wenn du es jetzt vor Pfingsten machst, dass du an Pfingsten wieder beißen kannst und am 20. Juni den Vatertag genießen kannst. Denn die Wunde selbst ist 2 Wochen etwas unangenehm gewesen bei mir. Aber Schmerzen hatte ich nicht. Nur am nächsten Tag die runterhängende Backe. Bedenke aber auch, ich hatte örtliche Betäubung. Wichtig! Die Narkose, da bist du nicht betäubt. Du wirst ohnmächtig gespritzt und wachst auf und hast keine Betäubung. Lidocain oder Benzocain hält ein paar Stunden an. Was wieder den Nachteil hat, dass du alles mitbekommst. Warte nicht zu lange, dass du nach der Behandlung keine unnötigen Ängste vor dem Zahnarzt bekommst. Wenn du Schmerzen hattest, stimmt etwas nicht. Ich will dich davor schützen, dass die Wurzel nicht vereitert wird. Das kann sehr unangenehm werden. Bei mir ist mein Onkel Zahnarzt. Er hat einen angestellten Kollegen noch. Der hat mir gesagt, was er tun muss, wenn eine Wurzel vereitert ist. Angenehm ist es nicht.

Wenn du einen guten Zahnarzt hast, mache in einer Woche den Termin, dass du an Pfingsten wieder fit bist.

1
@kllaura

Ok, danke die für die Informationen!

0

Du, das wird Dir niemand prophezeien könne, da macht jeder andere Erfahrungen. Ich habe das Kommen meiner Weisheitszähne überhaupt nicht bemerkt, - das Gehen dagegen umso mehr....

Naja, hätte ja sein können das die Zähne im allgemeinen Wachstumsschübe machen und nur dann wehtuen. Wäre nämlich schön blöd 4 Monate oder so mit Zahnschmerzen rumzulaufen

1
@uma11

Ja, die machen Wachstumsschübe, aber die sind eben im Verlauf sehr unterschiedlich. Daher auch das unterschiedliche Empfinden.

1
@uma11

Lasse dir die Weisheitszähne raus operieren. Normal hast du beim Zahnarzt sehr schnell einen Termin. Ansonsten gehe in eine Zahnklinik der Uniklinik.

0

Was möchtest Du wissen?