Wie lange darf man in der Schwangerschaft Sport treiben?

3 Antworten

Hallo Knopfauge,

grundsätzlich hängt das stark davon ab wie gut dein Trainingszustand vor der Schwangerschaft war und wie intensiv du trainierst. Ich habe bei meinen Trainingsmamas einige Frauen die bis in das späte Trimester noch Joggen, andere hören bereits im 1. Trimester auf.

Generell kann man sagen, dass man als "Normalo" im 3. Trimester nicht mehr Joggen sollte und eventuell auch bei der Auswahl der Sportarten etwas aufpassen sollte.

Ich selbst habe bis zum Ende meiner Geburt noch Krafttraining und Schwimmen als Sport gemacht und es hat mir sehr sehr gut getan, falls du ein paar Ideen brauchst findest du hier noch weitere Infos zu Thema Sport in der Schwangerschaft

https://fitness-fuer-mamas.de/sport-in-der-schwangerschaft/

Viele Grüße

Hana

Es ist nicht die Frage, ob, sondern was, wie intensiv und wie lange. Solange du dich gut fühltst und dich nicht überanstrengst, ist Sport gut für dich und das Kind. Das Kind brauchst sogar "Ruckeln", etc. - das sind Reize, welche das Nervensystem und die Sinneswahrnehmung anregen. Du solltest natürlich alles vermeiden, wo Sturzgefahr besteht oder ruckartige Bewegungen sind. Du solltest nicht außer Atem kommen. Besonders gut ist Yoga... Da gibt es inzwischen in sehr vielen Yogazentren spezielle Yogakurse für Schwangere.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass man Sport im Maßen machen kann, wenn man sich wohlfühlt und es nicht übertreibt. Du solltest nicht außer Atem kommen, damit dem Kind nicht der Sauerstoff fehlt. Das Kind liegt gut gepuffert im Fruchtwasser, mach Dir da keine Sorgen. Ich würde jedoch nichts machen wo eine erhöhte Sturzgefahr besteht oder ruckartige Bewegungen nötig sind, wie z.B. beim squashen.

Was möchtest Du wissen?