Wie lange ist die Ansteckungszeit bei der Schweinegrippe?

2 Antworten

viele haben gar keine symptome und sind aber ansteckend. man kann das nicht an husten und schnupfen fest machen. auch ein unwohl fühlen, was du auf das dauerhaft schlechte wetter zurück führst oder das gefühl einer leichten sommergrippe kann alles die schweinegrippe sein. vor einer zeit hatte ich gelesen: "ab sofort ist es schweinegrippe". im moment gibt es in unseren breitengraden nichts anderes mehr. und ja, der erreger ist bis 10 tage ansteckend, sobald du ihn hast, egal, wie es dir selbst dabei geht. selbst auf oberflächen kann er einige stunden überleben (Geld, Türklinken, Einkaufswagen).

Ähnlich wie beim Erkältungsvirus etwa 2-3 Tage. Ein Ausbruch innerhalb von Stunden wäre höchst ungewöhnlich. Grüße Felix

Was ist das an meiner Vagina? Rötung und Blut?

Es ist mit eigentlich etwas peinlich das so zu fragen, allerdings wüsste ich nicht wo ich sonst fragen kann. Also das Problem ist, dass ich mich heute wegen leichtem Juckreiz an meiner Vagina gekratzt habe (so vor den Schamlippen, nicht innen) und an meiner Hand ein klein wenig Blut hatte.(war eher orange als rot). Darauf bin ich auf mein Klo und merkte, dass es an den Stellen ebenfalls etwas rot ist und die Haut etwas dünn aussieht. (Habe meine Tage nicht. Also kam das Blut anscheinend wirklich von den Rötungen) Weiß jemand was das ist? Mache mit langsam echt Sorgen..

...zur Frage

Zum Arzt oder nicht?

Seit einigen Tagen habe ich mit leichten Halsschmerzen zu kämpfen. Ein wenig Husten (durch meinen entzündeten Hals) und Schnupfen habe ich auch. Jedoch sind diese Symptome bei mir nicht ganz so stark ausgeprägt. Nun scheint sich aber meine Schwester bei mir angesteckt zu haben. Sie hat ebenfalls Halsschmerzen, Husten, Schnupfen und Kopfschmerzen. Fühlt sich genauso kaputt und müde wie ich. Nur bei ihr sind die Symptome stärker ausgeprägt. Was uns beide nun unsicher macht ist, dass wir eine ziemlich niedrige Körpertemperatur haben. Sie liegt meistens zwischen 35,1 und 35,9 Grad, wobei wir sonst immer eine Körpertemperatur von ungefähr 37,5 Grad haben. Wir sind nun am überlegen, ob wir den wochenendlichen Notdienst aufsuchen sollten, bevor wir noch jemanden anstecken, da wir ja nicht genau wissen was wir haben. Oder ob wir noch, mehr oder weniger guten Gewissens, bis Montag warten könnten. Über eure Meinungen und Ratschläge würden wir uns sehr freuen.

...zur Frage

Kann man sich über das Wasser im Schwimmbad mit der Schweinegrippe anstecken?

Ist das Chlorwasser im Schwimmbad so stark "desinfiziert" das da nichts mehr passieren kann oder sollte ich das Freibad zur Zeit meiden?

...zur Frage

Magen Darm, hab ich es überstanden ?

Nach dem Kindergarten am Donnerstag (vor 2 Tagen) habe ich mit meiner Tochter wie üblich geknuddelt und gespielt. 2 Stunden später begann sie mit erbrechen, ohne Fieber und ohne Durchfall und nur leichten Bauchschmerzen.

Am Tag darauf musste sie nur einzeln erbrechen, nach der Nahrungsaufnahme, fühlte sich aber schon viel fitter. Trotzdem hatte sie leichten (keinen komplett Flüssigen) Durchfall.

Heute musste sie erneut 2 mal Erbrechen, jedoch war sie Top fit und es gab auch keinen Durchfall mehr.

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage. Ich habe starke Angst vorm erbrechen und habe mich daher über die Krankheit etwas informiert.

Sogut wie überall steht, dass eine übliche Magen-Darmgrippe eine Inkubationszeit von 4-48 Stunden hat. Seit dem ich mich potential infiziert haben könnte, sind jetzt mehr als 55 Stunden vergangen. Kann ich nun sicher sein, dass ich nicht Krank werde? Hat jemand mal erlebt, dass jemand noch nach mehr als zwei Tagen Krank geworden ist ?

(Ich rede hier von einer maximal normalen MagenDarmgrippe und keinem Norovirus o.ä.)

Meine Freundin geht davon aus das es vom Essen im Kindergarten kommt.

Da auch sie nach rund 55 Stunden sowie auch unser 8 Monate alter Sohn nicht erkrankt sind und sich unsere Tochter über den Geschmack der Bolognaise-Soße im Kindergarten beschwert hat.

Ich danke euch im Vorraus für eure (hoffentlich) beruhigenden Antworten. :)

...zur Frage

fieberhafter infekt - Arzt?

Hallo, ich habe zur Zeit einen Infekt. Bin mir eigentlich sicher, dass es ein Virus ist, denn ich huste weder eitrigen Schleim ab, noch sind die Mandeln belegt. Hab etwas diffuse Erkältungssymptome, mal etwas Husten, mal Schnupfen, Kopfschmerzen... Angefangen hat es am Freitag, am Samstag hatte ich den ganzen Tag erhöhte Temperatur bzw. leichtes Fieber. Normalerweise bekomme ich das bei Erkältungen nicht. Und es macht mich schon etwas stutzig, dass ich noch immer jeden Nachmittag/Abend erhöhte Temperatur bekomme, so zwischen 37,7 und 38,3 Bin jetzt auch schon wieder bei 37,7. Und es ist immerhin schon der 4. Tag. Wie lang ist erhöhte Temperatur "normal", bzw. muss man damit zum Arzt? Der kann ja eigentlich gegen ein Virus auch nicht viel machen, oder?

...zur Frage

Kann man Chlamydien während der Inkubationszeit behandeln, zum Beispiel ab dem dritten Tag nach der Ansteckung mit Doxycline forte, oder anderem Antibiotikum?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?