Wie lange dauert Leberfleck entfernen zu lassen?

2 Antworten

Das dauert überhaupt nicht lange. Ich habe mal zwei auf einmal entfernt bekommen. Das ganze hat ca. eine halbe Stunde gedauert. Ich würde auf jeden Fall alle auf einmal entfernen lassen, die weg müssen. Dann musst du nur einmal hin.

Wenn Du die Möglichkeit hast, wäre es schon gut mehrere auf einmal entfernen zu lassen. Dann ist das mit einem Termin gegessen. Von der Dauer her kommt es auch darauf an, wie groß der Leberfleck ist, wie er entfernt wird und ob die Wunde genäht wird. Hatte schon einige Entfernungen und es hat auch bei großen Malen (>1 -2 cm Durchmesser) nie länger als eine halbe Stunde gedauert.

Muttermal mit Strom Entfernen

Hallo,

ich habe gehört, dass Leberflecke/muttermale mit Strom entfernt werden können. kann ich das auch selber machen? z.b mit den "klick-ding" vom Feuerzeug? der gibt ja auch keine Stromschläge von sich. Rein theoretisch sollte es gehen? :O

Eine bekannte hat sich letztens auch Fleck entfernen lassen, per Strom. Doch wie läuft es ab? ich kann es mir schwer vorstellen, weil der "Strom-schlag" sorgt ja nicht dafür, dass der leberfleck einfach abfällt^^ bitte einmal aufklären

...zur Frage

Bei Zahnnerventzündung erstmal abwarten?

Hallo,

vor zwei Monaten wurde bei mir eine tiefe Karies entfernt, an einem Zahn, der schon zuvor eine Füllung hatte.

Ich hatte zuvor Schmerzen an dem Zahn, weshalb ich zum Zahnarzt ging. (Früher, noch bevor die Schmerzen auftreten, wäre natürlich besser gewesen.)

Es dauerte ein paar Tage nach der Behandlung, bis die Schmerzen weggingen.

Doch einen Monat drauf begannen wieder Schmerzen an diesem (und anderen) Zähnen.

Der Zahnarzt hat nun eine Entzündung des Zahnnervs diagnostiziert wegen

- Klopfempfindlichkeit

- intervallartigen Schmerzen, verstärkt nach Beißen, Hitze, Kälte

- sich zurückziehender Zahnnerv auf dem Röntgenbild

Zu meiner Überraschung meinte er aber, dass es das beste wäre erstmal abzuwarten und Schmerzmittel zu nehmen, weil die Hoffnung besteht, dass die Entzündung zurückgeht.

Ob man eine ansonsten notwendige Wurzel(kanal)behandlung (also töten des Nervs) früher oder später macht, ist nach seiner Aussage nicht so wichtig. Man soll sie also machen, wenn ich die Schmerzen nicht mehr aushalte oder wegen der langen Dauer keine Geduld mehr habe.

Das wundert mich ein bisschen, weil man doch jedem, der Zahnschmerzen hat, empfiehlt, sofort zum Zahnarzt zu gehen und sich behandeln zu lassen, bevor es schlimmer wird.

Ist es bei einer Zahnnerventzündung wirklich vernünftig zu warten oder kann die Entzündung schlimmer werden, ohne dass man es merkt?

...zur Frage

mehrere Muttermale entfernen lassen

hallo! Ich möchte mir gern einige Muttermale am Oberkörper entfernen lassen. Es sind sehr viele kleine und mittelgroße (ca. 25) verteilt. War schon beim Hautarzt also es sind keine schlechten Muttermale also ist das rein Kosmetisch für mich. Jetzt meine Frage zu wem geh ich da am besten weil mein Hautarzt entfernt nur gefährliche Muttermale. Hab schon im internet gelesen das man sowas Lasern kann, aber möchte danach auch keine Narben oder weiße Flecken haben. Wie groß ist die Chance das die Muttermale wieder auftauchen und was würde sowas kosten?? Sind dafür mehrere Sitzungen nötig oder geht das auf einmal (wäre mir lieber) Gibt es da noch andere möglichkeiten?

...zur Frage

Operation, Bluttest?

Hallo! Ich wurde im Oktober operiert und da habe ich einen Zettel bekommen, wo ich mit meiner Unterschrift einwillige das ich auf Syphilis, Hiv etc getestet werde!

Ist das in Österreich in jedem Krankenhaus so? und wird man wirklich auf alles getestet?

...zur Frage

Tätowierungen wieder entfernen lassen, wie geht das?

Kann man Tätowierungen wieder vollständig entfernen lassen, auch, wenn sie recht groß sind? Wie wird das gemacht und wie lange dauert es bis man nichts mehr sieht?

...zur Frage

Festival, Prednisolon und Alkohol?

Ich nehme bedingt durch eine aktuelle Darmentzündung (Verdacht Morbus Crohn) aktuell 40mg Prednisolon (Cortison) täglich bei 77kg Körpergewicht, bin angefangen bei 80mg. Nächste Woche geht es nun zu einem Festival bei dem ich dann auch auf 30mg runtergehen kann.

Ich weiß, dass die Dosis nun noch über dem körpereigenen Wert von 7,5mg am Tag liegt und somit vermutlich nicht gering ist.

Nun meine Frage: Hat schon jemand Erfahrungen bei sowas mit Alkohol gemacht? Man trinkt dort ja über mehrere Tage durchgehend was. Ich würde mich definitiv nicht komplett zulaufen lassen, aber ein gewisser "Grundpegel" gehört irgendwie dazu. Besonders wenn man eher der zurückhaltende Typ Mensch ist ;)

Generell habe ich nun viel dazu gelesen was passieren kann und ja, kein Alkohol ist natürlich auch besser. Aber wenn man sich seit einem Jahr drauf freut und die chronische Erkrankung einem nun einen Strich durch machen möchte stärkt das natürlich nicht das eh schon stark angeschlagene Wohlbefinden und man möchte sich mal was "gönnen"..

Ich hatte nun überlegt nach der Einnahme morgens erst einige Stunden nur Wasser zu trinken und erstmal das Cortison wirken lassen, das hatte ich als Tipp im Netz gelesen. Und dann mit Bier starten, harte Sachen würde ich aus dem Weg gehen.

Ist es sehr bedenklich das Ganze? Ich denke seit ich den Schei* nehme durchgehend drüber nach wie ich es nun am besten mache ... :(

Danke für Rückmeldungen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?