Wie lange darf ein Port angestochen bleiben?

2 Antworten

Eine Portnadel kann mehrere Tage im Port verbleiben, wenn man sorgfältig unter Beachtung der Hygiene mit Ihr umgeht. Wochenlang würde ich sie nicht drinlassen. Bei unzureichender Hygiene können tatsächlich Erreger in das System gelangen, was sich zu einem nicht unerheblichen Problem ausweiten kann.

Hallo Zizazoll,

eine max.Liegezeit für einen Port gibt es nicht.Heutzutage können die Portsysteme schon bis 2000 mal benutzt werden.

Das Portsystem ist über eine Silikonmembran (Septum) benutzbar und wenn die Punktionsnadel wieder herausgezogen wird ,verschließt sich das System sofort wieder und es kann nichts herein dringen.

Außerdem werden die Portanlagen vor jeder Benutzung aspiriert und mit Nacl 0,9% gespült.Desweiteren werden auch die Portanlagen alle 3Monate oder je nach Standard mit einem Heparin Blog versorgt.

Liebe Grüße bobbys:)

Infusionen nötig aber Probleme mit dem Zugang

Hallo!

Bis ich (hoffentlich Ende dieser oder Anfang nächster Woche) einen neuen Port bekomme, hat mein Hausarzt mir angeboten, dass ich von ihm zur Überbrückung und bei Beschwerden durch den Flüssigkeitsmangel Infusionen bekommen kann.

Heute hatte ich wieder massive Kreislaufprobleme und hatte deshalb um eine Infusion gebeten. Das Problem war aber, dass er keine geeignete Vene gefunden hat. Er kann eigentlich sehr gut stechen und das tat auch deutlich weniger weh als zuletzt im Krankenhaus, aber heute hatte er keinen Erfolg. Nach 4 Versuchen, bei denen zwar immer Blut kam, aber nichts rein lief, bzw. die Umgebung immer sofort dick wurde, hat er aufgegeben.

Ähnliche Probleme hatte ich zuletzt auch bei meinen Krankenhausaufenthalten, wo die Ärzte auch immer schon Schwierigkeiten hatten, mir Zugänge zu legen. Einmal hat der Stationsarzt sogar einen Anästhesisten dazu geholt. Weder an den Händen/Armen noch an den Füßen hatte es zuletzt geklappt. Und Blut abnehmen hat zuletzt auch nur der Anästhesist, und das auch nur aus der Leiste, geschafft.

Gibt es eine Möglichkeit, was ich selber tun kann, damit die Venen wieder besser werden? Einfach mehr trinken geht ja leider nicht... Irgendwelche Vitamine oder so? Denn ich brauche ja zumindest für die OP, wenn ich den Port bekomme, auch einen Zugang. Und optimaler wäre natürlich, wenn ich vorher auch noch die ein oder andere Infusion bekommen würde.

Danke und viele Grüße, Lexi

...zur Frage

Bio-Medical Center, Hoxsey Clinic, Mexico bekannt?

Hallo rundum,

ich habe vor Mitte Mai einen Knoten in meiner Brust gefunden, der innerhalb von einer Woche auf 2 cm angewachsen ist. Diagnose: Der seltene Brustkrebs beim Mann, shit.

Die OP Ende Juli ist gut verlaufen, nun erwartet mich die klasssische Chemo-Strahlen-Hormonbehandlung.

Negativ: Sehr rasch wachsender Knoten gewesen Positiv: Früh erkannt und nur ein benachbarter Lymphlknoten war leicht befallen, die 12 anderen sind clean, die CT ergab keinen weiteren Betroffenheit.

Nun zu meiner Frage. Ich bin sehr an (begleitenden) Alternativtherapien interessiert und werde mit Tipps quasi überhäuft. Kennt jemand von Euch das "Bio-Medical Center (Hoxsey Clinic) in Tijuana, Mexico? http://www.cancure.org/hoxsey_clinic.htm

Eine Freundin hatte vor 2 Jahren Brustkrebs, hat die Chemo bgelehnt und war dann ein paar Wochen in jener Klinik. Sie ist begeistert davon, seither frei von Krebs. Ob wegen Hoxsey oder weil zum Glück nichts nachgekommen ist, ist natürlich offen ...

Sagt jemanden das was? Erfahrungen? Berichte? Ein paar warnende Beoträge im Internet habe ich schon gesehen, aber persönlichen Erzählungen glaube ich mehr ...

Danke für Hinweise und Meinungen, Roobert

...zur Frage

Hautkrebs - Brustkrebs

Hallo

ich habe seit 10 Jahren Hautkrebs mit einer Metastase in der Lunge und einer in den Lymphknoten. Bei der regelmäißgen Nachsorge wurden 2 verdächtige Stellen rausgeschnitten. Sind lt. Histo unauffällig. beim PET CT ist ein Lymphknoten im Bauch und in der Brust etwas aufgefallen. Es wurde Ultraschall von der Brust und MAmmografie gemacht. Ergebnis Knoten in der Brust und Verkalkungen. Man hat gleich eine Biopsie gemacht. Ich habe den OA von der Radiologie gelöchert und nach íhrer Erfahrung mit solchen Knoten gefragt, ohne die Histo zu kennen. Es sieht lt. ihren Aussagen nicht gut aus. SIe sprach schon von Brusterhaltenden OP. OA, der die Biopsie gemacht hat, sagt das gleiche.

Ih rechne jetzt natürlich mit dem Schlimmsten und will einfach ein paar Infos von Brustkrebsbetroffenen haben. Wie war es bei euch Kalk und Knoten entfernt? Brust erhalten. Chemo, Strahlentherapie?

Bauch sollte eigentlich nicht operiert werden, sondern Verlaufskontrolle. Gewinnt mit dem neuen Brustergebnis natürlich wieder an Brisanz.

ich weiß, dass ich die Histo abwarten muss, aber wie gesagt, ich will einfach vorher schon ein paar Infos.

Vielen Dank für eure Antworten.

Grüssle

...zur Frage

Hilfe! Schon wieder erhöhte Temperatur

Hallo! Ich kann es kaum glauben: seit gestern habe ich wieder erhöhte Temperatur.

Im Oktober hatte ich eine Portinfektion mit Sepsis (stapphylococcus aureus und klebsiella oxytoca) und der Port wurde entfernt. Letzten Donnerstag habe ich einen neuen Port implantiert bekommen. Ich hatte danach zwar ziemlich starke Schmerzen, aber der Arzt sagte Montag bei der Wundkontrolle die Wunde würde sehr gut aussehen. Am Samstag war ich wegen der starken Schmerzen beim Notdienst, da wurde auch Blut abgenommen. Die Ärztin sagte, der CRP wäre leicht erhöht, was aber 2 Tage nach einer OP nichts zu sagen hätte. Und auch sie meinte, die Wunde würde gut aussehen.

Gestern habe ich mich wieder so fiebrig und schüttelfrostig gefühlt und da habe ich zur Sicherheit Fieber gemessen und hatte 37,9°C. Abends habe ich nochmal gemessen, da hatte ich 37,1°C. Aber ich hatte auch 2 Std. vorher eine Ibuprofen 600 genommen. Die soll ich wegen der Schmerzen zur Zeit 3x tägl. nehmen.

Heute morgen hatte ich 37,2 und vorhin (unmittelbar vor Ibu-Einnahme) 37,8°. Ich will in ca. 1 Std. wenn das IBU wirkt, nochmal messen.

Aber ich mache mir jetzt echt Gedanken. Eine erneute Portinfektion (was eine Katastrophe wäre) kann es ja eigentlich nicht sein, da der Port noch nicht angestochen wurde. Das erste mal ist für morgen geplant. Da war also seit der OP keiner dran und immer Verband drüber.

Und eine Wundinfektion würde ich eigentlich auch eher ausschließen, da der Arzt ja sagte, die Wunde würde sehr gut aussehen. Und wärmer ist die Stelle auch nicht. Jetzt bin ich nmir unsicher, ob ich mal unter den Verband gucken soll, der soll eigentlich bis morgen drauf bleiben.

Zu sehen ist lediglich ein riesiger Bluterguss, der langsam aber schon eine gelbliche Färbung annimmt.

Morgen habe ich sowieso einen Kontrolltermin beim Arzt. Kann ich so lange warten oder sollte ich lieber heute noch zum Notdienst?

Was meint ihr dazu?

Danke und viele Grüße, Lexi

...zur Frage

Port läuft schlecht

Hallo!

Seit 9 Tagen habe ich jetzt meinen Port, letzten Donnerstag wurde er das erste mal angestochen. Morgen ist ein Wechsel der Portnadel geplant.

Dennoch muss ich hier heute nochmal eine Frage stellen, in der Hoffnung, dass sich vielleicht jemand damit auskennt.

Und zwar ist es so, dass in der letzten Nacht die Ernährungslösung nur sehr langsam gelaufen ist, obwohl der Tropfenzähler relativ schnell eingestellt war (200 ml/h). Heute morgen war nach 12 Stunden noch nicht mal die Hälfte durchgelaufen (ich habe 1000 ml-Beutel). Die Schwester vom Pflegedienst heute morgen meinte, dass ich vielleicht im Schlaf etwas den Schlauch abgeknickt habe, das könne schonmal vorkommen.

Jetzt bin ich auch wieder seit 1 Std, angeschlossen und es läuft wieder nur sehr langsam. Jetzt habe ich gerade festgestellt, dass ich die Laufgeschwindigkeit etwas mit meiner Körperhaltung beeinflussen kann. Sprich, setze ich mich kerzengerade aufrecht (mit leicht durchgedrücktem Rücken) hin, dann läuft es schneller, als wenn ich z.B. gemütlich auf der Couch sitze. Lege ich mich auf die Seite läuft es mit anderer Geschwindigkeit als wenn ich auf dem Rücken liege. Das Spülen vor Anlage der Nahrungslösung ging ganz normal (da habe ich normal auf einem Stuhl gesessen)

Hat das was zu sagen? Muss ich mir da Gedanken machen?

Jetzt ist ja leider niemand mehr zu erreichen, den ich sonst fragen könnte. Ich kann ja alle (Arzt bzw. Pflegedienst) erst morgen früh wieder erreichen.

Kennt sich jemand von euch damit aus?

Viele Grüße und Danke! Lexi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?