Wie lange dauert die Heilung nach einer Blasenentzündung? Kann man ohne Antibiotikum ausheilen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, eine Alternative zum Antibiotikum gibt es nicht.
Wenn Du weiterhin Beschwerden hast, dann solltest Du noch einmal zum Urologen gehen.

Geh auf jeden Fall zum Arzt! Dein Hausarzt wird Dich vermutlich an einen Urologen überweisen. Falls er das nicht schon von selbst macht, bitte ihn, Dir einen Blitz-Termin zu organisieren - schließlich hast Du Schmerzen, und somit bist Du ein Schmerzpatient (die werden allgemein noch am selben Tag behandelt).

Mit Harnwegsentzündungen ist echt nicht zu spaßen! Diese Entzündungen können aufsteigen hin zu den Nieren. Ich selbst hatte jahrelang wiederkehrende Nierenbeckenentzündungen mit 40° Fieber, und eine Niere hat ein Narbengewebe von ein paar cm durch die Entzündungen. - Sowas musst Du doch nicht haben!!!

Mein Urologe verschrieb mir damals Harntee 400 (damals zahlten die Krankenkassen noch solche sanften Mittel - er ist nicht teuer!). Weil ich selten Medikamente nehme, reagiere ich sehr gut auf sanfte Mittel.

Auch wenn mir dieser Tee (es ist ein Granulat, das mit heißem Wasser übergossen wird, also ein Instant-Tee) sehr gut half, empfehle ich Dir doch, Dich unbedingt sofort von einem Urologen untersuchen zu lassen. - Möglicherweise wird das Untersuchungsergebnis so verfälscht, dass der Urologe falsche Schlüsse zieht, wenn Du Dich selbst behandelst. - Dass Du Cystinol genommen hast, wirst Du ihm ja erzählen (musst Du!!).

Blasenentzündungen tun allgemein weh beim Wasserlassen. Weil Du schon Rückenschmerzen dadurch hast, hast Du möglicherweise schon eine aufsteigende Entzündung.

Bitte pass gut auf Dich auf, halte Dich an die Anweisung des Urologen - und werde schnell wieder gesund.

Danke! Den Tee hatte ich auch bekommen und ich nehme ihn regelmäßig. Es bleibt so wie ein Ziehen beim Beinstrecken rechts und allgemeine Anschlagenheit. Hoffe, dass morgen es mir besser wird!

0
@dobtscho

Danke für Deine Rückmeldung. - Der Teil in Dir, der für Deine nichtwillentlichen körperlichen Funktionen zuständig ist, hat enorme Zusatzarbeit im Falle von Krankheit. Er muss sich dann entscheiden, wofür er seine Power am einsetzt. Sich fit-fühlen ist dann zweitrangig, deshalb auch das Schlappheits- und Angeschlagenheitsgefühl.

Du schreibst, Du hast beim Beisntrecken noch so ein Ziehen. Grundsätzlich finde ich ja, Du solltest auf jeden Fall zum Urologen gehen. - Wenn Dein Gesundheitszustand sich mit dem Tee aber nicht innerhalb weniger Tage deutlich bessert, geh bitte unbedingt hin. Bitte verschleppe keine Krankheiten im Harnwegsbereich. Anhand der Untersuchung des Urins kann der Arzt ja erkennen, ob die Entzündung wirklich vollständig abgeklungen ist oder nicht.

Ich bin meinem Urologen sehr dankbar, dass er mir damals keine Hämmer, sondern diesen Tee verschrieben hatte. Ich liebe es, wenn Ärzte möglichst sanfte Mittel verschreiben und Hämmer nur dann, wenn es unbedingt sein muss.

0

Ein unkomplizierter Harnwegsinfekt heilt meist auch ohne eine antibiotische Therapie aus, es dauert geringfügig länger. 

Wenn Sie Flankenschmerzen/Rückenschmerzen haben, dann deutet das auf eine Aszension des Infektes im Sinne einer Pyelonephritis hin. Hier hat die Antibiose einen deutlich höheren Stellenwert hinsichtlich der Prognose. Eine Pyelonephritis kann Ausgangspunkt einer Urosepsis sein. Mit Cystinol kommt man da nicht weit...

Was möchtest Du wissen?