Wie lange Infrafrotlampe bei Erkältung?

1 Antwort

Ich sollte immer 10-15 min bestrahlen. Ich habe uach schonmal 2 ASS 500 auf EL aufgelöst genommen, wenn ich das gar nicht mehr ausgehalten habe. Danach muß man viel trinken (und nichts essen, auch davor nicht).

Was ich andern geraten habe, kannst Du hier nachlesen. Ich habe das teils schon kopiert, deshalb schicke ich Dir lieber die Links. Es überschneidet sich teilweise, aber das macht ja wohl nichts - dann behält sich das besser ;-)

https://www.gesundheitsfrage.net/frage/grippe-oder-nur-erkaeltung?foundIn=notification-center#comment-549362

https://www.gutefrage.net/frage/mir-gehts-nicht-gut-was-habe-ich?foundIn=list-answers-by-user#answer-271337427

https://www.gutefrage.net/frage/was-hilft-gegen-halsschmerzen-hausmittel-oder-apotheke?foundIn=list-answers-by-user#answer-271337107

https://www.gutefrage.net/frage/fieberhusten?foundIn=list-answers-by-user#answer-271134127

Was kann man gegen Rückenschmerzen tun?

Ich weiß jetzt kommt : Geh zum Arzt ... oder Wärmeflasche oder der Gleichen... Ich will nur verschiedene Antworten und Tipps dazu hören.

Also meine Frage : was kann man alles tun , um die Rückenschmerzen vielleicht etwas zu lindern.. ?

Ich danke Euch jetzt schon mal für Eure Antworten !

...zur Frage

Ist UMCKALOABO zur Vorsorge oder Behandlung gedacht

Da ich nun schon länger unter einer hartnäckigen Erkältung leide, habe ich einmal angefangen, mich mit Präparaten zur Stärkung des Immunsystems zu befassen. Da gibt es ja mehreres: Umckaloabo, Echinacea, Kijimea .... Hängengeblieben bin ich nun mehr oder weniger bei Umckaloabo. Die Frage ist nun, bringt es etwas wenn man schon krank ist, oder ist es eher zur Vorbeugung gedacht? Wie ist eure generelle Einschätzung, sind eure Erfahrungen damit?

...zur Frage

Erkältet innerhalb zwei Tage oder durch Rauch?

Hey, also ich war die letzten zwei Tage mit meiner Gastfamilie campen und da es sehr nass kalt war haben wir viel am Feuer gesehen, häufig auf mal im Rauch. Allerdings in meine Familie auch ein bisschen am rumkränkeln. Wir sind heute wiedergekommen und seid wir wieder da sind habe ich Kopfschmerzen, Husten und es tut ein bisschen weh beim Schlucken. Könnte das eine Nachfolge des Feuers sein oder ist es eher wahrscheinlich, dass ich mich angesteckt habe? (Wir haben schließlich alle im gleichen Zelt geschlafen.) Es ist nur schwer hier zum Arzt zu gehen, da es so viel Papierkram ist und es viel Geld kostet. Außerdem habe ich nur noch 4 Tage Schule, mindestens 3 Arbeiten und am Samstag Abschluss. Könntet ihr mir irgendwie Tipps geben, was es sein könnte und was ich tun kann??? (Btw bin in den USA)

...zur Frage

Kann dies eine Herzmuskelentzündung sein?

Hallo , ich hätte mal eine Frage .

Ich bin jetzt seit knapp 1 Woche und 1 Tag erkältet . Das ist schon komisch da ich eigentlich meistens nicht so lange eine Erkältung habe aber naja . Ich hatte generell eigentlich nur husten und eine laufende Nase . Von Dienstag bis Samstag war es dann aber sehr schlimm und mir war auch zwischenzeitlich oft schwindelig und ich hatte Kopfschmerzen . Ich hatte am vergangen Mittwoch 2 schulsportstunden und bin dann auch noch für 1 1/2 Stunden im Fitnessstudio gewesen ( ich weiß war nicht so eine gute idee ) , zudem war ich Samstag und Sonntag auch nochmal für jeweils 1 1/2 Stunden da . Seit Donnerstag merke ich das ich oft Druck in meinen Brustkorb habe , auch im Liegen wenn ich nichts mache manchmal tief einatmen muss weil ich das Gefühl habe keine Luft zu bekommen , nach leichten Anstrengungen ( wie Treppen steigen oder aufstehen ) erschöpft bin und total müde obwohl ich eigentlich ausreichend schlafe . Meine Erkältung wird zwar besser aber meine anderen Beschwerden bleiben gleich und werden nicht besser .Nun wollte ich fragen ob dies eine Herzmuskelentzündung sein könnte da mir oft gesagt wurde das man diese nach dem Sport mit Erkältung bekommen könnte . Vielen Dank im Voraus für die Antwort .

...zur Frage

rückenschmerzen bei erkältung?

hallo ich hätte da mal ne kleine frage;) (sorry wenn ich wieder nerv)

und zwar war ich am freitag am baggersee und da hab ich mir wohl die erkältung zugezogen.. dan war ich auf geburtstag und da hatte ich schon so ein kratzen im hals (naja ist ja auch normal...) und seit sonntag hab ich jetz schnupfen, husten, niesen, schmerzen....

und zwar hätte ich ein anderes problem: und zwar hab ich ja ferien und gestern früh wollte ich mir eine dvd anschauen und bin in die hocke gegangen und dann bin ich wieder hoch gegangen und dann hab ich einen schmerz im rücken gespürt (der ist unten linnks, also im lendenbereich)... der ist bis heute noch da und meine bewegung ist teils eingeschränkt, ich kann z.B keine schuhe anziehen, weils dann unten links so weh tut o.o

ich hab auch schon im inet sachen gelesen wie z.B nierenbeckenentzündung,... und das hat mich stutzig gemacht, denn ich pinkel momentan nicht mehr viel am tag (ca. 300ml oder so) seit gestern

aber mein eig. problem bezeiht sich auf die rückenschmerzen? ist das erkältungsbedingt, nierenbeckenentzündung oder sogar ein hexenschuss oder was verrengt? (ich kann mich ncihtmal bücken ohne schmerzen, hier im liegen gehts jetz)

ich werde auch morgen meinen hausarzt anrufen

und ps: ich bin erst 15

ich hoffe ihr könnt mir helfen;) danke

...zur Frage

Könnte es eine Histaminintoleranz sein?

Hallo,

ich habe seit einigen Wochen nach dem Essen Blähungen. Einen richtigen Blähbauch. Sonstige Symptome habe ich keine - keine roten Stellen, keine Probleme mit dem Zyklus, keine laufende Nase oder zuschwellende Nasenhöhlen etc. Durchfall habe ich auch nie, eher Verstopfung. Gestern Nacht hatte ich nach Beeren, Joghurt und Bananen zum Abendessen mehrere Stunden später einen starken Blähbauch und Juckreiz. Ob das an dem Essen liegt, weiß ich jedoch nicht - kann auch trockene Heizungsluft etc. sein. Kopfschmerzen habe ich sehr selten, Symptome wie Kreislaufprobleme oder Herzrasen sind mir nicht aufgefallen.

Meine Ernährung ist aber generell ziemlich histaminreich, ich liebe Beeren, Tomaten, Avocado, Pilze, Bananen, Kakao, Balsamico etc. etc. - eine Intoleranz gegen Histamin wäre daher sehr schwer für mich, gerade weil ich nach einer leichten Essstörung gerade eine Ernährung gefunden habe, die generell gut für mich passt.

Ich weiß, dass die letzte Diagnose nur ein Arzt stellen kann - aber ich sitze zuhause und habe so Angst, meine Ernährung wieder komplett umstellen zu müssen & mir wieder ständig Gedanken machen zu müssen, was und wie ich esse. Vielleicht kann mir jemand von euch helfen, mir sagen, ob beispielsweise Verstopfung Symptome für Histaminintoleranz sein können bzw. ob fehlende Symptome was Hautirritationen, Herzrasen und Kreislaufprobleme oder Kopfschmerzen eher gegen die Intoleranz sprechen? Gestern habe ich größtenteils histaminarm gegessen, abends dann Bananen, Beeren, Trockenobst und hatte Stunden später Beschwerden, die ich tagsüber nicht so stark hatte. Das macht mir Angst, kann jedoch auch an zu viel rohem Obst etc. liegen..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?