Frage von Jennnsn, 21

Wie lange brauchen selbstauflösende Fäden?

Ich hatte vor 7 Wochen eine Hüft OP und die Wunde ist dementsprechend auch tief. Ich hatte die OP in einer weit weg gelengendem Krankenhaus, da ich von einem Spezialisten operiert werden wollte. Nach 3 Wochen ging ich dann zu meinem gewöhnlichen Arzt um mir die Fäden ziehen zu lassen, da im Entlassungsbrief auch stand, dass ich sie nach 2-3 Wochen ziehen lassen sollte. Der Arzt und ich waren dann nach dem öffnen des Pflasters ziemlich überrascht da man keine Fäden sah, mein Arzt wusste selber nicht genau bescheid welche Methode bzw Fäden die zum schließen der Wunde genommen haben und meinte dass sie selbstauflösend sind. Nun sieht man aber die blauen Fäden teilweise immernoch sehr gut unter der Haut hervorscheinen und meine Frage ist, ist das normal? Und wie lange brauchen die bis sie sich komplett auflösen? Ich habe versucht in dem Krankenhaus in dem ich operiert wurde zu fragen, jedoch war es nur ein hin und her da ich mich nicht ganz mit den Namen der Ärzte auskannte und es schon fast 2 Monate her ist, soll ich nochmal zum Arzt gehen oder noch warten ob die Fäsen blasser werden?

Antwort
von fishfischer, 9

mir wurde mal gesagt, dass sich die Nahtfäden tatsächlich erst nach etwa drei Monaten vollständig auflösen würden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten