Wie lange sind Probleme mit dem Nacken normal?

1 Antwort

Wenn es länger als eine Woche schmerzt, solltest du das mit einem Arzt abklären. Nackenschmerzen hängen häufig mit Verspannungen zusammen. Deshalb kannst du leichte Lockerungsübungen für den Nacken machen und einen Freund oder eine Freundin fragen, ob du eine entspannende Nackenmassage bekommst. Außerdem hilft Sport, wie Laufen oder Schwimmen super, um die Rückenmuskulatur zu lockern.

Halswirbelsäule knackt....wieso? Gefährlich?

Hey an alle, ich kann mit meiner gesamten Wirbelsäule kacken. Am meisten beschäftigt mich mein Nacken. Wenn sich mein Nacken total verspannt anfühlt, dann drehe ich ihn nach rechts und links und es knackt pro Seite etwa 4-6 mal und dann fühlt sich mein nacken wieder entspannt an. Dass muss ich circa 10 mal am Tag machen. Ich habe dabei keine Schmerzen. Ich knacke etwa seit 2,5 Jahren. Wieso muss ich ständig knacken? Und ist es gefährlich?

...zur Frage

Ist es ungesund, seinen Kopf oder vielmehr den Nacken knacken zu lassen?

Ein Bekannter von mir dehnt den Nacken häufig so, dass ein lautes Knacken zu hören ist und er meinte das würde entspannen. Aber das Knacken klingt irgendwie nicht sonderlich gesund, ist das denn nicht eher ungesund sowas zu machen? Wenn ich meinen Nacken ähnlich dehne knackt es nicht, habe es mal ausprobiert, ist das bei jedem unterschiedlich?

...zur Frage

Nacken- und Rückenschmerzen und Übelkeit ??

ich habe oft Nacken- Rückenschmerzen und Übelkeit mein Arzt konnte nichts festellen und hat mir gesagt das ich vielleicht Probleme oder Konflikte habe die ich lösen muss. oder es kann auch daran liegen das ich sehr dünn bin und meine Muskeln zu schwach sind. ich weiß nicht mehr weiter könntet ihr mir vielleicht helfen?

...zur Frage

direkt zum Hautarzt oder erst zum Hausarzt?

Ich habe schon seit Jahren (weiß schon nicht mehr wie lange schon) eine Beule am Rücken, ein kleines Stück neben der Achsel. Ich hatte das damals als es "neu" war, mal meinem Hausarzt gezeigt u. der meinte damals, das sei harmlos, da müsse man nichts dran machen. Er glaubte, dass es ein Lipom sei. Die Beschreibung von Lipomen passt auch genau dazu. Also es scheint völlig abgekapselt zu sein (meint auch meine Physio, die regelmäßig den Rücken behandelt) u. es ist unter der Haut verschiebbar.

Ich hatte in den ganzen Jahren nie Probleme damit. In letzter Zeit habe ich an dieser Stelle aber öfter mal so einen ziehenden / piekenden Schmerz, aber auch nicht ständig. Außerdem meinte meine Physio, dass es auch etwas größer geworden ist. Das kann ich selber nur schwer beurteilen, weil ich es ja jeden Tag sehe u. da fällt einem eine Veränderung ja nicht so doll auf. Aber es könnte durchaus sein, dass es in der letzten Zeit größer geworden ist.

Ich will das deshalb jetzt mal von einem Arzt abklären lassen. Sollte ich da direkt zum Hautarzt gehen (der mir schonmal sowas ähnliches am Nacken weggeschnitten hat) oder doch erst zum Hausarzt, dass der sich das begucken kann?

Da ich privat versichert bin, ist das jetzt keine Frage wegen Praxisgebühr oder so. Sondern es geht eher darum, ob es sinnvoll ist, sowas erst mit dem Hausarzt abzusprechen - falls es doch was anderes ist.

Danke

...zur Frage

Sind feste Kissen besser für den Nacken als Daunenkissen?

Es gibt Schaumstoffkissen, die in der Mitte eine Kuhle haben. Sie sind nur etwa halb so groß, wie die normalen Kissen und sollen den Nacken beim Schlaf besonders gut stützen. Hat jemand von euch so ein Kissen und kann mir sagen, ob der Nacken wirklich besser gestützt wird und ob diese Kissen bei Nackenbeschwerden geeinget sind?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?