Wie lange ist die Regenerationszeit der Darmflora nach Antibiotika?

2 Antworten

Zeitlich fest setzen ist glaube ich schwierig, weil es auch drauf ankommt wie sehr die Darmflora gelitten hat in der Zeit, aber um Verstopfung wie auch Durchfall wieder in den Griff zu bekommen muss das Darmgleichgewicht wieder hergestellt werden. Das geht am besten mit einem pflanzlichen Probiotikum wie Mutaflor. Es stellt die guten Bakterien im Darm wieder her, die danach die schlechten besiegen. Es ist auch wirklich gut verträglich. Hab es selbst getestet.

1. Sehr schlimm

2. Es gibt keine.

Man kann 》 versuchen《, die Darmflora mit Probiotika zu "verbessern".

Mouches Volantes durch heftigen Autounfall? Oder Blut im Glaskörper?

Hallo!

Ich leider derzeit unter einer dieser "fliegenden Mücken" im Sichtfeld. Es ist ein schwarzer Punkt, der sich immer ungefähr mit meiner Blickrichtung bewegt. Er schwirrt etwas verzögert hinterher.

Nun zum Hintergrund:

Vor 9 Tagen hab ich mich im Auto eines Freundes mehrere male überschlagen. Dabei ist mir glücklicherweise nichts passiert, bis auf dass ich mir 2 mal ordentlich den Kopf am Autodach gestoßen habe.

Vor 8 Tagen wurden mir 4 Weisheitszähne unter Vollnarkose gezogen. Danach nahn ich Antibiotika und Ibuprofen. Einer der Weisheitszähne klemmte einen Gesichtsnerv ein und alle Zähne waren extrem tief verwachsen. Die OP war laut Zahnarzt eine der schersten in seiner bisherigen Laufbahn gewesen.

Vor 7 Tagen sah ich das erste mal einen schwarzen Fleck in meinem Blick herrumschwirren. Dieser bewegt sich leicht verzögert mit meiner Blickrichtung.

Vor 3 Tagen bemerkte ich, dass dieser Punkt größer und unschärfer wurde. Er ist zudem noch durchsichtig geworden.

Heute war ich beim Hausarzt. Dieser tippt auf Mouches Volantes. Ich habe vergessen ihm von dem Unfall zu erzählen. Er hat nachgeschaut und ausgeschlossen, dass sich meine Netzhaut löst usw. und es ist schonmal nichts akutes gewesen.

In 6 Tagen habe ich einen Termin bei einem Augenarzt, der sich das ganze ansehen wird.

So lange will ich aber nicht warten. Würde meine "Laufbahn" ausschließlich auf Mouches Volantes hindeuten?

Könnte es sein, dass ein Äderchen beim Unfall geplatzt ist und etwas blut in den Glaskörper gelaufen ist? Der Glaskörper kann sowas ja bekanntlich abbauen. Das dauert laut Medizinbüchern "sehr lange", doch wie lang ist das denn nun?

Verändern sich Mouches Volantes innerhalb von Tagen?

Oder deutet das eher darauf hin, dass das Blut langsam abgebaut wird?

...zur Frage

Wurzelbehandlung und offener Zahn für Wochen

Liebe Community,

ich brauche dringend einen Rat.

Ich hatte vor vier Wochen eine Wurzelbehandlung am ersten der oberen Backenzähne und das bei einem neuen Zahnarzt, da mein alter Arzt leider aufgehört hat. Der Zahn ist provisorisch mit einem Medikament gefüllt.

Anders als bei den Wurzelbehandlungen, die ich schon vor Jahren hatte, tat diesmal alles furchtbar weh und der Zahn ist immer noch nicht ruhig. Im Gegenteil, er "pocht" noch. Manchmal ist er für 1-2 Tage ruhig, aber ich habe das Gefühl, es wird schon immer permanenter mit den Schmerzen.

Ich war seitdem jede Woche beim Zahnarzt. In den ersten beiden Wochen sagte mir der Arzt, dass das noch normal sei, weil hat alles entzündet ist und der Zahn sich vom "Trauma" des Nerv-Ziehens erholen muss. Okay, war bei meinen anderen wurzelbehandelten Zähnen zwar nicht so, aber jeder Zahn ist ja unterschiedlich.

Letzte Woche sagte mir der Arzt dann, dass es langsam besser werden sollte, sonst müsste man den Zahn halt öffnen und offen lassen. Daraufhin sagte ich dem Arzt, dass ich aber nun eine Woche in Kur fahre. Zudem kann ich wegen gesundheitlicher Einschränkungen nur einmal pro Woche zum Zahnarzt (wenn meine Betreuung Zeit hat). Mein Zahnarzt meinte, ein offener Zahn für zwei oder drei Wochen sei kein Problem, er würde mir ein Antibiotika mitgeben.

Nun bin ich total geschockt und weiß nicht, was ich machen soll - ich könnte nächsten Donnerstag nochmal zum Zahnarzt ud fahre dann weg; der nächste Zahnarzttermin wäre am 21.5. Mein "alter" Zahnarzt hatte mir aber mal gesagt, dass ein Zahn nur im Notfall mal für 1-2 TAGE offen bleiben soll. Und jetzt für Wochen? Zudem ich auf Antibiotika nicht gut reagiere und meine Kur nicht mit Übelkeit im Bett liegen will. Aber ich habe auch so verdammtes Zahnweh und nehme seit Wochen jetzt täglich Ibuprofen. Der Zahnarzt will aber definitiv nicht nochmal "säubern" oder nach weiteren Kanälen suchen.

Was soll ich machen? Hat hier jemand Erfahrungen mit so lange geöffneten Zähnen?

...zur Frage

Darmflorastatustest gemacht - Reizdarm - Frage zum Darmflorastatus

Ich habe einen Darmflorastatustest machen lassen. Ich bin sogenannter Reizdarmpatient, alles hat bei mir erst durch Antibiotika angefangen. Ich bekam in ziemlich kurzen abständten (in 3 Monaten 2x mal) Antibiotika. Einmal wegen eines entzündeten weißheitszahns und das zweitemal präventiv nach der OP indem der Weißheitszahn heraus operiert werden musste. Man gab mir das zweite AB einfach mal präventiv mit. Bereits nach dem ersten AB merkte ich das mein Stuhl viel weicher wurde, nach dem zweiten AB hatte ich durchweg durchfall und plötzlich war ich laktose und histaminintolerant. Nachdem ich alle Tests gemacht habe die die schulmedizin hergibt (Magen- und Darmspiegelung mit Biopsien, Stuhl- und diverse Bluttests, Ultraschall, Kernspinttomographie, Furktose, glukose und latkosetest mehr fällt mir grade nicht ein) habe ich mich entschlossen die Darmflora bestimmen zu lassen.

Ich hab mein Lebenlang gerne milchprodukte getrunken und nun soll ich plötzlich laktose haben? Das leuchtete mir nie ein, besonders erst ab dem Antibiotikum hatte ich probleme, seitdem. Die allgemein medizin sagte, da bestünde kein Zusammenhang, diagnose reizdarm. Nun habe ich diesen Darmflorastatustest machen lassen es hat mich 65€ gekostet und es ist tatsächlich heraus gekommen das meine Darmflora aus dem gleichgewicht geraten ist. Ich habe zuviele von den einen und zuwenig von den anderen Bakterien (genaueres erfahre ich beim Arzttermin) nun bin ich erst einmal froh das meine vermutung bestätigt wurde, das ich tatsächlich etwas habe woran man arbeiten kann.

Nun wollte ich mal euch fragen ob jemand erfahrung mit diesen Darmflorastatustest gemacht hat, wie sehen meine Heilungsaussichten aus? Kann ich schon bald wieder ein normales leben haben? Ich habe den Reizdarm nun schon solange, das ich wirklich sagen muss, es ist kein Leben mehr vorhanden, lebensqualität ist so sehr nah an der 0. Mal mehr mal weniger aber echt fast gegen null. Deswegen würde ich mich freuen falls jemand einen ähnlichen test gemacht hat. Auf mich soll jetzt erstmal eine Kur mit myrrhinil kommen und anschließend eine darmaufbaukur. Hoffe jemand kann was dazu berichten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?