Wie lange hat man bei einem "durchgetretenen Fuß" Schmerzen obwohl man Einlagen bekommen hat?

3 Antworten

Mir ist es auch mal so gegangen. Da wäre ich bald die Treppe runtergefallen, weil es plötzlich einen heftigen Stich gab.

Da habe ich mit Fußgymnastik begonnen. Zuerst die Zehen auseinander ziehen und die Finger dazwischen schieben, dann mit der Hand die Zehen vor und zurück biegen, das Gleiche mit den Ballen. Zum Schluss mit der Hand kräftig über den Fußrücken reiben. am besten alles nach einem Fußbad machen. Oder abends auf dem Sofa.

Auch sehr gut ist es im Kniestand die Zehen anstellen und sich dann ganz vorsichtig auf die Fersen setzen. Mit den Händen abstützen, dass man schneller wieder hochkommt, denn anfangs hält man das nur paar Sekunden aus.

Dann die Zehen lang machen und sich auf die Fersen setzen und die Knie heben. Man sollte es immer so lange machen, wie man es aushält, aber regelmäßig täglich und nach einer Weile hält man es länger aus. Ich habe mit 3 Sek. angefangen und jetzt schaffe ich über 10 Sekunden und länger.

Ich habe mit meinen Füßen keine Probleme mehr.

Ich hatte oft solche "durchgetretene" Füße. So nannte das jedenfalls der Arzt. Ich hatte aber nie Schwellungen dabei. Sie traten einfach so auf.

Vielleicht sind die EInlagen zu neu und zu ungewohnt? Du sollst sie ja am Anfang nur wenig tragen.

Versuche, wirklich weite Schuhe zu tragen, vergiß Mode!

Und zuhause probier mal, Quarkauflagen aus Magerquark zu machen: 1-2 EL in Taschentuch oder Waschlappen und dann immer wieder für 15 min auflegen. Das zieht die Entzündung heraus und vermindert Schwellungen.

Hallo, Sorry, ich kenne das Problem....mein Leben lang, und hatte es schon als Teenager, auch Jahrelange Einlagen, die so gut wie nichts halfen, aber bei der Frage müsste ich dann doch loslachen, eigendlich nennt man das in Deutschland "Plattfüsse" ( ...ist auch mit erblich bedingt ) Ich weis ja nicht wie alt Du bist, aber Tatsache ist dass Plattfüsse "Chronisch sind, " wenn Einlagen evtl minimal Linderung bringen, so hast Du diese Plattfüsse ein LEBEN lang, sollte Dir jemand was anderes erzählen wird Dir nur vergebliche Hoffnung gemacht. Sorry, aber es ist so ( die Schmerzen sind mal mehr und mal weniger, Du solltest viel Barfuß laufen, und möglichst oft Birkenstocksandalen, (keine hohen Schuhe) aber beheben kann man einen DURCHGETRETENEN Fuss nicht mehr ( Fussübungen mit Massagerollbällen bringen manchmal Linderung) - Aber eigendlich ist das was ich Dir jetzt schreibe, für jeden Erwachsenen logisch denkenden Menschen absolut klar.....🤔😉.....denke Dir, es gibt wirklich viel schlimmeres (als einen Platt,- Senk,- Spreizfuss) - Take it easy 👍!!! - Gute Besserung trotzdem, liebe Grüße

Was möchtest Du wissen?