Wie lange nach Erbrechen mit dem Essen warten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Etwas leichtes, das den Magen nicht zu sehr belastet und reizt, kann man ruhig essen. Aber lasse es ruhig angehen, kaue ausgiebig, dann hat der Magen weniger Arbeit. Zwieback, ein trockenes Brötchen oder auch ein paar Nudeln sind kein Problem.

Hi, das kenne ich. Es kann gut sein, dass du richtig Appetit hast, es dann aber doch wieder erbrechen muss, wenn das Essen noch zu aggressiv war. Also Salat, Schweinsbraten, Milchprodukte würde ich erstmal weglassen.

Hier gilt die gute alte Zwieback und Tee Regel. Auch wenn es kein kulinarisches Hochgefühl ist. Wenn du Hunger hast, würde ich es damit probieren.

Wie stoppe ich den Heißhunger auf Süßigkeiten durch Depression?

Ich leide seit 3 Jahren unter Depression, habe 24/7 Suizid gedanken und habe mich vor ein paar monaten entschieden mir Hilfe zu suchen. Als ich mindestens 1000 Psychologen anrief und JEDES mal eine Absage kam ( Keine Aufnahme, nicht einmal in absehbarer Zeit) habe ich bei meiner Kranke kasse das Kostenerstattungsverfahren beantragt, diese drecks ratten haben jedoch Abgelehnt. Ich lege einen Widerspruch ein, sowas lasse ich mir nicht gefallen, immerhin sind Krankenkassen dafür da. Jedoch bin ich solange bis mir geholfen wird hilflos und verloren und weiß einfach nicht was ich machen soll. Ich habe täglich einen sehr sehr sehr starken Heißhunger auf Süßigkeiten, mindestens schon seit einen halben Jahr und ich kann dem Heißhunger nicht widerstehen und deshalb habe ich ziemlich zugenommen und fühle mich erbärmlicher denn Je. Kennt jemand eine Lösung? Was kann ich tun? Auf Obst oder Gemüse umzusteigen kann ich nicht, weil ich auf beides mit Durchfall reagiere. Ich habe locker Magengeschwüre dank der Depression, denn es gab vor einem Jahr einige Monate in denen ich täglich nach JEDEM Essen sofort auf die Toilette rennen musste und ich so einen heftigen Durchfall hatte, dass ich dachte ich müsste sterben. Ich will mich nicht mehr weiter mit Zucker vollstopfen und immer dicker und dicker werden. Kann mir bitte jemand helfen? Ich bin total verzweifelt. Denkt ihr, dass mir meine Hausärztin vorrübergehend Antidepressiva und irgendwelche Tabletten gegen den Heißhunger verschreiben könnte? Ich weiß nicht wie lange ich noch warten muss bis ich endlich eine Kostenbewilligung erhalte und dann einen Termin beim Psychologen, es kann jedoch noch sehr lange dauern. Ich bin einfach am Ende und halte mein "Leben" in diesem Zustand nicht mehr aus. Schlafstörungen, Heißhunger, Suizidgedaken, Antrieblosigkeit, Hoffnungslosigkeit etc. Es ist nicht mehr auszuhalten. Mein Leben ist schlimmer als die Hölle. Danke im Vorraus.

XOXO 💖

...zur Frage

Magen-Darm-Virus, nur zweimal Durchfall in 5 Tagen?

Hallo liebe Community,
ich leide seit Jahren an Verstopfung. Das fand ich auch nicht weiter schlimm, konnte damit gut umgehen. Doch Montag habe ich schon gemerkt, das irgendwas mit meinem Darm nicht stimmt. Ich musste gleich zweimal auf Toilette (sonst nur 2-3 die Woche), war aber noch alles okay. Mittwoch hatte ich dann die üblichen Schmerzen, dass ich mal auf Toilette muss, aber es kam nur brei, danach begannen heftige Bauchkrämpfe und wieder Schmerzen im linken Unterbauch (eher Zeichen für Verstopfung). Die Nacht war sehr schlimm und die Schmerzen im linken Bauchbereich wurden immer schlimmer, bis ich merkte, dass sich langsam was gelöst hatte und einschlief.
Donnerstag viel gegrummel im Bauch und leichte Schmerzen links. Hab dann dummerweise, mir Nudeln und Tomatensoße gekocht, nach 3 Std. gings wieder los, nur noch schlimmer. Ich hab richtig gefühlt wie sich der Kot durch den Dünndarm bewegt. Irgendwann hab ich dann noch Flohsamen genommen !!! Nicht gut, Übelkeit kam hinzu (aber nicht Erbrechen).
Freitag nichts gegessen, leichte Schmerzen. Samstag hatte ich Hunger und hab Zweiback genommen, war fast beschwerde frei. Heute morgen musste ich dann nochmal auf Toilette und wieder breiiger Stuhlgang, aber bis jetzt Beschwerdefrei, nur leichte Druckschmerzen.
Was hab ich den nur? Durchfall ist es ja erst bei mind. 3 maligem Toilettengang am Tag. Ich hatte nur Mittwoch und Sonntag breiigen Stuhl. Essen kann es nicht sein, meine Mitmenschen haben nichts.
Meine Mutter arbeitet in einer Kita, vielleicht ein Virus? Sollte ich zum Arzt gehen? Und vorallem, sollte/kann ich heute was richtiges essen?
Bin für eure Meinungen/Erfahungen wirklich dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?