Wie lange braucht eine Gürtelrose um zu heilen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Gürtelrose (Herpes zoster) nimmt in den meisten Fällen einen günstigen Verlauf: Zwei Drittel der Fälle heilen folgenlos ab.

Eine Gürtelrose heilt auch ohne Behandlung meist innerhalb von zwei bis vier Wochen ab.

Der Verlauf der Gürtelrose hängt allerdings vom Alter der Betroffenen ab:

Kinder zeigen im Allgemeinen eine günstig verlaufende Gürtelrose, bei Erwachsenen können sich jedoch starke Schmerzen entwickeln.

Diese Schmerzen sind in der Regel umso stärker, je älter die Betroffenen sind, und können lange anhalten.

(http://www.onmeda.de/krankheiten/guertelrose-verlauf-1332-7.html)

Wie lange dauert es bis eine bakterielle Vaginose aufsteigt?

Geht das schnell oder braucht es ein paar Wochen?

...zur Frage

Darf man mit Gürtelrose überhaupt arbeiten gehen?

Die Freundin meiner Tochter arbeitet in einem Schuhgeschäft als Lehrling und darf nicht kranksein mit Gürtelrose. Ist das überhaupt erlaubt?

Ich würde sagen, so jemand gehört ins Bett! Sie schleppt sich todmüde täglich zur Arbeit...

...zur Frage

Wie lange dauert eine Gürtelrose?

Wie lange dauert es bis eine Gürtelrose wieder abgeheilt ist? Hab das jetzt schon seit ca. einer Woche, behandel das auch regelmäßig.

...zur Frage

Wie lange hat man mit einer Gürtelrose zu tun?

Wie lange dauert die Krankheit? Wann ist man wieder 100% gesund?

...zur Frage

Lange Schmerzen durch Gürtelrose - Alternative Behandlungsmethoden gesucht

Meine Großmutter hatte vor ca. 1,5 Jahre eine "starke" Gürtelrose um nahezu den gesamten Oberkörper. Diese ist nach ein paar Monaten abgeheilt. Bis heute klagt Sie über sehr starke, nicht nachlassen wollende Schmerzen. Dies führt soweit, dass Sie auch keinerlei Arbeiten mehr verrichten kann und will und nur noch schläft. Verschiedene Ärzte haben keine weitere Ursache für die Schmerzen gefunden. Dementsprechend gibt es auch keine weitere Behandlung. Daneben leidet Sie allerdings noch an Depressionen, wird daher auch mit Anti-Depressiva behandelt. Meine Frage wäre nun was könnte man ihr als Alternative Behandlungsmethode geben. Salben, Cremes, Tinkturen aber auch gerne Medikamente. Am besten wären homöopathische Mittel. Ein weiterer Besuch beim Arzt ist nahezu ausgeschlossen, von diesen wird Sie auf Dauer leider nur "belächelt" und heimgeschickt. Vielen Dank!!

...zur Frage

Windpocken - Gürtelrose

Mir hat meine Schwester erzählt, dass es Studien gäbe, wonach für Menschen, die als Kind eine Windpockenerkrankung durchgemacht haben, die Gefahr groß sei später an Gürtelrose zu erkranken. Stimmt das?

Inwieweit gibt es denn da Zusammenhänge?

Wo kan man dazu einschlägige Informationen bekommen.

Ich selbst hatte als Kind Windpocken und dann im fortgeschrittenen Alter kurzzeitig eine Gürtelrose, weil ich mich bei einer Freundin angesteckt habe. Die Gürtelrose heilte jedoch innerhalb kürzester Zeit wieder ab.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?