Wie lange dauert eine Chemotherapie?

3 Antworten

Hallo! Eine Krebserkrankung sollte immer ganzheitlich behandelt werden.

Bei einer Chemotherapie ist es besonders wichtig, dass das Immunsystem gestärkt wird, da sonst Rezidive nicht selten sind. Chemotherapeutika können nicht zwischen "guten und bösen" Zellen unterscheiden und so werden auch viele der guten vernichtet, die für eine gesunde Immunabwehr gegen freie Radikale, also auch Tumorzellen, wichtig sind.

Es sollte immer vorher sehr gut überlegt werden, ob eine Chemotherapie im einzelnen Fall wirklich sinnvoll ist. Auch an die Nebenwirkungen sollte gedacht werden, denn diese können je nach Allgemeinzustand des Patienten sehr stark ausfallen.

http://allgemeinmediziner.wordpress.com/2010/07/19/chemotherapie-schadlicher-als-bekannt/

Die Mehrzahl aller Chemotherapien erfolgt ambulant beziehungsweise in der Tagesklinik – nach Verabreichung der Tabletten oder Infusion geht der Patient wieder nach Hause. Nur vereinzelt, etwa zur Überprüfung des Behandlungsfortschrittes und der Therapiewirksamkeit muss ein Patient vorübergehend stationär aufgenommen werden.

Nachtrag: Zusätzlich kann der Patient durch Vermeidung von Infektionsquellen und richtiges Verhalten im Alltag dazu beitragen.

1

Als Ergänzung: Es gibt verschiedene Formen der Chemotherapie: adjuvant, neoadjuvant und palliativ.

Die neoadjuvante wird schon vor und die adjuvante nach der Operation durchgeführt. Eine palliative Chemotherapie wird bei fortschreitender metastasierter Erkrankung eingesetzt. Es gibt auch eine hochdosis Chemotherapie

Die Chemotherapie kann im Krankenhaus, aber auch ambulant in einer spezialisierten (onkologischen) Praxis durchführt werden.

Als Folge einer Chemotherapie kann nach Jahren ein neuer Tumor ausgelöst werden.

Eine Chemotherapie verursacht starke Nebenwirkungen. Angeblich eine Misteltherapie solle dabei helfen.

Fragen zur Hirnkrebsoperation und anschließender Strahlen- und Chemothearpie

Ich habe ein paar Fragen zur Hirnkrebsoperation und anschließender Strahlen- und Chemothearpie:

1. Wie lange dauert sie durchschnittlich?

2. Wie lange muss man danach im Krankenhaus bleiben?

3. Wie lange bin ich danach krankgeschrieben?

4. In welchen Abständen muss ich zur jeweilgen Therapie...

5. ... und wie oft?

6. Wie laufen solche Therapien ab?

7. Wenn der Krebs besegt ist, wie oft muss man dann zu Nachuntersuchung?

Umso ausfühlicher die Antwort desto besser! ;)

Euer Quwer

...zur Frage

Schisandrabeere nach Chemotherapie?

Hilft die Schisandrabeere gegen die Nebenwirkungen einer Chemotherapie? Ich habe von einem indischen Heiler gehört, dass diese Beere gegen die Nachwirkungen eine Chemotherapie helfen soll. Wisst ihr näheres?

...zur Frage

Führt die Verabreichung von Zytostatika immer zum Haarausfall?

Eine Feundin von mir bekommt jetzt eine Chemotherapie mit Zytostatika. Sie hat Angst davor, wenn ihr die Haare ausfallen. Ich habe aber mal gehört, die Haare müssen nicht immer ausfallen. Stimmt das? Wie lange dauert es, bis die ersten Haare ausfallen und was ist dann leichter? Ausfallen lassen der abrasieren?

...zur Frage

wie lange müssen kinder ei einer chemotherapie bei leukämie im krankenhaus bleiben??

meine kleine nichte hat leukämie sie ist 3 jahre alt und wir haben vorgestern erfahren das sie leukämie hat jetzt muss sie ins krankenhaus für die chemotherapie mich würde nun interessieren wie lange sie ungefähr in der klinik bleiben muss und ob die chancen gut stehen das sie wieder gesund wird wir machen uns alle echt richtig große sorgen

...zur Frage

Hautübertragung - wer hat damit Erfahrungen?

Wie lange muss man im Krankenhaus bleiben? Wie lange dauert die Heilung? Welche Probleme kann es geben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?