Wie lange dauert die Lichtempfindlichkeit bei Doxycyclin?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gehen Sie zu einem Dermatologen. Die gewöhnliche Lichtdermatose unter Tetrazyklinen tritt im Zeitraum der Einnahme des Medikamentes auf.

Es gibt aber eine seltene Pseudoporphyrie unter dieser Stoffgruppe, die über Wochen bis Monate nach Exposition noch auftreten kann. Zeigen Sie das mal einem Hautarzt.

2

Vielen Dank für Ihre Antwort

0

Das Doxycxclin verändert Deine Darmflora so, daß viele Stoffe nicht mehr vernünftig aufgenommen werden können. Vor alle für die B-Vitamine trifft das zu. Die meisten B-Vitamine sind hautrelevant, also stört das schon einmal. Für Vermeidung von Sonnenbrand ist aber auch Vitamin D sehr wichtig, neben den Vitaminen A, E und C. Vielleicht solltest du das mal alles extra einnehmen, bis sich Deine Darmflora wieder normalisiert hat. Nach Doxycxclin war bei mir auch alles lange durcheinander.

Jetzt fahre ich sehr gut, indem ich extra B, D und Mg (zum Aktivieren der beiden) nehme sowie rohe Möhren knabbere, dazu tgl 1 EL Lebertran morgens gekühlt zum Frühstück dazu. Diese Idee habe ich aus einem Aufsatz von Mike Adams, den es zur Zeit gerade noch hier https://bewusst-vegan-froh.de/7-ueberraschende-dinge-ueber-sonnenschutz-und-sonnenlicht-die-man-dir-vorenthalten-will-natuerlicher-sonnenschutz-von-innen-und-aussen/ zu lesen gibt (die Seite an sich vertrete ich nicht). Zu einer Zeit im Frühling, als ich noch Lebertran nahm vom Winter her, bin ich in der ersten Sonne im April für eine stunde in der Mittagssonne eingeschlafen, am nächsten Tag wieder. Nachmittags bekam ich den Artikel zu lesen und fragte mich, ob mein "nicht-Sonnenbrand" vom Lebertran kommen könnte. Danach habe ich allerlei Versuche angestellt und bin dadurch zum Sonnen"anbeter" geworden, nachdem ich mein Leben lang die Sonne nicht vertragen hatte.

Vielleicht könnte Dir das auch helfen, diese Lichtempfindlcihkeit loszuwerden.

2

Ich danke dir sehr für deine ausführliche Antwort

1

Was möchtest Du wissen?