Wie lange sollte man eine Nachtlagerungsschiene gegen die Bildung eines Hallux Valgus Zehs tragen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Schiene schadet nicht, ist aber nicht wirklich ein voller Genuss.
Am wichtigsten ist es, Auslöser und Verstärker zu vermeiden. Das heißt: keine Absätze, Schuhe mit runden Spitzen und ausreichender Zehenhöhe, genügende Schuhgröße für die Fußbewegung. Das heißt auch, keine weit ausgeschnittenen Schuhe z.B. Ballerinas, Pumps etc., denn diese müssen zu kurz getragen werden, sonst sitzen sie nicht am Fuß.
Am besten: Schnürschuhe, aber nicht zu fest zumachen, denn - jetzt kommt das Um und Auf: ohne die richtige Fußbewegung kommt der Hallux oftmals wieder. Ist auch logisch, denn nur durch Fußbewegung (nicht nur Beinbewegung!) können die Fußmuskeln die Kraft bekommen, die sie brauchen, um den Fuß in Form zu halten.
Jetzt bitte nicht verzweifeln - es gibt auch im Schuh-Modebereich manchmal Modelle, die entsprechen. Die Suche ist nur ein bisserl mühsam, aber sie lohnt sich. Und wenn Du dann darauf achtest, dass Du Dir einen geraden Auftritt angewöhnst und die Füße beim Gehen schön von der Ferse ausgehend nach vorne abrollst, dann ist die Gefahr sehr gering.
Ich weiß, wovon ich rede. Hatte selbst als 20ig Jährige einen Hallux und Hühneraugen auf den kleinen Zehen. Dann habe ich Schuhe und Gangbild geändert. Dadurch habe ich meinen Hallux ohne OP wegbekommen. Jetzt bin ich 61 und kann tagelang in den Bergen herumlaufen, ohne Probleme oder den ganzen Tag eine Stadtbesichtigungstour machen. Meine Füße machen das alles mit. Es ist ein Genuß, älter zu werden, wenn einen die Füße problemlos tragen. Alles Gute! clickaustria

Wer hat sich auch in meinem Alter sich den Hallux Zeh operieren lassen?

Ich habe mir gestern einen Termin zur Hallux Valgus OP geben lassen und bin nun schon sehr gespannt, wie mein Fuß anschließend aussieht, bzw. ob ich wieder in normale Schuhe passe. Ich bin 25 und mich würde jetzt interessieren, ob sich einer von euch in meinem Alter (oder natülich etwas älter/ jünger) dieser OP unterzogen hat. Der Orthopäde und der Fußchirurg waren da etwas gespaltener Meinung. Der Orthopäde meinte, ich solle mir das gut überlegen, das kann wieder kommen und der Chirurg meinte, gerade weil ich noch so jung bin, sollte ich das jetzt machen lassen, bevor der Fuß vollständig verformt ist. Ich bin jetzt eigentlich ganz froh, das der Termin steht, weil ich dann nächsten Sommer endlich wieder in meine Inliner passe (und das sind im allgemeinen ja keine ganz schmalen Schuhe)!

Wer kann mir von seinen Erfahrungen berichten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?