Wie lange darf ich Nasenspray einnehmen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ergänzend zu Lena101 möchte ich Dich noch davor warnen, Nasenspray (schleimhautabschwellendes) länger als ein paar Tage hintereinander zu benutzen. Du wirst leider sehr schnell abhängig davon, d. h. Deine Schleimhäute schwellen immer wieder an, Du bekommst schlecht Luft durch die Nase, nimmst Nasenspray, ... das ist ein teuflischer Kreislauf, aus dem man ohne richtige kleine "Entziehungskur" dann nicht mehr herauskommt.

Auch ich würde Dir raten, lass beim HNO-Arzt Deine Ohrenschmerzen und die Allergie abklären, und versuche ab sofort, ohne schleimhautabschwellende Nasentropfen auszukommen!

Grundsätzlich sollte man Nasensprays nicht zu lange verwenden. Als Allergiker bleibt Dir allerdings kaum eine Wahl und in derartigen Fällen, bei einer dringenden medizinischen Indikation, können Medikamente auch länger angewendet werden - unter ärztl. Kontrolle natürlich. Was Deine Ohrenschmerzen anbelangt, solltest Du Dich lieber an einen HNO-Arzt wenden, als mit Selbstmedikationen u.U. noch Schaden anzurichten. Ohrenschmerzen können eine Vielzahl an Ursachen haben, die nur der Facharzt erkennen kann und dementsprechend kann auch nur der Facharzt die richtigen Medikamente finden.

Also was die anderen schreiben ist vollkommen richtig. Mit Nasenspray muss man vorsichtig sein weil man, bzw. die Schleimhäute, abhängig werden und man dann eine "Stinknase" bekommen kann, weil die Schleimhäute teilweise absterben. Wenn Du allerdings Nasenspray, wie z.B. von Vividrin, gegen Heuschnupfen meinst, das ist nicht so gefährlich in der längerfristigen Anwendung.

Was möchtest Du wissen?