Wie lange dauert das Pfeiffersche Drüsenfieber?

2 Antworten

Meine Freundin hatte diese Krankheit auch, es dauerte allerdings ein Monat bis sie wieder gesund wurde. Gute Besserung wünsch ich ihm!!

Pfeiffersches Drüsenfieber - Ansteckung?

Hallo,

Mein Freund ist bereits seit einigen Wochen an pfeifferschem Drüsenfieber erkrankt. Auch ich bin zum Arzt gegangen und habe einen Bluttest machen lassen, obwohl ich kaum Symptome hatte (lediglich leichte Halsschmerzen und Fieber - jedoch nur für 1 Abend). Auch der Arzt war sich nach der Untersuchung von den Lymphknoten und der Milz sehr sicher, dass ich nicht erkrankt bin, da ich keinerlei typische Symptome hatte, er hat aber zur Sicherheit doch einen Bluttest durchgeführt. Und siehe da, dieser war tatsächlich positiv. Ich habe also auch Pfeiffersches Drüsenfieber, mein Körper hat nur bereits sehr früh genügend Antikörper gebildet und die Krankheit somit abgewehrt. Der Arzt sagte nur, ich solle mich in den nächsten paar Tagen ausruhen. Aber wie sieht das jetzt mit der Ansteckung aus? Habe mal gehört, wenn man bereits Pfeiffersches Drüsenfieber gehabt hat, kann man sich nicht erneut anstecken... Stimmt das soweit? Auch, wenn die Krankheit sozusagen nicht "richtig ausgebrochen" ist? Kann ich also Kontakt mit meinem (am pfeifferschem Drüsenfieber erkranktem) Freund haben und ihn auch küssen und ich würde mich nicht erneut anstecken können, bzw. es würde mich nicht noch "schlimmer" treffen, wo es mir doch gerade wieder ganz gut geht? Ich hoffe jemand kann mir diese Frage beantworten.

Ganz liebe Grüße Anna-Lena

...zur Frage

Ist pfeiffersches drüsenfieber ansteckend für Menschen,die es schon einmal hatten?

Halli Hallo :) ich habe momentan das pfeiffersche Drüsenfieber. Den Befund bekam ich vor einer Woche, aber die Symptome habe ich schon seit knapp zwei Wochen, die haben sich mittlerweile aber deutlich gebessert. Jetzt zum wichtigen Teil meiner Frage: mein Freund kommt kommende Woche von einer längeren Reise wieder. Wr haben uns also nicht gesehen seit ich die Symptome habe. Er selbst hatte das pfeiffersche Drüsenfieber bereits. Ist er trotzdem stark gefährdet wenn wir uns küssen, oder hat er dadurch, dass er die Krankheit schon hatte IMMUNITÄT entwickelt? Vielen Dank schon mal für die Hilfe :)

...zur Frage

Nach einer ellenbogenfraktur kann ich meinen arm iimmer nur bis 90 o beugen wie lange dauert dies

Habe mir im März beim Fahrradbauern eine Ellenbogenfraktur zugezogen. Mache z.Zt. Amb. Reha. Leider klappt es immer noch nicht mit der Beugung. Wie lange dauert es bis zur Vollständigen Heilung?

...zur Frage

Wie hoch ist die Gefahr einer Reinfektion bei Pfeifferschem Drüsenfieber?

Bei meinem Mitbewohner zeigen sich seit heute Anzeichen für Pfeiffersches Drüsenfieber. Ich war vor ein paar Jahren schon mal daran erkrankt. Ich habe zwar gelesen, dass man normalerweise nach einer einmaligen Erkrankung dagegen immun ist, aber besteht die Gefahr einer Reinfektion? Danke

...zur Frage

Wie lange hat man mit einer Gürtelrose zu tun?

Wie lange dauert die Krankheit? Wann ist man wieder 100% gesund?

...zur Frage

Frage zu Epstein-Barr-Virus / Pfeiffersches Drüsenfieber

Hi community,

ich habe eine Frage, welches og. Infektion bzw. Symptom PD betrifft. Ein guter Freund von mir lag vor zwei Wochen w/ PD im Krankenhaus und kommt in 2 Wochen uns besuchen (bzw. will mich besuchen kommen). Nun habe ich mich ein bisschen über die Krankheit die er hatte / hat informiert und muss mit Erschrecken feststellen: So ganz ohne ist die ja nicht.

Kurzum zu meiner Frage: Überall im Internet lese ich, dass EBV auch noch Monate nach Infektion über den Speichel oder auch per Tröpfchen weitergegeben werden kann. An die Folge habe ich ehrlich gesagt kein Interesse.

Nun meine Frage: Ich weiß, dass meine Mutter als ich im Kindheitsalter war, eine Zeit lang wegen Pfeifferschen Drüsenfieber flach lag. Auch ich erinerre mich an eine unklare längere Krankheit / Bettlägerigkeit von mir (~2 Wochen) allerdings nicht unmittelbar in Verbindung mit PD meiner Mutter. Meine Frage zielt darauf ab: In den meisten Fällen wird ide Infektion von EBV im frühen Kindesalter symptomlos erfolgen. Kann ich auf Grund oben geschildeter Fälle, also davon ausgehen, dass ich bereits EBV in mir trage und so dagegen immun bin? Oder sollte ich mich vor Besuch meines Freundes doch lieber testen lassen (sofern das möglich ist?)

Besten Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?