Wie lange dauert eine Herzmuskelentzündung?

5 Antworten

Hi du musst unbedingt alles auskurieren weil du sonst wahrscheinlich drauf gehst ! Hab meinen kleinen Bruder (20 Jahre) deswegen verloren seitdem mache ich mir ernsthafte Gedanken warum das alles ! Ich bin immer krank arbeiten gegangen und habe mir nie Gedanken über sowas gemacht mit seinem tot weiß ich jetzt das wir alle Sterblichen sind und uns nicht wegen Arbeit oder Sport um unser Leben bringen sollen ... Kuriere es lieber 2-3 Monate länger aus als zu kurz ! Dein Arbeitgeber und deine Freunde sowie deine Familie werden es dir auf Jahre hinweg danken!

Danke für die Antworten, ich werd dann wohl Geduld haben müssen, hatte gestern ein bischen mehr gemacht und weniger geruht und heute hab ich wieder gehäuft Beschwerden und bin zemlich platt,! Meine Kollegen fragen schon nach ,wann ich wieder zur Arbeit komme, aber sowie es mir im Moment geht, glaub ich noch nicht daran das ich ab 11.03 wieder arbeiten kann. Mal schaun was morgen beim Herzecho rauskommt,und was der Kardiologe meint. Nochmals danke gruß Skorpion

Hallo, war beim Kardiologen und der hat mir noch kein grünes Licht gegeben, da die Entzündung noch nicht zurückgegangen sei, sich zum Glück aber auch nicht verschlimmert hat. Er meint mindestens noch 4-6 Wochen, bei so einer Erkrankung sollte man besser länger zuhause bleiben, da die Folgeschäden doch ziemlich gravierend sein können. hab mal den Befund durchgelesen, weiß jemand von euch was eine Dyskinesie des Septums ist. Danke

Ist es eine herzmuskelentzündung?

Hallo,

Ich habe einen schnellen Puls bei mir bemerkt (zwischen 90-110) alles dabei, das hat mir dann auch das ekg beim Hausarzt bestätigt. Im November hatte ich eine Erkältung, der trockene Husten ist allerdings ein bisschen geblieben. Jetzt ist der Husten wieder schlimmer geworden und ich habe Halsschmerzen ein bisschen. Die Blutuntersuchung ergab dass ich erhöhte weiße Blutkörperchen habe, der Arzt wusste aber nicht ob es vom Husten kommt oder vom Herzen, er hat gesagt es könnte auch eine herzmuskelentzündung sein.

Im Internet steht ja nur grausames darüber dass es auch tödlich sein kann..

Jetzt gerade liegt mein Puls bei 92.

Muss es echt eine herzmuskelentzündung sein? Hat jemand Erfahrungen?

Danke im Voraus :(

...zur Frage

wie kann ich die heilung einer herzmuskelentzündung beschleunigen?

hab's seit ca. einem monat end es nervt, das ich nicht mehr trainieren kann
sonst bin ich eigentlich ok, aber selbst nach kleinster sportlichen betätigung geht's mir die nächsten tage besch..eiden

...zur Frage

Herzmuskelentzündung durch Beruf?

Guten Mittag,

ich bin 21 und habe seit Sonntag eine Erkältung mit Halsschmerzen und Husten. Am Montag ging es mir bedeutend besser also habe ich meine neue Stelle angetreten (stressig).

Jetzt habe ich seit gestern wieder Husten und Schnupfen. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit einer Herzmuskelentzündung wenn ich heute noch 5 Stunden arbeiten muss? (neue stelle, da würde ich ungern gleich krank machen) Habe soweit ich das beurteilen kann kein Fieber aber der Apotheker meinte zu mir ich solle kein Sport treiben da der Infekt sonst aufs herz gehen könnte... man muss dazu sagen das ich in den letzten Monaten eine Herzneurose entwickelt habe und daher sowieso von Extrasystolen geplagt bin was die ganze Sache nicht einfacher macht ...

Ansonsten schone ich mich die ganze zeit und ruhe mich aus.

Danke

...zur Frage

Ekliges Gefühl im Herz und Gefühl das es nicht mehr genug leistet?!

Guten Tag,

in den letzten Wochen habe ich zwei Mal Alkohol getrunken. Beide Male dummerweise etwas zu viel. Das führte beide Male dazu, das dieses schreckliche Gefühl im Herzen auftrat und ich dachte ich überlebe das nicht. Kann das Gefühl gar nicht beschreiben. Dazu kam auch heftiges Stolpern das manchmal gar keine Pause mehr fand über mindestens 20 Minuten hinweg.

Habe dann den Notruf gewählt. Die Sanitäter fuhren mich ins Krankenhaus wo ich über Nacht blieb.

Es wurde kein klassisches EKG gemacht wie ich das kenne, sondern ich war an einen Monitor angeschlossen.

Es wurde letztendlich als psychosomatisches Phänomen bezeichnet.

Heute, seitdem bin ich natürlich vollkommen nüchtern(!), tritt dieses Gefühl des "Sich-Zusammenziehen-des-Herzens" (ich weiß, dass das Herz ein Muskel ist der tatsächlich kontrahiert - weiß nur keine andere Umschreibung) bei völliger Ruhe auf. Habe das Gefühl mein Herz rast. Der Puls ist aber noch im Normalbereich. Es stolpert auch sehr sehr stark.

Meine größte Befürchtung ist eine Erkrankung wie die Herzmuskelentzündung die ja sehr versteckt auftreten kann. Und ich denke auch, dass kein Arzt lange genug vor meinem Monitor stand um Veränderungen am Herzen zu erkennen?

Traue mich nun auch gar nicht mehr dort hin zu gehen, weil ich mich als "Psychosomat" abgestempelt fühle.

Hat jemand einen Rat für mich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?