Wie lange halten sich angebrochene Magentropfen?

1 Antwort

Viele Symptome, aber nichts gefunden :(

Hey ihr :)

Also ich habe jetzt seit über einen Monat dauernd mit Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Müdigkeit und so zu tun...Vor den Ferien hatte ich auch sehr viel Stress, das ist alles auch etwas sehr ausgeartet, mit Schule, private Probleme usw...Seit den Ferien hat sich das wieder beruhigt, aber die ganzen Symptome sind geblieben (wenn sie davon kamen). Vor ca. eineinhalb Wochen bin ich sogar ins Krankenhaus gekommen, weil ich zusammen gebrochen bin, aber die haben nichts gefunden. Die letzte Woche habe ich mich vom Arzt durchchecken lassen und heute die Ergebnisse bekommen, es wurde nichts gefunden. Dabei habe ich auch nachdem ich im Krankenhaus war immer wieder starken Schwindel und das Gefühl mich kaum noch halten zu können. Langsam schlägt das alles auch ganz schön auf meine Stimmugen über, bin schnell gereizt oder ohne Grund depressiv usw. Auch heute nach meiner Deutschklausur (die für mich sehr anstrengend war), dachte ich einen Moment mich nicht mal mehr aufm Stuhl halten zu können, konnte kaum noch meine Wörter zu Ende zählen, war am zittern und hatte totale Kopfschmerzen.

Könnte das alles am Stress liegen? Und wenn ja, was kann ich da machen? Schließlich gehört das ja zur Schule dazu...Oder habt ihr vielleicht ganz andere Vorschläge, was ich haben könnte?

Bin dankbar für jeden Ratschlag, weil langsam hab ich das Gefühl das alles nicht mehr so lange durchzuhalten :(

Lg, Tenshi

...zur Frage

Schilddrüsenunterfunktion, abnehmen und Gewöhnheiten

Hi, ich weiß diese frage würde schon öfters gestellt aber ich wollte sie noch mal stellen da ich nix gefunden habe was meinen fragen beantworten könnte...

Also ich versuche seit langem abzunehmen achte vor allem wenig Kohlenhydrate zuessen... Doch nix !! Ich esse auch nix fettiges oder so (bin Veganerin) und ich könnte es mir nicht erklären...Sport treib ich nicht da ich mich immer slapp fühle und keine Kraft dafür habe und ich schlafe sehr viel !! Dann war ich beim Arzt und der hat eine SD-unterfunktion festgestellt... Ich nehme jetzt L-Thyroxin 50 und frag mich wie lange das mit den einstellen dauert? Muss ich mich an i-was halten? Wie ist das mit den abnehmen? Wie lange dauert es bis ich die wirkungen von den Tabletten merke? Sollte ich meine essgewöhnheiten ändern ( will auf alle Fälle Veganerin bleiben !!!!) oder andere Gewöhnheiten ?? bin sehr unsicher und freue mich auf jede Antwort oder link !!! Vielen dank schon mal im Vorraus!!! Danke :-)

...zur Frage

haltbarkeit von soja milch

Ich habe heute (ca um 9) soja milch getrunken die aber schon seit rund 10 tagen offen ist... Jetzt ist mir schlecht... Sie hat aber ganz normal geschmeckt und ausgesehen und ich habe auch nur ca 0,2 liter oder so getrunken... Muss ich mir sorgen machen oder kann nichts passieren? Und wie lange hält sich eine angebrochene milch im kühlschrank? Danke im voraus

...zur Frage

Wie lange kann es bei einem Glaukom dauern bis man das passende Medikament gefunden hat?

Die ersten Tropfen die ich bekam brannten wie die Hölle, dann habe ich ein anderes Präparat bekommen, das aber den Druck nicht ausreichend senkte, nun habe ich wieder andere Tropfen bekommen und muss nächste Woche noch einmal zur Kontrolle, bekomme davon aber knallrote Augen. Ist es normal dass man erst einmal mit verschiedenen Tropfen experimentieren muss bis man die passenden findet?

...zur Frage

Muss bei Coxarthrose/Hüftnekrose unbedingt operiert werden, oder gibt es die Möglichkeit...

Muss bei Coxarthrose und einer Hüftnekrose unbedingt operiert werden (d.h. eine künstliche Hüfte eingesetzt werden), oder kann man auch mit bestimmten Medikamenten den Krankheitsverlauf stoppen, bzw. einen Heilungsprozess einleiten?

Konkret: Nach sehr starken und andauernden Hüftschmerzen hat man bei mir (bin 70) durch Röntgen festgestellt, dass eine Hüfte total im Eimer ist (Pfanne und Gelenke sind "bröselig" und es fehlt zwischen den Gelenken das nötige Schmiermittel). Empfehlung des Chirurgen und des Orthopäden: so schnell wie möglich OP, also künstliche Hüfte! Für Schmerzlinderung und Entzündungsrückgang hat man mir Tropfen verschrieben, die etwas helfen, aber ziemlich unangenehme Nebenwirkungen zeigen. So weit der konkrete Fall.

Nun habe ich (im Internet, in Werbebroschüren und in der Apotheke) Werbung für (ziemlich teuere) Tabletten gefunden, die verschiedene Natur- und Pflanzenheilmittel enthalten sollen und angeblich die Knochen wieder stabilisieren und die Gelenke mit Schmierstoff versorgen können, angeblich alles ohne Nebenwirkung.

Ich kann mir zwar vorstellen, dass es (rezeptfreie) (Natur?)Mittel gibt, die einen Heilungsprozess "unterstützen", so lange die Krankheit noch nicht sehr weit fortgeschritten ist. Aber sollte es möglich sein, dass man alleine mit diesen Mitteln (und ohne OP) eine fortgeschrittene Arthrose "in den Griff bekommen" und einigermaßen damit leben bzw. die OP für ein paar Jahre hinauszögern kann?

Wer hat konkrete Erfahrungen?

...zur Frage

Kann angebrochene Fußpilzcreme nochmals verwendet werden?

Und zwar nicht vom Patienten selbst, sondern von einem Familienmitglied, das sich nun ebenfalls mit Fußpilz angesteckt hat? Oder ist in der Salbe womöglich auch noch der Fußpilz drin, weil man ja immer mit den Finger wieder hinfaßt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?