Wie lange bekommen Kinder extra Fluor?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

3 Jahre lang sollte man Fluoride in Form von Tableen oder Tropfen geben

Die schützende Wirkung der Fluoride ist unbestritten

Fluoride sind unbestritten ein wesentlicher Bestandteil einer wirkungsvollen Vorbeugung von Karies. So sind denn auch Kinder- und Jugendärzte wie auch Zahnärzte nach wie vor einer Meinung, dass verschiedene Maßnahmen der Fluoridierung erheblich dazu beigetragen haben, dass sich in Deutschland die Zahngesundheit von Kindern und Jugendlichen seit einigen Jahren stetig verbessert. Damit die karieshemmende Wirkung von Fluorid so früh wie möglich zum Tragen kommen kann, haben Kinder- und Jugendärzte wie auch Zahnärzte 1996 gemeinsam ein Programm zur Vorbeugung von Karies verabschiedet. Danach sollen Säuglinge und Kleinkinder in den ersten drei Lebensjahren möglichst Fluoride in Form von Tabletten oder Tropfen erhalten.

Allerdings waren und sind sich die Wissenschaftler nicht einig, ob diese innere Anwendung, das heißt die Aufnahme durch den Körper bereits während der Reifephase der Zähne, oder eine lebenslange äußere Anwendung mittels Zahnpasta direkt am Zahnschmelz sinnvoller ist.

Quelle: http://www.kindergesundheit-info.de/themen/risiken-vorbeugen/zahngesundheit/gesunde-zaehne/fluoridversorgung/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Conrado 18.08.2013, 20:05

die schützende Wirkung von Fluoriden ist keinesfalls unbestritten, sondern SEHR UMSTRITTEN....

0

Hallo Pfotenabdruck,

ein befreundeter Zahnarzt hat mir dringend davon abgeraten die Fluorette zu geben. Die Zähne würden weisse Flecken bekommen und der Fluorgehalt im Körper wäre zu hoch. Mit der normalen Nahrung nimmt das Kind genug Fluor auf. Daher habe ich die Fluorette weggelassen.

Liebe Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir haben das beim Kinderarzt bis zum 4. Lebensjahr verschrieben bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?