Wie lange halten Kieselerde Tabletten?

3 Antworten

Kieselerde verdirbt normalerweise nicht. Es wird aus der Erde geholt und liegt dort über länger als 90 Millionen Jahre. Und plötzlich soll es nach nur 5 Jahren verdorben sein? Die Haltbarkeitsangabe ist bei Arzneimittel zwingend. Hier eine Werbeaussage von einem Kieselerde-Hersteller:

"Die Neuburger Kieselerde, ein Gemisch aus lamellarem Kaolinit und
korpuskularer, kryptokristalliner Kieselsäure ist 95 Mio. Jahre alt und
wird bei Neuburg a.d. Donau bergmännisch abgebaut und veredelt"

Gruß

kleineLaura

Kannst du, Mineralien gehen nicht kaputt.

Hallo! 

Normalerweise ist auf jedem Tablettenblister irgendwo am Rand das Verfallsdatum eingeprägt. Manchmal ist das zwar schwer zu lesen, aber eigentlich sollte es irgendwo zu finden sein. Schau nochmal genau nach.

Viele Grüße 

Ab Oberschenkel bis zum Waden starke schmerzen

Hallo erst mal Ich habe auch die schmerzen seit ca. 4 1/2 Jahr.Anfangs dachte ich weil ich auch täglich 12 Std.Arbeitete habe vermutet das daß davon kommt.Letzes Jahr in etwa im November war beim meinem Hausarzt, und schilderte die merkwürdige und unerträglichen schmerzen.Er sagte mir zuerst das sowas überhaupt nicht geben sollte zumindest noch nie gehört.Daraufhin sagte mir noch das es nur phantomschmerzen sein können.Ich antwortete das ich besser meine körper kenne als er,weil die schmerzen nur nachts da waren bzw. Wenn ich ins bett ging. Bevor es vergesse das erste jahr waren wir im Urlaub ich hatte mich tag täglich im Hotel auch Massieren,was auch gut tat, allerdings für den momment und abends aufs auf meue schmerzen.. Na ja hesagt getan der Dr....schrieb mir die Limptar Tabletten was anfangs mir geholfen haben. Nach drei Tagen bin morgens aufgestanden umd die schmerzen gesucht und das war wie durch einen Zauber weg... Allerdings für kurze zeit leider. Andere leute werden sich freuen wenn die schmerzen fûr sage und schreibe für ca 3 Monate weg waren..Ich war so froh und hatte die lust zum Leben wieder.. Leider wie gesagt leider nur für 3 Monate.. Dann hatte ich die selbe Tabletten selbst gekauft und die fast alle 30 tabletten auch eingenommen leider keinen erfolgt mehr.. Vor ca 3 Wochen war bei einen freund zu Besuch,,wir haben darüber gesprochen weil er die selben problem hat.. Er bekam von seinem Arzt die tabletten RESTAX was ich von ihm bekam.Die entspannen etwas aber tatsächliche Hilfe habe ich auch nicht.. Jeden Abend lass immer meinem Arme Kinder drauf hauen ein wenig und massieren damit ich einschlafen kann, Wenn jemand bischen drauf haut auf meine oberschenkel und die Waden tut für kurze zeit gut.. Im momment ist es ca 23:00 uhr und bin hunde müde aber kann dürch die schmerzen nicht einschlafen.. Wenn jemand mir helfen kann,kann mir vielleicht auch eine email schicken. [Emailadresse vom Support entfernt] Danke im voraus

...zur Frage

Oberschenkel und Waden schmerzen

Hallo erst mal Ich habe auch die schmerzen seit ca. 4 1/2 Jahr.Anfangs dachte ich weil ich auch täglich 12 Std.Arbeitete habe vermutet das daß davon kommt.Letzes Jahr in etwa im November war beim meinem Hausarzt, und schilderte die merkwürdige und unerträglichen schmerzen.Er sagte mir zuerst das sowas überhaupt nicht geben sollte zumindest noch nie gehört.Daraufhin sagte mir noch das es nur phantomschmerzen sein können.Ich antwortete das ich besser meine körper kenne als er,weil die schmerzen nur nachts da waren bzw. Wenn ich ins bett ging. Bevor es vergesse das erste jahr waren wir im Urlaub ich hatte mich tag täglich im Hotel auch Massieren,was auch gut tat, allerdings für den momment und abends aufs auf meue schmerzen.. Na ja hesagt getan der Dr....schrieb mir die Limptar Tabletten was anfangs mir geholfen haben. Nach drei Tagen bin morgens aufgestanden umd die schmerzen gesucht und das war wie durch einen Zauber weg... Allerdings für kurze zeit leider. Andere leute werden sich freuen wenn die schmerzen fûr sage und schreibe für ca 3 Monate weg waren..Ich war so froh und hatte die lust zum Leben wieder.. Leider wie gesagt leider nur für 3 Monate.. Dann hatte ich die selbe Tabletten selbst gekauft und die fast alle 30 tabletten auch eingenommen leider keinen erfolgt mehr.. Vor ca 3 Wochen war bei einen freund zu Besuch,,wir haben darüber gesprochen weil er die selben problem hat.. Er bekam von seinem Arzt die tabletten RESTAX was ich von ihm bekam.Die entspannen etwas aber tatsächliche Hilfe habe ich auch nicht.. Jeden Abend lass immer meinem Arme Kinder drauf hauen ein wenig und massieren damit ich einschlafen kann, Wenn jemand bischen drauf haut auf meine oberschenkel und die Waden tut für kurze zeit gut.. Im momment ist es ca 23:00 uhr und bin hunde müde aber kann dürch die schmerzen nicht einschlafen.. Wenn jemand mir helfen kann,Bitte schnell zurück schreiben... Danke !!!

...zur Frage

Kopf wackeln

Hallo ich hab folgendes Problem. Ich 53 Jahre wackle immer häufiger mit den Kopf mal mehr mal weniger, oder auch auch gar nicht .Ich bring das in Verbindung das ich schon früher Probleme mit den Kopf hatte, angefangen vor 20 Jahren das ich den Kopf nicht ruhig halten konnte wenn ich mich speziell auf was konzentriert habe, so hat sich der Kopf immer weg gedreht, wenn ich den Kopf ruhig halten musste, sonst gab es keine Probleme. Vor ca. 4 Jahren fing das mit den wackeln an. Ich war dieses Jahr beim Neurologen es wurde ein CTG vom Kopf gemacht ohne Befund die Gefäße wurden am Hals mir Ultraschall untersucht alles ok, was der Arzt nur seltsam fand das ich auf beiden armen ein Blutdruck von 150/70 hatte .Ich habe sonst keine Beschwerden ich habe nur bemerkt wenn ich mich aufrege das es schlimmer mit den wackeln wird. Auch so bemerk ich das es schlimmer mit den wackeln wird. Die Neurologin meinte es sei noch nicht erforscht woran es liegt das Menschen mit den Kopf wackeln, es könnte bei mir genetisch sein. Ich kenn keinen in meiner Familie oder verwandte die das Problem haben. Meine Mutter zittert mit den Händen sie ist 77 Jahre angefangen ca. mit 60 Jahren, es ist bei ihr auch mit den Jahren schlimmer geworden. Die Neurologin hat mir Lyrica 25 mg verschrieben um zu testen ob eine Besserung eintritt. Ein Versuchs Kaninchen möchte ich auch nicht sein. Diese Tabletten habe ich bisher nicht genommen weil ich Angst bekommen habe, wo ich die Nebenwirkung gelesen habe. Weist einer Rat für mich. Mit freundlichen Gruß Norbert

...zur Frage

Erste Hilfe bei Hallux Valgus?

Ich habe einen Hallux Valgus schon so lange ich denken kann. Bisher hatte es mir nicht so viele Probleme bereitet. Ich bin auch nicht der Typ Frau der sehr oft hohe Schuhe trägt, da ich mit meinen 1,74 m schon recht groß genug bin ;-) Ich hatte meist nur Schmerzen am Anfang, wenn ich mir neue Schuhe (auch Turnschuhe) gekauft hatte. Sobald diese eingelaufen waren, war auch alles wieder ok.

Nun ist es so, dass ich seit gut einer Woche schon schmerzen habe, selbst in der Ruheposition. Z.B. sitze ich im Büro ein meinem Schreibtisch und habe das jeweilige Bein über das ander überschlagen und der Fuß hängt in der Luft. Trotzdem kommt hin und wieder dieser dumpfe Schmerz. Ich trage meine bequemsten Turnschuhe und der Schmerz kommt jetzt auch häufig beim normalen gehen. Es ist zwar noch auszuhalten, weil es kein Dauerzustand ist, aber ich befürchte, dass es sich entzündet hat und deswegen so empfindlich ist. Ich bin 35 und glaube das es langsam an der Zeit ist den Fuß operieren zu lassen, aber das wollte ich erst frühstens im nächsten Jahr, weil ich dieses Jahr noch in den Urlaub fliege. Ist natürlich ein perfektes Timing, dass die Sch... ausgerechnet jetzt anfangen muss :-(

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage: Gibt es irgendwelche Mittel, die ich zunächst verwenden kann um den Schmerz zu lindern? Mit was wurde die besten Erfahrungen gemacht? Gelschienen, Tabletten, Salbe....? Bevor ich mir irgendwas bei der Apotheke aufschwazen lasse, wollte ich hier erstmal Tipps einholen.

Vielen Dank schonmal :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?