Wie lange können die Schmerzen andauern, Tipps zur Linderung?

1 Antwort

Hallo,

eine aktivierte Coxarthrose ist sehr schmerzhaft- weiss ich aus eigener Erfahrung. Wenn Ihre Mutter lt Arzt nicht gehfähig wäre, müsste sie auch zB Thromboseprophylaxe bekommen. ABER bei den Diagnosen ist das Ziel eigentlich "in Bewegung bleiben", damit nicht zusätzlich Muskelmasse abgebaut wird ( das geht leider schneller, als man denkt).

Mein Tipp: auf jeden Fall Krankengymnastik verschreiben lassen ! Und nochmal zum Orthopöden gehen ( am besten gleich am Montag) und sich nicht abwimmeln lassen, viel Wartezeit mitbringen. Starke Leistenschmerzen , Bewegungseinschränkung, Tabletten wirken nicht mehr & eine  starke Beinträchtigung der Lebensqualität sind oft Hinweise auf eine anstehende (Hüft)OP. Es sollte auf jeden Fall- falls noch nicht passiert- ein Röntgen & MRT durchgeführt werden. Ansonsten könnte man noch in eine Orthopädische Fachklinik gehen ( zB Endo Klinik Hamburg) und sich dort noch eine Zweit/Drittmeinung einholen.

Alles Gute!

Ist es besser, frühzeitig Schmerzmittel bei Arthrose zu nehmen?

Man sagt ja, der Körper hat ein Schmerzgedächtnis. Wäre es im Hinblick darauf gut, wenn man bei Knieschmerzen durch Arthrose möglichst früh damit anfängt, Schmerzmittel zu nehmen? Fixiert sich sonst der Schmerz im Kopf?

...zur Frage

Brennende Schmerzen in den Zehen (morgens/nachts) (Bandscheibenvorfall)

Halli Hallo,

seit ungefähr 5 Monaten habe ich jz lws Beschwerden mit Taubheit am Oberschenkel, beim auftreten der Schmerzen war ich im Krankenhaus, dort wurde eine Lumboischialgie vermutet da das Röntgenbild in Ordnung war, und die Symptome (stechende/brennende Schmerzen von der lws bis zum Knie, Taubheit im Oberschenkel...). Da keine besserung eintrat bekam ich nach ein paar Wochen Akupunktur und Schmerzmittelinfusionen bei einem Orthopäden...., es wurde bisschen besser (ich konnte wieder halbwegs schmerzfrei sitzen) Mittlerweile war ich bei einem weiteren Orthopäden, jetzt besteht der Verdacht auf einen Bandscheibenvorfall, weshalb ich in zwei Wochen zum MRT muss. ( Immer noch Schmerzen in der lws und Taubheit des Oberschenkels...) (nebenbei ich bin erst 17)

Nun habe ich seit ein paar Tagen, nachts und morgens nach dem aufwachen fürchterlich brennende/stechende Schmerzen in den Zehen ( dauert meist nur 2 Minuten, schmerzt aber extrem stark).

Jetzt weiß ich nicht ob die brennenden Schmerzen der Zehen was mit dem eventuellen Bandscheibenzufall zu tun hat oder mit etwas anderem zu tun hat.?

hatte jemand schon mal solche Symptome bei einem Bandscheibenvorfall, was kann man dagegen tun ?

LG Alicia

...zur Frage

ist eine facettenverödung hilfreich bei dieser Diagnose

Guten Tag! Bitte können sie mir helfen ich habe eine Belastungsabhängige Lumboischialgie ,eine Spinalkanalstenose mit Mikroinstabillität lwk 4/5 Osteochondrose hatte im Okt 2013 eine Stenose Op hilft in meinem Fall noch eine Facettenverödung alle anderen Therapien haben leider nicht geholfen habe starke schmerzen bis zum Knöchel und Ameisenlaufen noch oben hin schmerzt es über die Hüfte und Richtung Bws was können sie mir noch raten Lieben Dank Grüsse Marion

...zur Frage

Schmerzen im Bein nach Bandscheiben OP

Hallo zusammen.Betr. .Bandscheiben OP Bin am 2.9.11 an der LWS 5/S1 operiert worden. Zum 3 mal .Bin 41 Jahre alt, und habe jetzt ein Implantat bekommen .Bin nach 5 Tagen entlassen worden und darf 4 Wochen nur liegen und laufen.Halte mich an die Anweisungen vom Doc .Habe aber seit der Entlassung starke Schmerzen im rechten Bein mit Taubheitsgefühl in der Wade und dem rechten Fuß.Auch habe ich das Gefühl als wenn mein rechtes Bein beim laufen sehr instabil ist. Der Doc sag,t das braucht alles seine Zeit ,aber solche Schmerzen habe ich vor der Op nicht gehabt .Vor allen dingen nicht im Bein.Nehme jetzt Schmerzmittel 4 mal Paracetamol 500mg,Novaminsulfon 500mg und da ich vor Schmerzen nicht einschlafen kann auch noch Rohypnol 2mg. Schlafe am Tag höchstens 4 Stunden und bin völlig platt . Habe zu allem Überfluß auch noch meinen Job verloren ,da ich erst einmal bis ende des Jahres außer Gefecht bin . Das kann sich natürlich auch ein Arbeitgeber nicht leisten. Wer hat ähnliches erlebt, oder die selben Symptome.Was kann ich machen .Danke für eure Antworten.lg iceman

...zur Frage

Ritzarthrose?

Habe im linken Daumengelenk eine Ritzarthrose. Hat jemand einen gute Tipp, wie ich die Schmerzbekämpfung mit möglichst sehr wenig Schmerzmitteln hinbekomme und hat jemand das gleiche und Erfahrungen damit?

...zur Frage

Nach BWS-Blockade: Schmerzen in der Nacht normal?

Guten Tag,

kurze Beschreibung des Verlaufs:

Seit Sonntag (1.5) habe/hatte ich starke Schmerzen, die sich vom linken Nacken über die Schulter bis zum Oberarm zogen. Vor allem des Nachts / beim Liegen.

Am folgenden Mittwoch schleppte ich mich zum Orthopäden, der sogleich eine BWS-Blockade feststellte und mich einrenkte. Tatsächlich gab es danach Linderung, tagsüber. In der Nacht waren dann die Schmerzen mal wieder unerträglich, sodass ich den ärztlichen Notdienst aufsuchte. Die Schmerzen waren von Anfang an in der Nacht bei weitem am schlimmsten.

Die Orthopädin prüfte ob die Wirbel noch alle da sind wo sie hingehören und verschrieb mir gegen die Schmerzen und zur Muskelentspannung

4x1 novalgin 500mg für 3d 

3x1 ibu 600mg für 5d 

1x1 etwas für den Magen für 5d

Es sei wichtig, die Medikamente einzunehmen, damit sich die Muskeln wieder beruhigen können.

Tatsächlich sind mittlerweile die Schmerzen tagsüber zu 90% weg. Ich merk lediglich noch, "das da mal etwas war" und bin natürlich links noch etwas kraftlos.

Nachts bessern sich die Schmerzen hingegen nur sehr sehr schleppend (es wird langsam besser, allerdings in sehr winzigen Schritten) und die Schmerzmittel verschaffen Nachts kaum Besserung und sollen auch keine Dauerlösung sein.

Meine Frage nun: ist dieser Nachtschmerz nach dieser Zeit noch normal? Sollte ich noch einmal zum Arzt gehen oder was verschafft (schnell) Linderung? Langsam wäre es mal schön, wieder vernünftig schlafen zu können.

Besten Dank!

PS: Physio habe ich verordnet bekommen, darum kümmere ich mich Anfang der nächsten Woche.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?