Wie lange „darf“ Entwicklungsstottern andauern?

1 Antwort

Das ist in diesem Alter noch nicht besorgniserregend:

"Entwicklungsstottern:

Die meisten Kinder durchlaufen zwischen zwei und fünf Jahren in ihrer Sprachentwicklung eine Phase, in der Denken und Sprechen nicht immer miteinander Schritt halten können.

Hierbei wiederholt ein Kind so lange bestimmte Worte, bis ihm der gesuchte Begriff wieder eingefallen ist (Beispiel: Der-der-der Hund hat mich gebissen.). Das ist normal und legt sich meist spätestens bis zur Pubertät wieder.

Bei etwa 25 Prozent der Kinder entwickelt sich daraus aber ein "echtes" Stottern, das behandlungsbedürftig ist."

http://www.netdoktor.de/Gesund-Leben/Baby+Kind/Entwicklung/Stottern-bei-Kindern-2123.html

Was möchtest Du wissen?