Wie lange darf man Schlaftabletten nehmen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo MickeyMaus, am besten nimmst du die Packung und vertraust dich jemanden an, deiner Mutter oder deinem Vater. In einem ruhigen Gespräch mit deiner Oma muss das geklärt werden, warum sie die Tabletten nimmt. Wenn das nichts hilft, würde ich einen Arzt dazuholen. Evtl. hat deine Oma wirklich Probleme, gut das du so aufmerksam bist und dich darum kümmerst! gruß petra

Ich würde mich auch am besten an jemanden wenden und es besprechen. Es hängt nämlich auch sehr von der Art des Schlafmittels ab, bei rein pflanzlichen besteht keine große Gefahr. Deine Sorge ist aber nicht unbegründet, deshalb besprich es unbedingt innerhalb Deiner Familie.

Aufgrund des Gewöhnungseffekts sollten Schlaftabletten in der Regel nicht länger als zwei Wochen eingenommen werden. Es sei denn man hält Rücksprache mit dem Arzt und das tut deine Oma wahrscheinlich nicht oder? Das sie nicht mehr gut schlafen kann, hat mit Sicherheit auch einen Grund, den es zu suchen gilt. Sie sollte zum Arzt gehen!

Wielange soll ich das Antibiotika einnehmen?

Ich soll drei Wochen lang Antibiotika einnehmen. Der Arzt hat mir aber eine Packung verschrieben, das sind für ein paar Tage mehr Tabletten drin. Soll ich die Packung zu Ende nehmen oder wirklich nur genau die drei Wochen einhalten?

...zur Frage

Immer brennende Schmerzen im Rücken und im Bein wenn ich liege - warum?

Ich bin vor 3 Wochen am Rücken operiert worden. Seitdem kann ich nicht mehr schlafen, weil es brennt wie Feuer sobald ich mich hinlege abends (tagsüber eher nicht) ... ich mache die Nächte durch - kann nicht mehr 😢

Warum ist das so und was mache ich dagegen? ?

Die Ärzte zucken nur mit den Schultern und meinen 'gereizter' Nerv...

Was mach ich dagegen? Ich bin so müde

...zur Frage

Kann kaum noch schlafen - Schlafprobleme ?!

Hallo Leute, also seit ca. 1 Woche jetzt habe ich starke Probleme beim schlafen... ich erläuter das mal kurz.

Und zwar gehe ich immer so um 23, spätestens 0 Uhr ins Bett und entweder ist das so, dass ich so um 4 Uhr wach werde und dann absolut nicht mehr einschlafen kann...das war jetzt schon 2 Nächte in dieser Woche so...ich bin dann natürlich im Bett geblieben und hab versucht zu schlafen, aber um 11 Uhr bin ich dann aufgestanden, weils keinen Sinn mehr hatte. Soo, bei den anderen Nächten war das so das ich aufjedenfall mehrmals Nachts wachgeworden bin und dann auch einige Zeit brauchte um wieder einzuschlafen, und dann trotzdem ab 7 Uhr spätestens die Schlafenszeit für mich beendet war, obwohl ich noch TODMÜDE war. Das komische an allem ist, das ich vorher nie Probleme hatte, ich brauchte zwar öfter eine halbe- bis Stunde zum einschlafen, aber sonst habe ich eigentlich immer durchgeschlafen und dann auch lange, gerne mal bis 12 Uhr.

Tagsüber bin ich seitdem das jetzt so ist überhaupt nicht mehr zu gebrauchen! So gegen 15 Uhr werde ich Hundemüde, sodass ich mich echt anstrengen muss nicht einzuschlafen und wenns abends wird, fühl ich mich absolut schrecklich übermüdet. Ich habe an 2 Tagen auch schonmal versucht einen kleinen Mittagsschlaf einzulegen, aber da fiel es mir total schwer einzuschlafen und außerdem war ich gegen Abend genauso gerädert.

Was ich dazu noch sagen kann ist, dass ich psychische Probleme habe und auch regelmäßig zum Psychologen gehe. Wenn ich nächste Woche wieder einen Termin habe, werde ich das aufjedenfall auch ansprechen, aber ich würde trotzdem jetzt gerne mal eure Meinung wissen....Und selbst wenn's mit meinen Problemchen zusammenhängen würde, dann wunderts mich aber auch, dass das so plötzlich kommt, immerhin hab ich das Psychische schon Monate/Jahre lang...

Kann das sein das ich irgendwie eine Schlafstörung entwickelt habe, oder was könnte da sonst los sein? Und was kann ich tun? Mir vielleicht Schlaftabletten verschreiben lassen?

Soo, sorry das der Text so lang geworden ist, ich hoffe das es trotzdem jemand liest! :)

...zur Frage

Nebenwirkungen von Medikamenten?

Meine Oma nimmt mindestens 7 Tabletten und das morgens, mittags und abends. das kann doch nicht gut sein.... Vertragen sich soviele Tabletten nebeneinander?

...zur Frage

Medikament Circadin 2mg gegen Schlafstörung - 2 Tabletten einnehmen?

Guten abend,

und zwar benutze ich ab und an das Medikament Circadin, weil ich eine Schlafstörung habe. Allerdings ist das jetzt nicht soooo sonderlich hilfreich, also sehr viel Unterschied macht das nicht. Drum frage ich mich, kann ich es mal mit einer höheren Dosis probieren?

Auf dem Zettel oder im Internet steht darüber allerdings nicht und ich habe Angst, dass da dann was passieren kann.

Geht das, oder passiert dadurch was?

Danke für Antworten, falls das jemand kennt!

P.S. Ja ich weiß ich müsste einen Arzt fragen, allerdings will ich das unbedingt heute Nacht schon machen, weil ich morgen früh raus muss und unbedingt gut schlafen muss.

...zur Frage

Wieviele Baldriantabletten darf man nehmen?

Da ich momentan viel (seelischen) Stress habe und deshalb nicht gut einschlafen kann, habe ich gestern eine Baldriparan stark für die Nacht eingenommen. Auf der Packung steht was von rinrm Dragee, aber ich habe keine Wirkung gespürt. Kann ich heute mal 2 oder 3 Dragees einnehmen oder ist das dann zuviel?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?