Wie lange dauert ein Termin zur Gallen-OP?

2 Antworten

Du musst schon die Magenspiegelung über dich ergehen lassen, ich musste noch einige anderen Untersuchungen vorher machen lassen, welche weiß ich nicht mehr, wie lange es heute dauert, bis du einem Termin bekommst weiß ich nicht, meine OP war 1995 und da ging es schnell.

Ich wünsche das dir bald geholfen wird.

Hallo michaela94!

Diese höllischen Schmerzen bei einer Gallenkolik kenne ich aus eigener Erfahrung. Es wundert mich - ehrlich gesagt - dass Du nachts um 2 Uhr überhaupt wieder nach Hause geschickt wurdest!! Bei mir wurde vor 2 Jahren im Krankenhaus am frühen Nachmittag der Ultraschall gemacht, danach bekam ich per Infusion starke Schmerzmittel und musste gleich im Krankenhaus bleiben!! Nichts mit nach Hause gehen!!! Nachmittags wurde dann bei mir auch noch eine Magenspiegelung gemacht, wohl auch um andere Ursachen für die Schmerzen auszuschließen. (Lass es ruhig machen. Dabei bekommst Du ja eine leichte Spritze, damit Du nichts davon merkst!!).Am nächsten Morgen wurde ich dann operiert und die Gallenblase samt dem großen Stein entfernt. 4 Tage später war ich wieder zu Hause. Wenn Du morgen zur Hausärztin gehst, dann frag sie doch einfach nach einer dringenden Einweisung für diese Operation. Das dürfte bei Deiner Vorgeschichte wohl kein Problem sein.

Alles Gute und einen baldigen Termin wünscht Dir walesca

Hallo walesca, so es war am ende so dass ich sonntag abend wieder so eine starke Kolik bekommen habe. Musste ins Klinikum, und Montag wurde die Galle rausoperiert!

1
@michaela94

Na, dann hast Du ja künftig Ruhe damit! Ich wünsche Dir eine gute Genesung!!! LG

0

HNO Problem und einige Schmerzen

am mittwoch vorige woche fing bei mir im Hals so ein Schmerz an, ich ignorierte ihn, er wurde bessr und ich ging am Donnerstag arbeiten und am Nachmittag Fitness machen

Am Donnerstag wurde er schlimmer aber verging wieder, ich habe einige Tantum Verde Zuckerl gelutscht und mit der Tantum Verde Lösung gegurgelt und ca. 10 Riccola und Egger Halszuckerl gelutscht

Am Donnerstag auf Freitag in der Nacht waren die Schmerzen so groß im Hals das beim Schlucken alles weh getan hat, und ich blieb am Freitag zu Hause, war zwar draußen, Einkäufe und Erledigungen machen aber nur kurz, 8 Grad hatte es oder so und etwas windig war es

am Freitag nachmittag waren die Halsschmerzen gut abgeklungen, war auch beim Arzt, der meinte dass es eine Halsentzündung sei und nicht so schlimm und ich bekam Dorithricin von der Apotheke und easy Angin die mir helfen sollten.

Am Freitag abend auf Samstag in der Frühe mußte ich alle 30 – 60 minuten aufstehen, Lutschen, gurgeln, das Schlucken war wirklich arg, eine kleine Qual, und es tat nur mehr weh, was am Samstag vergangen ist, Kopfweh von Freitag an kam und verging, kam und verging und auch eine belegt Nase, die ich mit Coldargan Tropfen und Nasimer Tropfen alle 2 stunden spülte, kam und ging

Samstag war es leicht besser, abens kam das Problerm mti dem Hals wieder wo ich schon etwas am Verzweifeln war.

Am Sonntag in der Frühe um 2 Uhr oder so wachte ich auf wegen starken Schluckbeschwerden und starken Ohrenschmerzen auf der rechten seite. Den notarzt angerufen und das Spital fuhr ich im Regen rein mit dem Taxi und bekam diagnostiziert Hals und Ohrenentzündung, er verschrieb mir Otrivin für die Nase, Pakimed gegen die Schmerzen, und Klacid uno 500 mg Antibiotika gegen das Problem was ich einnahm.

die Schmerzen hielten im Ohr an einige Stunden und waren dann gegen 10 Uhr ungefähr ganz weg fast, die Schluckbeschwerden auch. Den Sonntag über habe ich gut verbracht, so halbwegs, und abens wurde es etwas schlechter, schlief von sonntag auf heute frühe halbwegs nur, Rotzen, Hustenreiz, Probleme, was mich heute wieder in die Ambulanz führte.

Ich habe eine akute Mittelohrentzündung, und das nervt sehr da ich gerne arbeite und laut Arzt die Woche zu Hause bleiben soll, ich arbeite auf der Straße, bei jeder Witterung meistens und dass sei nicht gut. Salbei Tee und andere waren mein Getränk die letzten Tage, und heute in der Frühe fing dazu noch so eine Art Tinnitusähnliches Geräusch an, wo die Ärztin meint das sei normal, in 1-2 Wochen sei das vorüber.

Hat wer solche Erlebnisse schon gehabt, kann wer von Lösungen oder so sprechen und erzählen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?