Wie lange hält ein Nikotinentzug an?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Körperlich ist man - laut mehrerer Aussagen und eigener Erfahrung - gar nicht so extrem abhängig = man/frau kann es relativ (!!!) einfach unterbinden. Was wirklich ziemlich anstrengend und auch ziemlich ungewohnt ist, ist eben die Umstellung der Gewohnheit(en).

Wie schwer es einem fällt, kommt immer ganz auf die innere Eistellung des (Ex-)Rauchers an. Ich selber habe vor etwas mehr als 3 Jahren aufgehört zu rauchen und ich fand es damals nicht wirklich sehr schlimm. Ich war vielleicht etwas hibbelig und etwas eher gereizt, aber wenn ich so im Nachhinein darauf zurückblicke: ich hätte es mir viel schlimmer vorgestellt.

Ich war einige Jahre Zigarettenabhängig. Anfangs waren es viele Zigaretten, später dann etwas weniger, aber ganz ohne Zigaretten schaffte ich es nie. Ich wollte aufhören, aber der "richtige Wille" war offensichtlich noch nicht da. Irgendwann kam dann "der Moment". Klar musste ich mich auch innerlich umstellen und die gewohnte Zigarettenpause irgendwie füllen. Seltsam und ungewohnt war es - keine Frage, aber wenn der Moment da ist, ist es wirklich nicht mehr ganz so schwer. Sollte dieser Moment nicht da sein... dann ist es sicher viel viel schwerer.

Ich wünsche Dir und deinem Freund eine kurze Entzugs- und Umgewöhnungsphase. Gebt ihm und seinem Körper Zeit und versucht die ursprünglichen Raucherpausen zu füllen: mit Sport, mit Gesprächen, Unternehmungen, mit Lesen mit irgendwas Schönem was ablenkt.

Alles Gute, viel Kraft und Durchhaltevermögen sowie viel Erfolg dabei.

PS: "Belohnungen", Zusprüche und Bewusstmachen von Erfolgen hilft dabei ungemein.

;-)

Der körperliche Entzug dauert einige Tage und ist kaum spürbar. Schlimm ist der Entzug im Kopf, wenn man seine Entscheidung niemals mehr zu rauchen, nicht definitiv geföllt hat. Denn dann muss man gar nicht mehr darüber nachdenken, zu rauchen. Man wird es ja eh nie mehr tun. Das macht es sehr einfach. Wenn es bei deinem Freund seit Wochen andauert, deutet es darauf hin, dass er heimlich raucht und von dir quasi den Segen will, dass er dann halt eine rauchen soll, wenn es so schlimm ist für ihn. Dann wird er in Zukunft nicht mehr nur heimlich rauchen, sondern ab sofort mit deinem Segen auch wieder in deiner Gegenwart. 

Was möchtest Du wissen?