Wie lange hält die Batterie im Schrittmacher?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo goodthie!

Wie lange so eine Batterie hält ist unterschiedlich, und davon abhängig, wie viel der Schrittmacher arbeiten muss, also wie oft er anspringt, etc.... Es ist auch möglich, das die Batterie erst nach 10 Jahren gewechselt werden muss. Bei der halbjährlichen Schrittmacherkontrolle wird das genau überprüft!

Hallo! Wie Sophinili schon schrieb, ist die Haltbarkeit einer Schrittmacherbatterie in der Tat abhängig von der "Laufleistung". Es gibt ja Schrittmacher, die quasi ständig in Betrieb sind, aber es gibt auch welche, die nur bei Bedarf anspringen und wenn das Herz wieder im Takt ist, wieder auf "Standby" gehen. Natürlich halten die Batterien dann deutlich länger, als wenn der Schrittmacher ständig in Betrieb ist.

Mein Vater hat so einen Schrittmacher, der nur unterhalb einer bestimmten Herzfrequenz anspringen soll. Diesen Schrittmacher hat er seit nunmehr ziemlich genau 18 Jahren! Und es ist immer noch die erste Batterie.

Als Schrittmacherträger muss man aber sowieso regelmäßig zu Kontrollen - früher waren es mal alle 6 Monate, inzwischen alle 9 Monate. Da wird dann auch der Ladestand der Batterie überprüft.

Da es bei meinem Vater schon so lange läuft, wurden bei ihm die Kontroll-Abstände wieder auf 6 Monate verkürzt, um sicherzugehen.

Und ja, wenn die Batterie ausgetauscht werden muss, dann ist dies immer eine kleine OP. Je nachdem wie alt das Gerät ist, kann es auch sein, dass dann gleich ein moderneres Modell eingesetzt wird (würde dann z.B. bei meinem Vater gemacht werden). Allerdings kann selbst eine Schrittmacherimplantation in örtlicher Betäubung durchgeführt werden, so dass es eigentlich ein recht schonender Eingriff ist.

Viele Grüße

Die Schrittmacherbatterie hat normalerweise eine Lebensdauer von sieben bis zehn Jahren. Wenn die Batterie leer ist, wird ein Schrittmacherwechsel notwendig. Dieser läuft ähnlich ab wie eine Schrittmacherimplantation, das heißt entlang der alten Narbe wird die Haut, nachdem sie betäubt wurde, wieder geöffnet, der alte Schrittmacher wird herausgenommen. Die Sonden werden abgeschraubt und getestet, ob sie noch richtig funktionieren und dann wird der neue Schrittmacher angeschraubt und an dieselbe Stelle, an welcher der alte Schrittmacher gelegen hat, implantiert.

Sie müssen auch keine Angst haben, dass der Schrittmacher unerwartet und plötzlich seine Funktion aufgibt, denn durch die regelmäßigen Schrittmacherkontrollen, die wir durchführen, beobachten wir permanent die Batterieleistung. Durch bestimmte Messungen erkennen wir ein frühzeitiges Nachlassen der Batterieleistung und können einen Wechsel Monate im Voraus planen.

Quelle: Dr.med. Dierk Moyzes www.arztwissen.tv/herz-kreislauf/herzschrittmacher-kontrollmodus-und-wie-lange-haelt-die-batterie

Was möchtest Du wissen?