Wie lange dauert es, bis man schwanger werden kann, wenn man die Pille durchgehend genommen hat?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Wasserperle,

wie bereits gesagt, ist das wirklich sehr unterschiedlich. Bei mir hat es ein Jahr gedauert, bis der Zyklus wieder normal war und sich Folikel gebildet haben. Dafür war ich aber auch gleich nach der ersten Bildung der Folikel schwanger.

Alles Gute!

Hallo Wasserperle,

ich schließe mich Evita88 an, sensiplan ist eine großartige Methode, die dir beim schwanger werden helfen kann.

In diese Methode muss man sich einarbeiten und üben - dann kann sie aber wirkich großartig exakte Ergebnisse liefern. Wenn du dir es einfach machen möchtest, sind die symptothermalen Zykuscomputer von cyclotest eine großartige Hilfe. Hier misst du deine Aufwachtemperatur und gibst einmal im Zyklus ein weiteres Merkmal ein. Der Computer wertet die Daten dann für dich aus. Allerding funktioniert das erst, wenn du die Pille abgesetzt hast und dann nach mind. 2 natürlichen Zyklen. Von daher ist das dann schon einen großen Schritt weiter als deine eigentliche Frage.

Denn est stimmt, bis es zu einer Schwangerschaft kommt, kann es unterschiedlich lange dauern. Wie lange dein Körper braucht um sich von den Hormonen zu erholen hängt von vielen Faktoren ab.

Hier kannst du deinen Körper gezielt auf diese Zeit vorbereiten. Wichtig ist hier, dass besonders oft Frauen, die hormonell verhüten, unter einem Folsäuremangel leiden. Wobei "leiden" hier der falsche Begriff ist, denn meist bemerkt man das nicht wirklich. Folsäure ist allerdings für die Fruchtbarkeit wichtig bzw. schon in den ersten Wochen einer Schwangerschaft für die Kindesentwicklung essentiell.

Darum würde ich dir auf jeden Fall raten, dass du schon jetzt hier vorsorgst. Es gibt auch viele andere "Wunschkind-Vitamine" die schon in der Kinderwunsch-Phase wichtig sind. Ich kann dir aus eigener Erfahrung die Nahrungsergänzung cyclotest fertile woman empfehlen. Diese Kapseln beinhalten alle Wirkstoffe, die man so braucht. Besonders bei Folsäure ist es so, dass dieses Vitamin ein "flüchtiges" ist. Das bedeutet, dass es durch Lagerung und Zubereitung leicht zerstört wird. Außerdem kann der Körper es nur schwer speichern. Somit kann man seinen Folsäurebedarf oft auch über ausgewogene Ernährung nicht ausreichend decken.

Ein weiterer Tipp wäre auch, dass du mit dem Absetzen der Pille eine Entgiftungskur machst. Heilpfasten ist hier sehr beliebt. So spülst du gezielt Giftstoffe aus deinem Körper und "re-bootest". Hier solltest du natürlich noch einmal gezielt darauf achten, keine Vitaminmängel aufzubauen, sonst beißt sich die Katze in den Schwanz.

LG, hebiMa

http://www.youtube.com/watch?v=H_cdSu2CEME

Das hängt davon ab, wie schnell der Zyklus wieder rund läuft.

Das kann ganz schnell gehen, innerhalb weniger Wochen, oder es kann mehr als ein Jahr dauern.

Das lässt sich leider nicht vorhersagen, da das bei jeder Frau etwas anders sein kann. Im Schnitt hat man eine 50/50-Chance, dass direkt alles wieder rund läuft. Oder man gehört zu den Frauen, die eben länger warten müssen, bis der Zyklus wieder so abläuft, dass eine Schwangerschaft möglich ist.


Du könntest nach dem Absetzen deinen Zyklus sympto-thermal beobachten. Mit Hilfe der sympto-thermalen Methode "Sensiplan" erfährst du, ob und wann du einen Eisprung hast, ob deine Gelbkörperphase ausreichend lang ist und wann es sich frühestens lohnt, einen Schwangerschaftstest zu machen.

Auch zur sehr sicheren Verhütung ist diese Methode geeignet. In der fruchtbaren Zeit verzichtet man entweder auf vaginalen Verkehr oder verwendet ein Kondom bzw. Diaphragma (oder auch beides zusammen). In der unfruchtbaren Zeit wiederum braucht nicht verhütet zu werden.

LG

Pille abgesetzt - Pille wieder angefangen - Hormonchaos?

Hey liebe Community,

ich habe Anfang diesen Jahres nach ca. 1 Jahr die Pille Bella Hexal 35 (eine sehr sehr starke Pille) abgesetzt, da ich damals schon sehr lange starke Schmerzen in den Beinen und oft ein Wärmegefühl in der Lebergegend hatte.

Dann habe ich es mal ohne Hormone versucht und hatte dann ständig angst schwanger zu werden, also habe ich letzte Woche wieder mit der Einnahme der Pille begonnen, dieses Mal die Jubrele (eine schwache Pille mit geringerer Thrombosegefahr).

In dem Zeitraum in dem ich keine Pille genommen habe, hatten mein Freund und ich ganze 2 Mal geschützten Geschlechtsverkehr, weil ich ständig angst hatte ich könnte schwanger werden.

Seit dem ich mit der Pilleneinnahme begonnen habe, hatte ich noch 10 Tage lang meine Periode und jetzt (nach dem 12. Einnahmetag) zieht es in meinem Unterleib. Die Angst schwanger zu sein ist nach wie vor da, was allerdings ja gar nicht sein kann, weil wir eigentlich aufgepasst haben. Seit 2 Tagen habe ich auch ständig das Gefühl aufs Klo gehen zu müssen (Blasenentzündung ausgeschlossen) und Schwangerschaftstests habe ich schon öfters gemacht, habe mir die etwas günstigeren Tests bei Amazon gekauft und bis jetzt waren alle (wahrscheinlich schon 10 Stück) negativ, aber ich weiß nicht ob die Ergebnisse so glaubhaft sind, weil ich jetzt ein paar schlechte Bewertungen über die Tests gelesen hab, obwohl auch sehr viele gute Bewertungen geschrieben wurden.

Ist das Ganze einfach nur ein Hormonchaos oder...? Wer nimmt auch die Jubrele bzw. Cerazette und kann ähnliches berichten?

Für eine Antwort bedanke ich mich schon mal im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?